Dallas Mavericks (13-26) – Chicago Bulls (13-25), NBA Tipp 06.01.2018

Tipp: Dallas Mavericks

Die Mavs konnten acht ihrer 13 Siege vor den eigenen Fans einfahren. Chicago konnte auswärts hingegen erst vier von 19 Spielen gewinnen, sodass der Vorteil hier sicherlich bei Dallas liegt. Die Bulls gestalteten ihre letzten Spiel zwar knapp, doch insgesamt war Dallas zumindest seit Weihnachten etwas erfolgreicher. Zudem hatten sie die Warriors am Rande eine Niederlage, sodass Heimvorteil und Selbstvertrauen für die Mavs sprechen. Der Tipp sollte daher auf die Heimmannschaft aus Dallas gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,53
200€

 

NBA – Dallas Mavericks (13-26) vs Chicago Bulls (13-25)

Die Dallas Mavericks empfangen in der heutigen Nacht die Chicago Bulls. In diesem Matchup einen Favoriten auszumachen ist nicht wirklich einfach, sind die Bilanzen beider Teams ähnlich und lassen sich auch im Saisonverlauf einige Parallelen erkennen. So starteten Beide schwach und machten einen wenig konkurrenzfähigen Eindruck, kamen jedoch in den letzten Wochen etwas besser in Fahrt.

Die Dallas Mavericks verloren zwar das erste Spiel im Jahr 2018, machten es dabei allerdings lange spannend. 122-125 hieß es am Ende gegen den Meister aus Golden State und erst ein Dreier drei Sekundenn vor dem Ende brachte die Entscheidung zu Gunsten der Warriors. Dennis Smith Jr. verpasste die Chance auf den Ausgleich, nachdem Harrison Barnes das Spiel in der letzten Minute zweimal ausgleichen konnte.

Für die Mavs war die Niederlage aber kein Rückschritt, spielten sie gut mit und konnten sie ihre Toughness unter Beweis stellen. Zudem konnten sie den positiven Eindruck der letzten Wochen fortführen, verschlechterte sich die Bilanz im Monat Dezember nicht. Eine Siegesserie von vier Spielen sorgte nach Weihnachten für ein gutes Gefühl und dafür, dass die Mavs in der Tabelle bis auf Rang 12 klettern konnten.

Während dieser Zeit wusste beispielsweise auch Rookie Dennis Smith Jr. zu überzeugen. Vor allem sein Triple Double gegen die Pelicans stach heraus, war er damit der drittjüngste Spieler, der jemals ein Triple Double erzielen konnte. Neben dem Jungspund weiß allerdings auch Dirk Nowitzki zu überzeugen. Auch wenn seine besten Tage rum sind, spielt der 39-järhige solide und wusste seinem Team in den letzten fünf Spielen mit 14,2 Punkten und 7,2 Rebounds zu helfen.

Für das Team aus Chicago lief es im Dezember sogar noch etwas besser. Hatten die Mavs eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen, wusste Chicago sogar 10 von 16 Spielen zu gewinnen. Dabei startete der Monat schwach und zunächst verloren sie drei Spiele, durch die sich die Niederlagenserie, die im November begann, auf zehn Spiele ausbaute.

Völlig überraschend gewannen sie aber anschließend sieben Spiele in Folge und nach Niederlagen gegen die Cavs und Celtics, folgte drei weitere Siege. Nikola Mirotics Rückkehr war sicherlich ein Grunde dafür, warum die Bulls plötzlich wieder gefährlicher wurden. Doch auch der Rest des Teams präsentierte sich etwas stärker und wusste zu überzeugen.

In den letzten drei Spielen gingen die Bulls allerdings wieder als Verlierer vom Feld. Eine knappe Pleite gegen die Wizards (110-114), eine Overtime-Niederlage gegen Portland (120-124) und zuletzt die Niederlage gegen Toronto (115-124), warfen die Mannschaft von Coach Fred Hoiberg ein wenig zurück, kritisierte der Trainer nach dem letzten Spiel vor allem das Ego-Gezocke seiner Mannschaft.

Immerhin gibt es in keiner Mannschaft neue Verletzte und die Rückkehr bzw. das Debüt von Zach LaVine im Trikot der Bulls rückt immer näher. Die Mavs warten weiter auf die Rückkehr von Seth Curry und müssen zudem auf Nerlens Noel verzichten.

Player to watch: Dirk Nowitzki

Der große Blonde beeindruckt durch Kontinuität und verpasste in dieser Saison kein einziges Spiel. Nachdem er zu Saisonbeginn ein wenig Zeit brauchte um einen Rhythmus zu finden, erzielte er in den letzten acht Spielen immer mindestens 12 Punkte und war auch ein Grund für die Erfolge der Mavs. Gegen den jungen Markkanen sollte er seine Erfahrung ausspielen können und seinen Schnitt von 12,1 Punkten erneut mit 12 Zählern erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken