Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks - NBA Tipp - 08.11.2017 - 01.00 Uhr

Wenn die Cleveland Cavaliers und die Milwaukee Bucks heute aufeinandertreffen kommt es zum Duell zwischen LeBron James und Giannis Antetokounmpo – zwei Topfavoriten auf den MVP-Titel. Doch die Freude auf dieses Matchup hält sich derzeit bei beiden Mannschaften in Grenzen, stimmen die Ergebnisse nicht. So haben die Cavs derzeit nur eine Bilanz von 4-6 vorzuweisen, bei den Bucks sieht es kaum besser aus. Sie stehen derzeit bei 4-5.

Vor allem die Probleme der Cavs sind derzeit aber großes Thema in den Medien. Auch wenn LeBron betonte, dass er sich zu diesem Zeitpunkt der Saison keine Sorgen macht, waren die Auftritte alles andere als zufriedenstellend. So gingen fünf der letzten sechs Spiele verloren und der einzige Sieg kaum gegen die Wizards, als LeBron James mit 57 Punkten mal wieder bewies, warum er noch immer der vielleicht dominanteste und beste Spieler der Liga ist.

Er selbst sagte danach, er fühle sich so gut wie nie in seiner Karriere, leider konnte er die 115-117 Pleite gegen die Hawks aber anschließend auch nicht verhindern, obwohl er mit 26 Punkten und 13 Assists zu überzeugen wusste. Doch es sind seine Mitspieler, die keine Leistung bringen. Rose traf vier seiner 12 Würfe und war als Starter mit 10 Punkten noch der beste Mann neben LeBron. Crowder und Smith blieben jedoch blass, Love war erkrankt und konnte das Spiel nicht zu Ende bestreiten und insgesamt fehlt ein zweiter, konstanter Leistungsträger neben James.

Ärgerlich an dieser Stelle sicherlich, dass Isaiah Thomas noch immer verletzt ist und auch Tristan Thompson nun einen Monat ausfallen wird. Dazu wurde zuletzt auch der Trainer thematisiert, sodass das übliche Krisengerede in vollem Gange ist. Die Cavs sollten jedoch erfahren genug sein um die Probleme in den Griff zu bekommen, zudem kann LeBron bei Bedarf einen Gang hochschalten. Doch natürlich wäre ihm lieber, wenn das Team funktioniert und er so in Hinblick auf die Playoffs nicht in jedem Spiel an seine Grenzen gehen muss.

Heute wird er es aber mit aller Wahrscheinlichkeit müssen, da ihm mit Giannis Antetokounmpo, der bisher wohl dominanteste Spieler der noch jungen Saison gegenübersteht. Doch auch der Motor bei Milwaukee geriet zuletzt ins Stocken und sie verloren ihre letzten drei Siele gegen die Thunder, Hornets und Pistons. Dabei lief es sowohl offensiv als auch defensiv nicht besonders gut und die Niederlagen waren sogar verdient.

Antetokounmpo blieb in diesen Spielen stets unter 30 Punkten, machte aber trotzdem ordentliche Spiele. Seine Teamkameraden von der Bank ließen zuletzt aber Leistung vermissen. Nach der letzten Pleite gegen die Pistons nahm der Veteran Jason Terry sich und seine Kollegen in die Pflicht. Verständlich und nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass die Starter 85 der 96 Punkte erzielten.

Doch die durchwachsenen Leistungen von der Bank sind nur ein Ansatzpunkt wie Jason Terry verriet. Denn die Defensive funktioniert auch nicht. So machte er sich wenig Sorgen darüber, dass man offensiv die Würfe nicht trifft, in der Verteidigung müsse man jedoch wieder besser stehen um ggf. schwere Phasen auf der anderen Seite des Feldes zu überstehen.

Beide Teams bringen also ihre Probleme mit in dieses Spiel, so dass die Probleme in der Mannschaft heute eine größere Rolle spielen, als das interessante Matchup zwischen LeBron und Giannis. Bei den Cavs fehlen Thomas, Thompson und Shumpert – Love ist fraglich. Die Bucks müssen auf Parker und Monroe verzichten.

Tipp: Cleveland Cavaliers

Beide Teams straucheln und es gibt auf beiden Seiten kaum Gründe, die für einen Sieg sprechen. Doch die Erfahrung der Cavs, ein LeBron, der sich von Antetokounmpo sicher nicht vorführen lassen will und die Tatsache vor den eigenen Fans zu spielen, bringt die Cavs dann doch in die Rolle, dass Spiel eher gewinnen zu können. Zudem strahlen die Bucks derzeit auch kaum Gefahr aus, sodass LeBron und Co. mal wieder einen Sieg einfahren.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

 

Player to watch: LeBron James

James 57 Punkte gegen die Wizards waren eine absolute Demonstration der Stärke. Vor allem gegen den kleineren John Wall suchte James zum Ende immer wieder das Duell – mit Erfolg. Ansonsten scorte er viel aus dem Fastbreak, wusste jedoch auch punktuell mit irrwitzigen Fadeaways seine Klasse zu beweisen. 28,8 Punkte, 9,1 Rebounds und 7,2 Assists sind absolute MVP-Werte und so darf man auch heute auf einen MVP-würdigen Auftritt hoffen. Er wird sich jedoch auf ein intensives Duell mit Antetokounmpo einstellen und so vielleicht das eine oder andere Mal, den Pass suchen, sodass man ein Double Double erwarten kann, wie bereits in den letzten vier Spielen.

 

Liveticker und Statistiken