Cleveland Cavaliers (47-30) – Toronto Raptors (55-21), NBA Tipp 04.04.2018

Direkt nach der Osterpause kommt es zu einem absoluten Topspiel in der Eastern Conference, zwischen den Teams, die mit den Celtics nicht nur an der Spitze der Tabelle stehen, sondern auch die vielleicht besten Chancen haben, in die Eastern Conference Finals einzuziehen. Die Cleveland Cavaliers empfangen die Toronto Raptors und nachdem jedes Teams eines der ersten beiden Spiele gewinnen konnte, entscheidet das heutige Spiel über den Sieg in der saisoninternen Serie.

Tipp: Cleveland Cavaliers

Favorisiert sind dabei überraschenderweise die Cleveland Cavaliers, die in den letzten Wochen wieder in besser in Fahrt kamen und acht ihrer letzten neun Spiele gewinnen konnten. Die Raptors verloren andererseits vier der letzten sieben Partien, stecken gerade in einer sehr schweren Phase und laufen sogar Gefahr noch den ersten Platz zu verlieren. Für Toronto wäre der Sieg also Gold wert, doch die Cavs sind etwas besser drauf, und zeigten in den letzten Jahren schon oft genug, dass die Raptors keine Chance haben, wenn es drauf ankommt. Daher sollte der Tipp aus Heimteam aus Cleveland gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€

 

NBA – Cleveland Cavaliers (47-30) vs Toronto Raptors (55-21)

Die Cleveland Cavaliers erspielen sich langsam aber sicher wieder ihre Playoff-Form, bekommen nach und nach ihre Puzzleteile zurück und können sich dabei weiterhin auf LeBron James verlassen, der zuletzt einen Uralt-Rekord von Michael Jordan überbot. Als die Cavs vor drei Spielen in Charlotte zu Gast waren, erzielte James 41 Punkte und glich damit Michael Jordans Rekord aus, da es sein 866. Spiel in Folge war, in dem er zweistellig scorte.

In den beiden folgenden Spielen baute James die Serie natürlich aus und schenkte den Cavs dabei zwei weitere Siege. So gewannen die Cavs also acht der letzten neun Spiele und verloren dabei nur in Miami. Ansonsten hatten sie aber ein relativ einfaches Programm und mit Ausnahme der Bucks, Raptors und Pelicans, spielten sie ausschließlich gegen Teams, die nicht in die Playoffs einziehen werden.

Sehr erfreulich war in dieser Zeit sicher, dass Kevin Love in den Kader zurückkehrte und in den sechs Spielen, die Love komplett bestreiten konnte, gingen die Cavs als Sieger vom Feld. Gegen Miami gab es allerdings eine Schrecksekunde, als er einen Ellbogenschlag ins Gesicht kam, fast einen Zahn verlor und deswegen auch die Partie in Charlotte verpasste. Doch Love ist wieder dabei und die Cavs siegen weiter.

Auch Coach Tyronn Lue kehrte zuletzt zur Mannschaft zurück und so haben die Cavs nun noch fünf Spiele Zeit um die Form bis zu den Playoffs weiter auszubauen. Ein Klettern in der Tabelle ist zwar nicht mehr möglich, doch es scheint, als wäre ihnen Platz 3 nicht mehr zu nehmen, selbst wenn ihnen die Sixers und Pacers mit 0,5 bzw. einem Spiel Rückstand dicht auf den Fersen sind. James und Co. werden allerdings keinen Gang zurückschalten und die Saison gut beenden wollen.

Gleiches gilt eigentlich auch die Toronto Raptors, die sich zuletzt leider nicht in allerbester Form präsentierten. Ihr letztes Spiel, das Topspiel gegen die Celtics, verloren sie gegen eine verletzungsgeplagte Truppe aus Boston und kassierten damit die vierte Niederlage innerhalb der letzten sieben Spiele. Darunter war auch die Niederlage gegen die Cavs, in der sie sich in einem tollen Spiel mit 129-132 geschlagen geben mussten.

Sechs Spiele vor dem Ende laufen die Raptors sogar nochmal Gefahr den ersten Platz zu verlieren. Denn gleich morgen geht es für sie back-to-back erneut gegen die Celtics, bevor das Restprogramm gegen die Pacers, Magic, Detroit und die Heat auch noch die eine oder andere knifflige Aufgabe vor sieht. Dazu sind DeRozan und Lowry nicht in bester Form, was allerdings auch daran liegt, dass Coach Casey auf ihre Minuten aufpasst. Die Folge ist ein gut eingespieltes und komplett fittes Team der Raptors, dass allerdings nun die Form wiederfinden muss.

Dementsprechend gehen die Raptors fit ins Spiel. Bei den Cavs fehlt allerdings auch nur Kyle Korver.

Player to watch: LeBron James

LeBron James erwischte im letzten Spiel gegen die Mavs einen schlechten Tag, traf nur 5 seiner 21 Würfe und erzielte nur 16 Punkte – die geringste Ausbeute seit Anfang Februar. Allerdings wusste er dafür mit 13 Rebounds und 12 Assists ein Triple Double zu erzielen und seinem Team anderweitig zu helfen. Es bleibt eine Freude James zuzusehen und live mit zu erleben, wie eine Legende in der vielleicht besten Phase seiner Karriere steckt. Dementsprechend darf man ihn heute wieder stärker erwarten und seinen Schnitt sollte er mit 27 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken