Cleveland Cavaliers (17-7) – Sacramento Kings (7-16), NBA Tipp 07.12.2017

Tipp: Cleveland Cavaliers

Sämtliche Vorzeichen sprechen für das Team aus Cleveland. Sie haben die Siegesserie im Rücken, spielen zu Hause, liefern bessere Teamstatistiken ab und sind individuell eigentlich auf jeder Position überlegen. Da vor allem LeBron James in einer unfassbaren Form ist, bleibt das Gefühl, dass er das Spiel auch alleine entscheiden könnte und so gibt es überhaupt keine Gründe auf Sacramento zu setzten. Die Cavs sollten das Spiel klar und deutlich gewinnen und damit den 13. Sieg in Folge einfahren.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,11
200€

 

NBA – Cleveland Cavaliers (17-7) vs Sacramento Kings (7-16)

Die Vorzeichen vor dem Duell zwischen den Cleveland Cavaliers und den Sacramento Kings sind klar. Nach mittlerweile 12 Erfolgen in Serie sind die Cavaliers absolut super drauf und empfangen als klarer Favorit ein Team aus Sacramento, dass nur drei seiner 13 Auswärtsspiele gewinnen konnte. Dementsprechend sollte der genauere Blick auf die Teams bestätigen, dass heute kein Weg an einem Tipp auf die Cavs vorbeigeht.

Nachdem die Cavs zum Beginn der Saison viele Fragen offenließen, nicht gut harmonierten und kein gutes Zusammenspiel an den Tag legten, fand die Mannschaft um LeBron James in den letzten Wochen immer besser zusammen. Dabei war die Bilanz zwischenzeitlich bei 5-7 und nach der Verletzung von Tristan Thompson und dem vorläufigen Aus von Derrick Rose, sah es wirklich nicht gut aus.

Doch ein paar Veränderungen in der Line-Up und vor allem eine verbesserte Verteidigung verhalf den Cavs wieder in die Spur zu finden. Da zudem LeBron überragte und sehr gute Argumente für die MVP-Wahl abgab und auch Kevin Love und Dwyane Wade langsam in Form kamen bzw. ihre Rolle fanden, spielten sich die Cavs in einen Rausch. Die wirklichen Topgegner waren zwar nicht dabei und Detroit und Philly waren die wohl anspruchsvollsten Gegner, trotzdem ist die derzeitige Siegesserie beeindruckend.

Bis Mitte Dezember bleibt das Programm relativ einfach und da sich zudem das Lazarett langsam zu lichten scheint, sind die Aussichten bei den Cavs plötzlich wieder besser. Iman Shumpert wird zwar etwas länger fehlen, doch Tristan Thompson könnte bald zurückkehren und auch Isaiah Thomas macht große Fortschritte. Auch Derrick Rose gab bekannt, dass er doch weiter Basketball spielen will und was für die Stimmung gut ist, bedeutet gleichzeitig aber auch ein wenig Arbeit, denn die „Neuen“ müssen nun wieder in das gute harmonierende Team der Cavs eingearbeitet werden.

Solche Probleme haben die Kings derzeit nicht. Zwar konnten nur vier Spieler alle 23 Spiele bestreiten und es fehlten immer mal wieder vereinzelte Akteure, doch außer einem fraglichen Willie Cauley-Stein sind derzeit alle Spieler an Board. Erfreulich ist aber nicht nur der Gesundheitszustand des Teams, sondern auch die letzten Ergebnisse.

Allerdings sei an dieser Stelle gesagt, dass der Anspruch nicht besonders groß ist, sodass die drei Siege in den letzten sechs Spielen bereits als Erfolg und gute Phase verbucht werden müssen. Insgesamt bleiben die Kings aber schwach und mit einer Bilanz von 7-16 stehen sie nur auf Rang 14 der Western Conference.

Auch wenn Zach Randolph, Buddy Hield oder auch Rookie De’Aaron Fox hin und wieder zu überzeugen wissen, sind die Leistungen weiterhin zu schwach. Auch Rookie Bogdanovic konnte bereits mit einem Game-Winner gegen die Warriors auf sich aufmerksam machen, doch die Kings vermitteln nicht den Eindruck wirklich gefährlich werden zu können. Dementsprechend bleiben sie der Underdog und die Cavs haben es in der Hand das Spiel gegen schwache Kings für sich zu entscheiden.

Player to watch: Dwyane Wade

Auch für Dwyane Wade war der Saisonstart nicht ganz so einfach. Erst sollte er starten, dann begab er sich freiwillig auf die Bank, aber irgendwie kam er überhaupt nicht in Fahrt und scorte in nur 6 der ersten16 Spiele zweistellig. Gegen Ende November fand er dann aber seinen Rhythmus und so erzielte er in den vergangenen sieben Spielen immer mindestens 10 Punkte und konnte beim jüngsten Erfolg über die Bulls mit 24 Punkten eines seiner besten Spiele im Cavs-Dress machen. Wade kommt also auch langsam in Fahrt und sollte seinen Punkteschnitt (11,9 Punkte pro Spiel) heute mit 12 Punkten problemlos erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken