Chicago Bulls (22-57) – Philadelphia 76ers (49-30), 07.04.2019

Unser Tipp: AH -6,5 Philadelphia 76ers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Da in der heutigen Nacht nur zwei Spiele stattfinden, geht der Blick nochmal nach Chicago, wo die Bulls im vorletzten Heimspiel der Saison die Philadelphia 76ers erwarten. Die Rollenverteilung ist dabei völlig klar. Philly ist als Tabellendritter und möglicher Titelkandidat der klare Favorit, während die Bulls aktuell nur auf Platz 13 stehen und natürlich auf einen guten Draft-Pick hoffen. Dementsprechend einseitig droht das heutige Spiel jedoch auch zu werden.

Tipp: Philadelphia 76ers

Doch auch wenn die Sixers heute der klare Favorit sind, dürfen sie das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gestern hatten sie nur noch zwei Spiele Vorsprung vor den Celtics und Pacers und sollte sich Philly zum Ende der Saison unkonzentriert zeigen, droht doch nochmal ein Platztausch. Zudem zeigen die bisherigen beiden Spiele, dass es für die Sixers nicht einfach wird. Zu Saisonbeginn siegte Philly zwar mit 127-108, doch ihr Kader sieht mittlerweile anders aus. Anfäng März verloren sie dann mit 107-108, so dass sie gewarnt sein sollten. Kurz vor den Playoffs wollen die Sixers aber nichts anbrennen lassen und der Tipp sollte klar auf die Gäste gehen.

Unser Tipp: AH -6,5 Philadelphia 76ers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Chicago Bulls (22-57) – Philadelphia 76ers (49-30)

Die Chicago Bulls werden einfach nur froh sein, wenn die Saison vorbei ist. Schließlich war es eine Saison zum Vergessen gab es jede Menge Unruhen und insgesamt viele schwache Ergebnisse. Zudem waren auch die Leistungen in den letzten Wochen alles andere als gut und sie verloren 10 der letzten 13 Spiele. Selbst gegen die Knicks mussten sie sich geschlagen geben und nur gegen die Suns und Wizards (2x) konnten sie in dieser Zeit gewinnen.

Immerhin kam einer der Siege gegen die Wizards im letzten Spiel. Nach fünf Niederlagen in Folge siegten sie mit 115-114 und freuten sich über einen äußerst knappen Sieg. Mann des Spiels wurde ein völlig unbekannter Nobody, Walt Lemon Jr. Der quirlige Guard machte in der letzten Saison fünf unauffällige Spieler für die Pelicans und kam auch für die Bulls erst in den letzten drei Spielen zum Einsatz. Er versenkte gegen die Wizards aber die entscheidenden Freiwürfe und wusste in den bisherigen Spielen mit 19, 6 und 24 Punkten zu überzeugen.

Dass jemand wie er überhaupt zum Einsatz kommt liegt allerdings auch an der äußerst angespannten Personalsituation von Chicago. Porter, Hutchison, Carter Jr. und Valentine fehlten zuletzt und Dunn und LaVine waren immer mal wieder fraglich. Zudem musste auch Lauri Markkanens Saison für beendet erklärt werden, da bei ihm unregelmäßige Herzschläge festgestellt wurden. Dementsprechend geschwächt gehen die Bulls auch in die heutige Partie.

Für die Sixers ist also klar, dass ein Sieg Pflicht ist. Damit würden sie den dritten Platz festigen und nach der ärgerlichen Niederlage im letzten Spiel gegen die Bucks wieder in die Erfolgsspur finden. Die Pleite im letzten Spiel war sogar schon die dritte Pleite in Serie, verloren sie auch zuvor gegen die Mavs und Hawks. Insgesamt war es die fünfte Niederlage in den letzten sieben Spielen, was gleichbedeutend mit einer alles anderen als guten Form kurz vor den Playoffs ist.

Immerhin geht die Saison mit Spielen gegen die Bulls, Heat und nochmal die Bulls relativ einfach zu Ende. Dies kommt ihnen zu Gute, so dass Spieler wie Embiid oder Butler vielleicht auch noch einmal Pausen einlegen konnten. Butler verpasste zwei der letzten drei Spiele und auch Embiid setzte vor dem Spiel gegen die Bucks dreimal in Folge aus. Sorgenfalten braucht in Philly also niemand haben, ist die fehlende Form auch auf Personalprobleme zurück zu führen. Allerdings wäre es trotzdem wünschenswert Platz 3 aus eigener Kraft zu sichern.

Vor allem das letzte Spiel gegen die Bucks zeigte jedoch Probleme auf und in Anbetracht der Tatsache, dass Chicago das letzte Spiel gewinnen konnte und Philly dreimal in Folge verlor, werden Embiid, Simmons und Co. sicher nicht den Fehler machen, die Bulls zu unterschätzen. Zudem stehen die Sixers derzeit bei einer Auswärtsbilanz von 19-20 und eine positive Auswärtsbilanz könnte auch noch ein erstrebenswertes Ziel darstellen, so dass die Mannschaft konzentriert auftreten sollte.

Leider ist Butlers Einsatz noch immer ungewiss und auch Redick kann eventuell nicht spielen. Zudem werden Ennis und Korkmaz fehlen. Die Bulls treten ohne Markkanen, Porter, Hutchison, Carter Jr. und Valentine an. Dunn und LaVine sind fraglich.

Player to watch: Ben Simmons

Während Embiid, Butler oder Redick mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, steht Simmons in dieser Saison regelmäßig zu Verfügung und verpasste erst zwei Spiele. Dabei konnte er mit 17 Punkten, 8,9 Rebounds und 7,9 Assists pro Spiel als Allrounder überzeugen. Auch in den letzten Wochen spielt er solide und unterstützte sein Team so gut es ging. Nachdem er gegen die Bucks aber nur sechs Punkte erzielte, darf man ihn heute wieder aggressiver erwarten, so dass er seinen Schnitt mit 17 Punkten erreichen können sollte.

 

Liveticker und Statistiken