Chicago Bulls (21-55) – Toronto Raptors (53-53), 31.03.2019

Unser Tipp: AH -7,5 Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Zum vierten und letzten Mal in dieser Saison, treffen heute die Chicago Bulls und die Toronto Raptors aufeinander. Der Blick auf die Bilanzen verrät, dass die Raptors als klarer Favorit ins Spiel gehen, stehen sie ich nur mit mehr als doppelt so vielen Siegen deutlich besser da, sondern belegt auch Tabellenplatz 2, dass sie den Bulls, die nur auf Rang 13 stehen, in allen Belangen überlegen sind. Die Fans des Heimteams aus Chicago werden sich also vermutlich mit einer weiteren Niederlage abfinden müssen.

Tipp: Toronto Raptors

Das erste Duell dieser beiden Mannschaften fand Mitte November statt und die Raptors siegten klar mit 122-83. Ende Dezember kam es dann zum zweiten Aufeinandertreffen und wieder setzte sich Toronto durch, diesmal wurde es beim 95-89 Erfolg aber etwas knapper. Das dritte und bisher letzte Spiel fand dann vor gerade einmal vier Tagen statt und auch hier hatten die Raptors am Ende die Nase vorn (112-103). Daher darf man auch heute einen weiteren Sieg der Raptors erwarten, die damit ihren 2. Platz festigen. Der Tipp sollte also auf die Gäste aus Kanada gehen.

Unser Tipp: AH -7,5 Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Chicago Bulls (21-55) – Toronto Raptors (53-53)

Mit allerletzter Kraft schleppen sich die Chicago Bulls Richtung Saisonende. In Anbetracht der Medienberichte rund um Bulls-Coach Jim Boylen, der als Schleifer und harter Hund bekannt ist, spiegelt die Personalsituation das Bild aber gut wider, ist für Porter, Hutchison, Carter Jr. und Valentine bereits für vier Spieler der Rotation die Saison vorbei. Lauri Markkanen gesellte sich nun auch noch dazu, nachdem er Herzrasen und extreme Müdigkeit verspürte.

Da außerdem auch noch LaVine und Dunn angeschlagen und fraglich sind, gehen die Bulls also wirklich auf dem Zahnfleisch und hatten auch daher in den letzten Wochen nicht die beste Form. Die letzten drei Spiele gingen gegen die Blazers, Raptors und Jazz verloren und insgesamt verloren sie acht der letzten zehn Spiele. Es schlichen sich nur zwei Erfolge gegen die Suns und Wizards ein, die letzten Endes aber wertlos waren.

Immerhin stehen die Bulls noch vor den Cavs und Knicks, haben aber den Anschluss an Atlanta mittlerweile verloren. Somit geht eine turbulente und enttäuschende Saison dem Ende entgegen und sicher wird man sich in der Off-Season nochmal intensive Gedanken darüber machen, mit welchen Akteuren man die Zukunft plant. Leider können sich einige davon nicht mehr beweisen, wodurch das Restprogramm nicht leichter wird. Doch drei der letzten sechs Spiele sind gegen die Knicks (2x) und Wizards, so dass die Fans zumindest noch auf ein paar Siege hoffen dürfen. Heute sieht es aber schlecht aus.

Grund dafür, sind die starken Gäste aus Kanada, die Toronto Raptors. Die Mannschaft um Kawhi Leonard, Kyle Lowry und Marc Gasol steht derzeit auf Rang 2 der Tabelle der Eastern Conference und kommt mit guter Laune in die heutige Partie. So gewannen sie ihre letzten beiden Spiele und konnten dabei sogar eine weitere Pause von Kawhi Leonard verkraften. Damit festigten sie Platz 2, der ihnen in Anbetracht des Rückstandes auf Platz 1 (vier Spiele) und Vorsprung auf Platz 3 (4,5 Spiele) nicht mehr zu nehmen sein sollte.

Mit Spielen gegen Chicago, Orlando, Brooklyn, Charlotte und Minnesota wird es aber nicht ganz so einfach. Außer gegen Chicago und Minnesota geht es gegen vier Teams, die noch um ihre letzte Playoff-Chance in der Eastern Conference kämpfen. Jede dieser Mannschaften hat noch Chancen auf Platz 7, so dass sie während dessen eventuell sogar auf ihren Erstrundengegner treffen. Bevor es jedoch soweit ist, gilt es, das heutige Spiel konzentriert zu bestreiten und weiter an der guten Form bis zu den Playoffs zu arbeiten.

Die Ausgeglichenheit und Tiefe des Kaders sollte den Fans und auch der Mannschaft Mut machen. Mit Lin, Powell, Siakam und Leonard gab es vier verschiedene Top-Scorer in den letzten sechs Spielen und mit Lowry, VanVleet, Ibaka, Green und Gasol gibt es noch weitere Spieler, die für Toronto wichtige Rollen innehaben und stark scoren können. Wie stark sie als Team sind, bewiesen sie zuletzt immer wieder, da Ausfälle gut kompensiert wurden. Daher darf man die Raptors auch heute stark erwarten und davon ausgehen, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Außer Anunoby sollten alle Spieler sicher dabei sein. Bei den Bulls sind Dunn und LaVine fraglich, während Markkanen, Porter, Hutchison, Carter Jr. und Valentina sicher fehlen werden.

Player to watch: Pascal Siakam

Pascal Siakam lieferte nicht nur im letzten Spiel mit 31 Punkten weitere Argumente dafür, dass er in diesem Jahr den Most Improved Player-Award gewinnen könnte, denn in den letzten zehn Spielen steigerte er seinen Punkteschnitt auf 20,7 Punkte und traf dabei 55,5% aus dem Feld. Dazu ist und bleibt er ein wichtiger und starker Verteidiger der Raptors und zeigt mit 24 Jahren eine tolle Entwicklung. Daher darf man ihn auch heute wieder stark erwarten, auch weil die Bulls ihm nicht viel entgegen zu setzen haben. Seinen Punkteschnitt sollte er mit 17 Punkten also erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken