Charlotte Hornets (23-25) – New York Knicks (10-37), 29.01.2019

Zum dritten und letzten Duell treffen sich in der heutigen Nacht die Charlotte Hornets und die New York Knicks. Die ersten beiden Spiele fanden Mitte Dezember statt und die erste Partie konnte Charlotte noch mit 119-107 gewinnen. Fünf Tage später waren es wenn aber die New York Knicks, die das Spiel mit 126-124 nach Verlängerung gewinnen konnten. Es war allerdings nur einer der zehn Siege für die knicks, so dass der Blick auf die Bilanzen verrät, dass sie Charlotte Hornets heute als Favorit ins Spiel gehen.

Tipp: Charlotte Hornets

Mit einer Heimbilanz von 16-8, haben die Hornets in dieser Saison bisher bewiesen, dass sie zu Hause ziemlich stark sind. Im Gegensatz dazu, gewannen die Knicks auswärts erst sechs von 27 spielen, konnten aber einen dieser Auswärtssiege in Charlotte einfahren. Doch da New York acht Spiele in Folge und 16 der letzten 17 Spiele verlor und die Hornets vier ihrer letzten sechs Begegnungen gewinnen konnten, ist die Mannschaft aus Charlotte heute der klare Favorit. Dementsprechend sollte auch der Tipp auf die Heimmannschaft gehen.

Unser Tipp: AH -8,5 Charlotte Hornets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA – Charlotte Hornets (23-25) – New York Knicks (10-37)

Immer wieder wird in Frage gestellt, ob sich die Charlotte Hornets nicht mehr auf dem Trademarkt bemühen sollten, um die eigene Mannschaft stärker aufzustellen. Doch das Ziel Charlotte ist nicht besonders beliebt und so muss Michael Jordan als Besitzer der Hornets immer wieder darum kämpfen überhaupt in die Playoffs zu kommen. Glücklicherweise hat er allerdings mit Kemba Walker einen Top- Spieler an Bord, der ist in dieser Saison sogar in die All-Star Game Starting Five schaffte. Eine besondere Leistung, da das All-Star-Game in dieser Saison in Charlotte stattfinden wird.

Leistungsmäßig hofft der Besitzer der Hornets (Jordan) aber natürlich darauf, dass sich die Mannschaff natürlich auch ohne Neuzugänge verbessert. Derzeit stehen sie auf Platz 8 mit einem halben Spiel Rückstand auf die Siebtplatzierten Miami Heat. Gleichzeitig haben die Washington Wizards in (Platz 9) nur zwei Spiele Rückstand, sodass die Playoffs alles andere als sicher sind. Insgesamt fehlt den Hornets zudem die Kontinuität, so dass auch die letzten zweieinhalb Monate der Saison ein großer Kampf werden dürften.

Ihr bisher letztes Spiel verloren die Hornets gegen die Milwaukee Bucks, doch zuvor gewannen sie vier von fünf Spielen. Dabei ging Walker natürlich als Topscorer voran, doch in Anbetracht seiner überragenden Leistungen des Saisonstarts lies auch irgendwie über die Saison gesehen ein wenig nach. Coach James Burrito kann sich trotzdem auf seinen Top-Spieler verlassen, der obwohl er sich im letzten Spiel leicht am Nacken verletzte heute wieder am Start sein wird. Gute Nachrichten also für Charlotte.

Auf gute Nachrichten warten auch die heutigen Gäste aus New York, doch sie befinden sich wirklich in einer brutalen Phase. Nicht nur, dass sie die letzten acht Spiele in Folge verloren, seit dem 4. Dezember verloren sie unglaubliche 21 von 23 Spielen. Die einzigen Siege: ein 126-124 Overtime Erfolg über Charlotte und ein 119-112 Sieg über die Los Angeles Lakers.

Neben den schwachen Ergebnissen geht es zudem neben dem Feld ein wenig merkwürdig her. Enes Kanter, der erst 26-jährige Center der Knicks, gehört eigentlich zu den besten Spielern in New York und liefert mit 14,4 Punkten und 10,8 Rebounds solide Statistiken ab. Er rutschte allerdings aus der Rotation, da den jüngeren Spielern mehr Spielzeit gegeben werden sollte. In Anbetracht der Tatsache, dass diese nur zwei oder drei Jahre jünger sind, sicherlich eine etwas kuriose Entscheidung.

Die Jungspunde geben natürlich ihr Bestes, doch wie die Bilanzen und die Ergebnisse der letzten Spiele erkennen lassen, bleiben die Ergebnisse aus. Erstaunlicherweise sind die Cavaliers aber noch schlechter als die Knicks, sodass sie auf dem 14. Platz stehen. Verbesserung ist allerdings nicht in Sicht und so darf man auch heute nicht viel von den Knicks erwarten.

Neben dem langzeitverletzten Porzingis, sind heute außerdem Mudiay und Kornet fraglich. Auf Seiten der Hornets wird Zeller fehlen und Parker ist angeschlagen. Walker sollte auflaufen können.

Player to watch: Kemba Walker

Vor allem dank seines überragenden Leistungen in den ersten Wochen der Saison, spielte sich Kemba Walker zu Beginn der Saison in die Köpfe der Fans und Medien. In den ersten acht Spielen erreichte er über 30 Punkte pro Spiel und ließ im November mit seiner 60 Punkte Leistung die Philadelphia 76ers, ebenfalls aufhorchen. Seitdem gingen seine Werte zwar etwas zurück, doch trotzdem wurde er zum All-Star Starter gewählt. Die Fans zogen zwar noch Wade und Irving vor, doch sowohl bei den Spielern als auch bei den Medien wurde Kemba als zweiter Guard hineingewählt. Für ihn eine Riesenehre, die in sicherlich bis zum All-Star-Game weiter motivieren wird. Daher darf man auch gegen die Schwachen Knicks erwarten, dass er seinen Schnitt mit 25 Punkten heute erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken