Boston Celtics vs Golden State Warriors Tipp - NBA Finals Prognose 09.06.2022

Prognose zum Boston Celtics vs. Golden State Warriors Tipp der NBA Finals Spiel 3, am 09.06.2022 um 03.00 Uhr.

NBA Finals 2022 Tipp

Contributor: Peter Kováč / Alamy Stock Photo

NBA Finale – Stand der Serie: 1-1

Dank einer überzeugenden Leistung und einem abermals überragenden dritten Viertel haben die Golden State Warriors Spiel 2 der NBA Finals mit 107-88 gewonnen und damit die Serie ausgeglichen. Beim Stand von 1-1 geht es nun Richtung Boston, wo die Celtics versuchen werden, sich von der Klatsche in Spiel 2 zu erholen und die Fehler abzustellen.

Ähnlich wie in Spiel 1 endete auch in Spiel 2 die erste Halbzeit relativ ausgeglichen. Golden State führte 52-50, doch weder Steph Curry, noch die Celtics als Team liefen richtig heiß. Boston führte phasenweise mit neun Punkten Unterschied, doch die Warriors ließen sich davon nicht beirren und blieben im Spiel.

Im dritten Viertel folgte dann die Leistungsexplosion der Warriors und der Einbruch von Boston. Mit 35-14 entschieden Curry und Co. das Viertel für sich und ein Mittellinien-Dreier von Jordan Poole, zum Ende des Spielabschnitts, sorgte für die frühe Vorentscheidung und dafür, dass die Warriors uneinholbar in Führung lagen.

Boston Celtics vs Golden State Warriors Tipp – Spielübersicht

Stadion TD Garden • Boston, MA
Start 09.06.2022, 03:00 Uhr
Beste Quote 1.90 Sieg Celtics
Livestream DAZN, LEAGUE PASS
Live-Übertragung abc
Buchmacher bet365
Stand der Quoten 07.06.2022

Boston Celtics – Golden State Warriors Tipp – NBA Prognose

Situation Boston Celtics (2. Platz – Eastern Conference)

Al Horford, Marcus Smart und Derrick White waren die Stars für die Celtics in Spiel 1 und erzielten gemeinsam 65 Punkte. In Spiel 2 ergab sich aber ein anderes Bild. Die drei Rollenspieler kamen gemeinsam auf nur 16 Punkte und konnten damit ihre beiden Top-Spieler nicht entscheidend unterstützen. Tatum erholte sich von dem schwachen ersten Spiel und steuerte 28 Punkte bei, Brown überragte im ersten Viertel, kühlte anschließend aber ab und lieferte 17 Punkte ab. Letztlich waren auch die Gesamtquoten deutlich schlechter (37,5% aus dem Feld und 40,5% Dreier) als in Spiel 1, doch es waren vor allem die insgesamt 19 Ballverluste der Celtics, die dafür verantwortlich waren, dass sie heute keine Chance hatten.

Situation Golden State Warriors (3. Platz – Western Conference)

Golden State zeigte sich defensiv heute von einer anderen Seite und spielte wesentlich aggressiver. Draymond Greens Intensität war von Minute 1 zu spüren und seine Teamkollegen zogen nach. Die Warriors zwangen die Celtics zu 19 Ballverlusten, die sie in 33 Punkte ummünzen können. Ein erneut starker Steph Curry (29 Punkte in drei Vierteln) und mit Poole, Thompson, Wiggins und Looney vier weitere Warriors, die zweistellig scorten sorgten offensiv für den nötigen Druck. Die Einstellung war definitiv besser als in Partie Nummer 1 und das Selbstvertrauen, welches die Warriors trotz der Pleite in Spiel 1 nicht verloren hatten, brachten sie heute aufs Feld. Nun wollen sie in Boston die Kontrolle über die Serie zurückgewinnen, was nach der starken Leistung in Spiel 2 nicht unwahrscheinlich ist.

Das Matchup Head-to-Head

Game 1: GSW – BOS 108-120

Game 2: GSW – BOS 107-88

Die Warriors sahen die Gründe für die Niederlage in Spiel 1 vor allem in der Schwächephase im letzten Viertel des Spiels, vorher hätte man die Celtics und das Spiel im Griff gehabt. Ein solcher Leistungsabfall sollte in Spiel 2 also nicht passieren und die Vorhaben von Coach Kerr und seiner Mannschaft gingen auf.
Boston stand hingegen neben sich, traf weniger offene Würfe, fand viel zu selten den Weg zum Korb und haderte teilweise mit den Schiedsrichtern. Dazu waren sie defensiv nicht immer auf der Höhe und ließen die Warriors ein ums andere mal zu einfachen Punkten kommen. Nun wird Coach Udoka für die Celtics gefordert sein, um für Spiel 3 die entsprechenden Veränderungen vorzunehmen. Interessant dabei, dass die Celtics bisher nicht besonders heimstark waren und bereits vier Heimspiele verloren.

Das Superstar-Matchup

Nach Jayson Tatum unfassbar schwachen Statistiken in Spiel 1 rehabilitierte er sich einigermaßen und traf auf dem Weg zu 28 Punkten, sechs seiner neun Dreier. Allerdings stellte er einen denkwürdigen Negativrekord für ein Finals-Spiel auf, war sein +/- Wert heute bei -36, d.h. in der Zeit in der Tatum auf dem Feld stand, scorten die Warriors 36 Punkte mehr als die Celtics. Es sind also noch nicht die Finals von Tatum, der vor den eigenen Fans umso konzentrierter auftreten wird.

Deutlich besser lief es da für Steph Curry, der in den ersten drei Vierteln 29 Punkte erzielte, starke Defensive spielte und im Decision-Making überzeugte. Die Folge war nicht nur der Erfolg der Warriors, sondern auch, dass Curry im letzten Spielabschnitt nicht mehr aufs Feld musste und Kräfte sparen konnte.

Unser NBA – Finals Tipp

Der Ausgleich war wichtig für die Warriors, die sich nun mit einem Erfolg in Boston den Heimvorteil zurückholen können. Da Boston nicht besonders heimstark ist, die Warriors aber bisher immer mindestens ein Spiel auswärts gewinnen konnten, stehen ihre Chancen gar nicht schlecht, zumal ihre Leistung in Spiel 2 Grund zur Zuversicht gibt. Nicht zu vergessen ist zudem, dass Klay Thompson einmal mehr schwach spielte und nur 4 von 19 Würfen traf.

Boston kann allerdings nach der Pleite reagieren und aus ihren Fehlern lernen, so dass es für die Warriors sicher wieder etwas schwieriger wird. Zudem haben sie heute ihre Fans im Rücken und bisher in den Playoffs noch nie zwei Spiele hintereinander verloren. Daher sollte man heute den Tipp auf Boston wagen, die den Druck auf die Warriors damit wieder erhöhen. Nicht nur Tatum und Brown, sondern auch Horford, Smart und Co. werden ihre Leistung zu Hause steigern können.

Unser NBA WettenTipp: Sieg Boston Celtics! Beste Quote von tba!

Boston Celtics – Golden State Warriors Tipp – Quotenvergleich

Boston Celtics – Golden State Warriors Tipp – Quotenvergleich
Wettanbieter Sieg Celtics Sieg Warriors
bet365 1.90 1,90
888sport 1,64 2,33
GG.Bet 1,66 2,33

Boston Celtics – Golden State Warriors Tipp – Twitter – Check

Die AGB des Anbieters gelten!

Stefan Szafranski

Experte für Basketball

Wenn Sie bei Google „Basketball“ eingeben, finden Sie wahrscheinlich sein Bild. Im Bereich Sportberichterstattung gibt es wohl niemanden, der dem Basketballsport mit mehr Leidenschaft folgt als Stefan. Hauptberuflich ist Stefan im sozialen Bereich tätig – gerade in heutiger Zeit der wohl wichtigste Berufszweig – was seine umfassende Kompetenz zum Thema Basketball noch eindrucksvoller macht. Stefan ist ständig für uns am Ball, wenn die NBA aktiv ist, und das ist bekanntlich fast jeden Tag, wenn die Saison erst einmal läuft. Seine Basketball-Tipps machen auch Sie zum NBA-Experten.