Brooklyn Nets (26-23) – New York Knicks (10-36), 26.01.2019

Bereits zum vierten und letzten Mal in dieser Saison, treffen sich in der heutigen Nacht die Brooklyn Nets und die New York Knicks zum Duell um den Big Apple. Die ersten beiden Duelle fanden bereits im Oktober statt und nachdem die Nets das erste Spiel mit 107-105 in New York gewinnen konnten, mussten die Knicks die zweite Partie mit 115-96 für sich zu entscheiden. Das bisher dritte und letzte Spiel fand dann Anfang Dezember statt und hier waren es wieder die Nets, die die Partie mit 112-104 für sich entschieden.

Tipp: Brooklyn Nets

Entsprechend der ersten Ergebnisse und dem aktuellen Tabellenstand geht die Mannschaft aus Brooklyn heute als Favorit ins Spiel. Sie haben fast 15 Spiele Vorsprung vor den Knicks, gewannen ihre letzten fünf Spiele in Folge, während die Knicks ihre letzten sieben Spiele in Serie verloren. Zudem ist die Auswärtsbilanz der Knicks wirklich schlecht (6-20) und Brooklyn scheint in sämtlichen Statistiken überlegen. Daher sollte der Tipp auf die Mannschaft aus Brooklyn gehen

Unser Tipp: AH -7,5 Brooklyn Nets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA – Brooklyn Nets (26-23) – New York Knicks (10-36)

Einer der Hauptgründe für die guten Ergebnisse ist das starke individuelle Spiel einiger Nets-Akteure – vor allem das von D‘Angelo Russell und Spencer Dinwiddie. Der 22-ährige Russell kommt im Januar bisher auf 24 Punkte und 7,5 Assists pro Spiel und wusste auch in den entscheidenden Spielsituationen zu überzeugen. Gleiches kann auch über Dinwiddie gesagt werden, der sich vor allem im Dezember sehr stark präsentierte

Coach Atkinson hat also die richtige Sprache gefunden und erreicht seine Mannschaft. Damit erkämpften sich die Nets den sechsten Platz in der Eastern Conference und sie haben mittlerweile vier Spiele Vorsprung auf Platz 9. Auch die Frage ob die Nets einen Allstar stellen, ist derzeit aktueller denn je und wer weiß, mit ein wenig Glück könnte D‘Angelo Russell mit 22 Jahren bereits ins All-Star Team berufen werden.

Während es in Brooklyn also wirklich gut läuft, kann man dies über die Knicks nicht sagen. Zwar hatten sie in den letzten Wochen auch ein deutlich schwereres Programm, doch seit Ende Dezember Ende November konnten sie gerade einmal drei Siege einfahren, zwei davon erst in der Verlängerung. Zuletzt lief es zudem denkbar schlecht und sie verloren 7 Spiele in Folge.

Mit 10 Siegen und 36 Niederlagen stehen die Knicks damit auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference. Nur die Cavaliers sind noch schlechter, doch in Anbetracht der Leistungen der letzten Wochen ist auch kein großer Unterschied zwischen New York und Cleveland zu erkennen. Die jungen Spieler wie z.B. Knox, Trier oder Kornet machen ihre Sache zwar gut, aber die Ergebnisse bleiben trotzdem schlecht.

Vor allem die Defensive bleibt ein großes Manko. Da es offensiv nämlich auch nicht besonders gut läuft und in den letzten sieben Spielen nicht einmal mehr als 110 Punkte erzählt wurden, scheint fast klar, warum New York so große Probleme hat. Defensiv kassieren sie nämlich immer wieder über 120 Punkte, sodass der hochgelobte Coach Fizdale wenig Möglichkeiten hat seine Mannschaft zu mehr Siegen zu führen. Im Kader muss ich also grundlegend etwas ändern, damit sich bei den Knicks langfristig etwas verbessert.

Natürlich wird Kristaps Porzingis weiterhin fehlen. Zudem sind Kornet und Burke fraglich. Aufseiten der Nets fehlt natürlich Caris LeVert. Außerdem wird Allen Crabbe nicht spielen können. Hollis-Jefferson, Dudley und Musa sind außerdem fraglich.

Player to watch: D’Angelo Russell

D‘Angelo Russell ist in wirklich toller Form, erzielte er in den letzten drei Spielen 40, 31 und 25 Punkte. Sowieso zeigt er sich im Januar sehr stark und liefert mit 24 Punkten und 7,5 Assists, bei einer Quote von 50% aus dem Feld und 44,8 % Dreier, starke Werte ab. Auch er ist ein Grund warum es in Brooklyn so gut läuft und hat gute Chancen, einen All-Star Platz zu ergattern. Nicht umsonst stehen die Nets derzeit auf Rang sechs. Bei dieser guten Form kann man davon ausgehen, dass der seinen Saisonschnitt von 19,2 Punkten, heute mit 19 Zählern problemlos erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken