Boston Celtics vs Miami Heat Tipp - NBA Prognose

Prognose zum Boston Celtics vs. Miami Heat Tipp der 3. Runde der Playoffs, am 22.05.2022 um 02.30 Uhr.

Boston Celtics vs. Miami Heat Tipp

© John McCall/South Florida Sun Sentinel/TNS

 

NBA Playoffs – Stand der Serie: 1-1

Ausgleich Boston. Dank einer dominanten Vorstellung mit überaus guten Trefferquoten konnten die Boston Celtics das zweite Spiel der Eastern Conference Finals für sich entscheiden. Beim klaren 127-102 Erfolg in Miami ließen die Celtics nur in den ersten paar Minuten Fragen aufkommen, wachten anschließend aber auf und entschieden die Partie, dank einer dominanten Vorstellung für sich.

Gute Nachrichten gab es für die Celtics bereits vor dem Spiel. Zwar musste Derrick White wegen der Geburt seines Kindes passen, doch Al Horford und Marcus Smart kehrten wieder zurück und waren entscheidend am Sieg beteiligt. Smart erzielte 24 Punkte, 9 Rebounds und 12 Assists und war damit einer der besten Celtics-Akteure. Miami hatte auf der anderen Seite einige Probleme. Zwar führten sie nach viereinhalb Minuten bereits mit 18-8, doch nachdem die Celtics auf Small Ball umstellten, lief so gut wie gar nichts mehr. Dazu verletzte sich auch noch PJ Tucker – sein Einsatz für Spiel 3 ist ungewiss. Erschwerend kommt hinzu, dass für Miami nun zwei Auswärtsspiele anstehen.

Boston Celtics vs Miami Heat Tipp – Spielübersicht

Stadion TD Garden • Boston, MA
Start 22.05.2022, 02:30 Uhr
Beste Quote 1.40 – Sieg Celtics
Livestream DAZN, LEAGUE PASS
Live-Übertragung abc
Buchmacher bwin
Stand der Quoten TT.MM.JJJJ, 00:00 Uhr

Boston Celtics – Miami Heat Tipp – NBA Prognose

Situation Boston Celtics (2. Platz)

Der Blick auf die Statistiken der Celtics zeigt ihre Dominanz. 51,2% aus dem Feld, 50% von jenseits der Dreierlinie (20 von 40!!) und 91,23% von der Freiwurflinie sind Wurfquoten, mit denen man ein Spiel nur schwer verlieren kann. Dazu spielten die Celtics mehr Assists, blockten und stealten häufiger und leisteten sich 5 Ballverluste weniger. Tatum (27 Punkte) überzeugte genauso wie Smart (24) und Brown (24). Mit Horford (10), Grant Williams (19) und Pritchard (10) scorten drei weitere Spieler zweistellig.

Situation Miami Heat (1. Platz)

Jimmy Butler und Bam Adebayo nahmen nach dem Spiel kein Blatt vor dem Mund und zeigten sich unzufrieden. Adebayo sagte, dass Boston den ersten Punch gleich in Miamis Gesicht landete und die Heat keine Antwort parat hatten. Auch Butler sagte, dass man blamiert wurde, nicht gut genug war und besser spielen muss. Zwar lobten Beide auch die Celtics für ihre guten Quoten, doch gleichzeitig waren ihnen die eigenen Versäumnisse in der Defensive klar. Offensiv lief dazu auch kaum etwas zusammen. Butler erzielte immerhin noch 29 Punkte, doch mit Vincent (14) scorte nur ein weiterer Starter zweistellig, ansonsten blieb die Mannschaft von Heat-Coach Spoelstra alles in allem blass.

Das Matchup Head-to-Head

  • Spiel 1: 118-107 MIA
  • Spiel 2: 127-102 BOS

Nach Ende des zweiten Spiels bleibt festzuhalten, dass Miami erst ein einziges Viertel gewinnen konnte – Viertel Nummer 3 in Spiel 1. Immerhin gestalteten sie das dritte und vierte Viertel in Spiel 2 ausgeglichen, doch in Halbzeit 1 lief wenig zusammen, obwohl die Heat in den ersten Minuten besser ins Spiel fanden. Die Heat vergaben damit die große Chance, sich eine 2-0 Führung zu erspielen und haben damit den Heimvorteil verschenkt. Zwar wissen sie, dass sie auswärts gewinnen können, allerdings werden die Celtics in dieser Form schwer zu schlagen sein.

Das Superstar-Matchup

Mit 29 Punkten wurde Butler auch in Spiel 2 zum Topscorer der Partie und mit 11-18 getroffenen Würfen, sechs eingesammelten Rebounds und einem Assist ist ihm wenig vorzuwerfen. Jayson Tatum stand ihm heute aber in Nichts nach, erzielte er 27 Punkte und war er mit 8-13 aus dem Feld noch etwas treffsicherer. Dazu sammelte Tatum 5 Rebounds ein und profitierte bei seinen 5 Assists auch von der etwas besseren Wurfquote seiner Mannschaft. Nach Butlers überragendem ersten Spiel, war das Superstar-Matchup in Spiel 2 also ausgeglichener und wie so oft sind es in den Playoffs die Rollenspieler, die in solchen Situationen über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Unser NBA Tipp

Eigentlich verschenkten die Celtics nur ein einziges Viertel in den ersten beiden Spielen, aber damit auch die Chance auf den Sieg in Spiel 1. Deswegen und auch weil die Serie nun nach Boston geht, bleiben die Celtics aber der Favorit in Spiel 3. Insgesamt scheinen sie offensiv etwas flexibler und da sie defensiv ähnlich stark wie die Heat auftreten, muss Heat-Coach Spoelstra mit seinem Team offensiv flexibler und kreativer werden. Erschwerend kommt hinzu, dass bei den Heat immer noch Kyle Lowry fraglich ist und nun auch Tucker fehlen könnte. Ein Sieg der Heat in Spiel 3 ist daher nur schwer vorstellbar.

Unser NBA Wetten Tipp: Sieg Boston Celtics! Beste Quote von 1,40 mit dem bwin Bonus!

3x Bonus + EZ , keine Mindestquote

Boston Celtics – Miami Heat Tipp – NBA Quoten

Wettanbieter Celtics Heat
888Sport 1.36 3.20
bwin 1.40 3.20
hot.bet 1.37 3.15
Unibet 1.40 3.05
N1bet

Zum bet365 Angebotscode.

Boston Celtics – Miami Heat Tipp – NBA Twitter Check


vs.

Stefan Szafranski

Experte für Basketball

Wenn Sie bei Google „Basketball“ eingeben, finden Sie wahrscheinlich sein Bild. Im Bereich Sportberichterstattung gibt es wohl niemanden, der dem Basketballsport mit mehr Leidenschaft folgt als Stefan. Hauptberuflich ist Stefan im sozialen Bereich tätig – gerade in heutiger Zeit der wohl wichtigste Berufszweig – was seine umfassende Kompetenz zum Thema Basketball noch eindrucksvoller macht. Stefan ist ständig für uns am Ball, wenn die NBA aktiv ist, und das ist bekanntlich fast jeden Tag, wenn die Saison erst einmal läuft. Seine Basketball-Tipps machen auch Sie zum NBA-Experten.