Boston Celtics (41-17) – Houston Rockets (38-20), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Vor gut zweieinhalb Wochen trafen die Boston Celtics und die Houston Rockets zum ersten mal aufeinander. Heute kommt es zum Rematch und fraglos haben die Celtics noch eine Rechnung offen, nachdem sie das erste Spiel mit 105-116 in Houston verloren. Glücklicherweise findet die heutige Partie in Boston stand, so dass die Celtics auf jeden Fall den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Ein Blick auf die Form beider Mannschaften verrät jedoch, dass es nicht einfach wird, sind die Rockets in überragender Form.

Tipp: Houston Rockets, beste Wettquote 2,1 bei bet365.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

 

Besonders interessant wird das heutige Duell auch deswegen, weil die individuellen Leistungen auf beiden Seiten gut waren. Die Celtics haben einen Jayson Tatum in überragender Form. Der 21-jährige legte in letzten zehn Spielen 31,1 Punkte pro Spiel auf und bewegt sich damit in Sphären von Russell Westbrook und James Harden, die ebenfalls hervorragend aufgelegt sind und in der gleichen Zeit mit 32,3 bzw. 33 Punkten pro Spiel ebenfalls überzeugten. Letztlich werden heute Kleinigkeiten den Ausschlag geben und der Blick auf beide Teams wird zeigen, warum der Tipp heute auf die Rockets gehen sollte.

NBA – Boston Celtics – Houston Rockets

Mitte Januar verloren die Celtics das letzte mal mehrere Spiele in Folge. Gegen die Pistons, Bucks und Suns mussten sie sich dreimal in Folge geschlagen geben, vor allem weil sie defensiv nicht auf der Höhe waren. Doch im Anschluss wurden die Leistungen besser und angefangen mit einem beeindruckenden Sieg über die Lakers (139-107) starteten die Celtics eine Phase in der sie 14 der letzten 17 Spiele gewinnen konnten. Die Pelicans, Houston und die Lakers waren dabei die einzigen Gegner, gegen die man sich geschlagen geben musste.

Gleichzeitig konnte sich das Team von Coach Brad Stevens aber auch gegen andere Top-Teams behaupten. Miami, Philly, die Thunder, Clippers und Utah konnten besiegt werden und allen voran Jayson Tatum spielte dabei überragend. Fraglos ist er gerade in der besten Phase seiner Karriere und zeigte im Februar den ersten Monat, in dem er im Schnitt über 30 Punkte erzielte. Doch auch der Rest des Teams überzeugte offensiv und bei ihren Siegen im Februar legten die Celtics im Schnitt knapp 120 Punkte pro Spiel auf.

Auch die letzten beiden Spiele gegen die Blazers und Jazz konnte das Team aus Boston gewinnen und beendete damit einen vier Spiele dauernden Auswärtstrip mit drei Siegen. Vor allem der Erfolg über die Jazz erfreute die Celtics, die genau wussten, wie anspruchsvoll ein Sieg in Utah ist. Besonders wertvoll war der Erfolg, weil Kemba Walker zum vierten mal in Folge nicht spielen konnte. Ob Walker auch heute fehlt ist unklar, wurde noch kein Comeback-Zeitpunkt seitens der Celtics genannt.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Die Celtics gehen also selbstbewusst in die heutige Partie, wissen jedoch auch, dass die heutigen Gäste aus Houston ebenfalls mit einer Menge Selbstbewusstsein anreisen werden. Die Rockets gewannen nämlich ihre letzten fünf Spiele in Folge und begannen die jüngste Siegesserie mit dem Erfolg im ersten Spiel gegen die Celtics. James Harden und Russell Westbrook zeigten sich in den letzten Spielen in herausragender Form und belegen, dass die Small Ball-Idee der Rockets wieder funktioniert.

Bekanntermaßen tradeten die Houston Rockets kurz vor der Trade-Deadline ihren Big-Man Clint Capel und setzten damit alles auf eine Karte. Mit Jeff Green und DeMarre Carroll wurden zwei weitere Forwards geholt, die gut ins Team passten und die Mannschaft weiter verkleinerten. Mit Tyson Chandler und Isaiah Hartenstein bleiben also nur noch zwei richtige Big-Man im Kader, ansonsten versucht sich das Team von Coach Mike D’Antoni mit einer switch-lastigen Defensive zu helfen und ballert offensiv weiterhin aus allen Rohren von jenseits der Dreierlinie.

Die Ergebnisse sprachen in den letzten Wochen für sich, gewannen die Rockets im Februar bisher neun von elf Spielen. Die Mavs, Lakers, Celtics, Jazz und Grizzlies wurden unter anderem besiegt und im Vergleich zu den Celtics waren die Rockets mit im Schnitt 125 Punkten bei ihren Erfolgen noch etwas besser drauf. Man darf sich also auf einen offensiven Schlagabtausch freuen, bei dem die Rockets minimal im Vorteil scheinen, weil ihre Personalsituation etwas besser ist. Tatum wird es gegen Tucker und Co. zudem sehr schwer haben und vor allem Westbrook und Harden werden es den Celtics wieder sehr schwer machen.

Verletzungsbedingt fehlt den Rockets Caboclo. Sefolosha und Gordon sind außerdem fraglich. Die Celtics treten ohne Williams an. Walker ist zudem fraglich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: James Harden

James Harden erzielte im Januar 28,6 Punkte pro Spiel und traf nur 35,5% seiner Würfe. Im Februar läuft es mit 33 Punkten und 48,3% wieder deutlich besser, so dass auch sein Saisonschnitt bei 35 Punkten steht. Westbrook steht ihm aber zur Seite und konnte die schwachen Leistungen auffangen. In zwei der letzten drei Spiele übertraf Harden aber wieder seinen Saisonschnitt und auch heute darf man ihn wieder aggressiv erwarten, so dass er seinen Schnitt mit 35 Punkten erreichen kann.