Atlanta Hawks (27-48) – Portland Trail Blazers (47-27), 30.03.2019

Unser Tipp: Sieg Portland Trail Blazers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,68
100€

Wenn in der heutigen Nacht die Atlanta Hawks und die Portland Trail Blazers aufeinander treffen, darf man eigentlich eine klare Sache erwarten. Atlanta ist der klare Underdog und Portland als Playoff-Teilnehmer, mit guten Chancen auf den Heimvorteil der klare Favorit. Doch ganz so klar ist die Situation dann doch nicht, war Atlanta in den letzten Wochen erstaunlich gut in Form und mussten die Blazers einige Verletzte in Kauf nehmen. Daher könnte das Spiel interessanter werden, als man es im ersten Moment erwarten würde.

Tipp: Portland Trail Blazers

Mit Rookie Trae Young und All-Star Damian Lillard treffen zwei der aufregendsten Guards der letzten Wochen aufeinander. Trae Young überzeugte immer wieder, brachte sogar nochmal ein biaschen Diskussionsstoff in die Rookie of the Year-Diskussion und führte die Hawks zuletzt zu drei Siegen in Folge. Doch Lillard spielte ebenfalls stark und konnte zuletzt immer wieder das 30-Punkte-Plateau übertreffen. Letztlich sind die Blazers einfach etwas besser besetzt und sollten sich daher trotz der angespannten Personalsituation klar durchsetzen können.

Unser Tipp: Sieg Portland Trail Blazers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,68
100€

 

NBA – Atlanta Hawks (27-48) – Portland Trail Blazers (47-27)

Die Hawks werden natürlich alles versuchen, den Blazers das Leben so schwer wie möglich zu machen. Erstaunlicherweise gelang ihnen dies in den letzten Wochen gegen andere Teams bereits gut. So besiegten sie während der letzten drei Erfolge die Jazz, Sixers und Pelicans. Vor allem die Erfolge gegen Utah und Philly waren so nicht zu erwarten, doch Trae Young überzeugte und führte seine Mannschaft mit im Schnitt knapp 30 Punkten und über 11 Assists pro Spiel zu diesen drei Siegen.

Offensiv waren die Leistungen also wirklich zufriedenstellend und da sie von einigen Teams scheinbar unterschätzt wurden konnten, kommen sie letztlich doch noch der 30-Sieges-Marke zum Saisonende näher. Natürlich sind die Playoffs schon lange kein Thema mehr, doch das gute Abschneiden der letzten Wochen sollte vor allen den jungen Spielern Selbstvertrauen geben und ihnen zeigen, dass sie mit ein wenig Arbeit in der Off-Season im kommenden Jahr eine bessere Spielzeit abliefern können.

Allerdings wird es in den letzten Tagen noch einmal schwer. Nach der Partie gegen Portland, müssen die Hawks noch gegen Milwaukee, die Spurs, Philly, Orlando, erneut Milwaukee und Indiana ran. Dass sie nicht komplett chancenlos sind, zeigten die letzten drei Spiele, doch da auch ihre Gegner noch in Positionskämpfen um die Playoff-Plätze, werden diese sicher etwas konzentrierter auftreten. Trotzdem sollten die letzten Wochen den Hawks Mut machen, so dass sie auch heute selbstbewusst auftreten und den Blazers das Leben schwer machen werden.

Portland kommt allerdings selbst in wirklich toller Form in dieses Spiel. Von ihren letzten neun Spielen gewannen sie acht, davon die letzten fünf in Folge. Dies wird dadurch besonders, dass CJ McCollum die letzten fünf Spiele mit einer Knieverletzung verpasste und Lillard damit im Backcourt mehr oder weniger auf sich allein gestellt war. Mit 30, 33, 28 und 31 Punkten überragte er jedoch und konnte sich beim letzten Spiel gegen die Bulls mit 11 Punkten sogar ein wenig zurücknehmen, ohne dass es für sein Team gefährlich wurde.

Doch gut ist die Stimmung im Team trotzdem nicht. So ist zum einen unklar, wie schnell McCollum zurück sein wird, zum anderen verletzte sich Center und Schlüsselspieler Jusuf Nurkic im vorletzten Spiel sehr schwer. Im Spiel gegen die Nets, welches die Blazers letzten Endes nach Doppel-Overtime mit 148-144 gewinnen konnten, brach Nurkics Bein nach einem Rebound, so dass er den Rest der Saison ausfallen wird. Die ganze NBA stand unter Schock, ist es nach Paul George und Gordon Hayward die nächst wirklich furchtbare Verletzung mit einem Bruch des Beines.

Die Fernsehbilder waren dementsprechend unschön und natürlich verschlechterte sich dadurch auch die Gesamt-Situation der Blazers, die aktuell noch auf Rang 3 stehen, ein halbes Spiel vor den Thunder. Das Restprogramm sieht mit Spielen gegen die Pistons und Denver (2x) nur noch drei Partien gegen Playoff-Teams vor, so dass Coach McNillan und sein Team natürlich alles dafür tun werden, die Position zu halten. Auch Lillard wird alles geben, doch aufgrund der Ausfälle von zwei der besten drei Spielern, darf man gespannt beobachten, wie die Saison der Blazers zu Ende geht. Immerhin gehen sie heute noch als Favorit ins Spiel.

Außer Nurkic und McCollum fehlt niemand, sind diese beiden Verletzungen aber schon schlimm genug.  Die Hawks müssen ohne Plumlee und Spellman ran, Poythrees ist fraglich.

Player to watch: Damian Lillard

Natürlich lastet die größte Last auf den Schultern Lillards, der zuletzt jedoch gut in Form scheint und dieser Saison neben Harden und Curry sicher zu den besten Guards gehört. Allerdings scheint ihm ein Playoff-Erfolg durch Nurkics Verletzung erneut vergönnt, was den 28-jährigen jedoch nicht davon abhalten wird, weiterhin alles zu geben. Da er so gut in Form ist und den Blazers langsam aber sicher die Optionen bzw. Alternativen ausgehen, muss er weiterhin aggressiv spielen. Er wird als Anführer voran gehen und so darf man auch heute damit rechnen, dass er seinen Schnitt mit 26 Punkten mal wieder erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken