Real Madrid – Espanyol Barcelona, La Liga Tipp 01.10.2017

Real – Espanyol, als Sechster und Zwölfter sind beide Klubs an den ersten sechs Spieltagen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Bei Real Madrid lautet die Zielsetzung natürlich abermals Meisterschaft, wobei der mutmaßlich größte Rivale, der FC Barcelona, als Spitzenreiter bereits sieben Punkte enteilt ist. Espanyol Barcelona hat derweil trotz der großen Konkurrenz die Hoffnung auf Europa, muss dafür aber sicher besser punkten als mit acht Zählern aus sechs Partien.

Schon 175-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 103 Siegen hat Real dabei die klar bessere Bilanz vorzuweisen und bei 34 Remis nur 38 Partien gegen Espanyol verloren. In Madrid liest sich die Statistik mit 67 Heimsiegen bei 15 Unentschieden und nur vier Siegen Espanyols noch um einiges klarer.

Real Madrid

Real Madrid hat schon nach wenigen Wochen in der neuen Saison die ersten beiden Titel gewonnen. Im UEFA Super Cup setzten sich die Königlichen mit 2:1 gegen Manchester United durch und in der spanischen Supercopa gab es bemerkenswerterweise gleich zwei Siege gegen den FC Barcelona (3:1 auswärts und 2:0 zu Hause). Anschließend startete Real auch in die Primera Division mit einem 2:0 bei Deportivo La Coruna, dem allerdings gegen den FC Valencia (2:2) und gegen UD Levante (1:1) gleich zwei enttäuschende Unentschieden im eigenen Stadion folgten. In der Champions League gab sich Real gegen APOEL Nikosia (3:0) dann zwar keine Blöße und auch bei Real Sociedad San Sebastian wurde mit 3:1 gewonnen, doch dafür setzte es gegen Betis Sevilla mit einer 0:1-Pleite und zugleich dem ersten Spiel ohne eigenes Tor nach 73 Partien die nächste Enttäuschung vor eigenem Publikum. Bei Deportivo Alaves bekleckerte sich die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane auch nicht mit Ruhm, gewann aber immerhin mit 2:1, bevor am Dienstag mit dem 3:1 in der Königsklasse bei Borussia Dortmund endlich wieder ein starker Auftritt gelang.

Theo Hernandez, Marcelo, Mateo Kovacic und Karim Benzema fallen wohl nochmals aus. Möglich außerdem, dass der leicht angeschlagene Gareth Bale geschont wird.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Nacho – Casemiro – Modric, Kroos – Isco – Cristiano Ronaldo, Asensio

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,11
150€

Espanyol Barcelona

Am Ende der Vorsaison schrammte Espanyol Barcelona als Achter knapp an den internationalen Plätzen vorbei, will es nun aber besser machen. Nach einer insgesamt ordentlichen Vorbereitung, in der nur das letzte von sechs Testspielen gegen den SSC Neapel mit 0:2 verloren wurde, legten die Katalanen aber einen Fehlstart hin. Das 1:1 zum Auftakt beim FC Sevilla war noch ein positives Ergebnis, doch dann verlor die Mannschaft von Trainer Quique Flores zunächst zu Hause mit 0:1 gegen Leganes und dann im Derby beim FC Barcelona klar mit 0:5. Richtig wichtig war nach diesen beiden Niederlagen der anschließende 2:1-Heimsieg gegen Celta Vigo, dem beim FC Villarreal ein respektables 0:0 folgte. Und diesen Punktgewinn auf gegnerischem Platz veredelte Espanyol am vergangenen Wochenende mit einem klaren 4:1 zu Hause gegen Deportivo La Coruna.

Nach dem Sieg über La Coruna ist nicht unwahrscheinlich, dass die gleiche Elf erneut beginnt. Alvaro Vazquez, Óscar Duarte, Javi Lopez und Adrian Lopez fallen weiterhin verletzt aus.

Aufstellung Espanyol Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Pau Lopez – Victor Sanchez, David Lopez, Hermoso, Aaron Martin – Baptistao, Diop, Darder, Piatti – Jurado, Gerard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
15,00
150€

 

Tipp

Mit Blick auf den Auftritt in Dortmund scheint Real Madrid seine kleine Formdelle überwunden zu haben. Und da auch Cristiano Ronaldo wieder trifft, sollte man sich bei Espanyol eher keine allzu großen Hoffnungen auf Zählbares machen. Gegebenenfalls kann man auch über eine Handicap-Wette nachdenken.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.11 Betway

 

Liveticker und Statistiken