FC Getafe – Real Madrid, 4. 1., LaLiga-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

Getafe – Real, das kleine Stadtderby ist gleichzeitig auch ein Top-Spiel. Denn während sich Real Madrid anschickt, dem nur zwei Punkte entfernten Spitzenreiter FC Barcelona diesmal ein längeres Titelrennen zu liefern, hat der FC Getafe die kurze Weihnachtspause überraschend auf Platz sechs verbracht und zählt damit zu den Anwärtern auf einen Platz im Europapokal.

Nach 28 Duellen spricht die Statistik mit 20 Siegen klar für Real Madrid. Für Getafe sind bei drei Unentschieden lediglich fünf Erfolge notiert. Vier dieser Siege gelangen Getafe aber zu Hause, wobei bei zwei Remis auch schon acht Heimpleiten gegen die Königlichen kassiert wurden.

Tipp

Getafe hat zwar das Zeug dazu, auch für Real Madrid ein unangenehmer Gegner zu sein, doch sollten sich die nach der Weihnachtspause ausgeruhten Königlichen mit ihrer individuellen Klasse beim Underdog in der Vorstadt durchsetzen.

Tipp: Sieg Real Madrid – Quote 1,90 bei bet3000. Weitere Wettanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

FC Getafe

Der FC Getafe hat die gute Vorsaison bestätigt und es auch geschafft, die ungewohnte Doppelbelastung mit der Europa League zu stemmen. In der Europa League zog die Mannschaft von Trainer Pepe Bordalas als Gruppenzweiter hinter dem FC Basel in die K.o.-Phase ein. In der Liga dauerte es nach drei Unentschieden und einer Niederlage zwar bis zum fünften Spieltag, ehe mit einem 4:2 gegen RCD Mallorca erstmals gewonnen wurde, doch danach wurde regelmäßig gepunktet. Ab Ende November lief es dann sogar richtig gut. Während international mit Siegen bei Trabzonspor (1:0) und gegen den FK Krasnodar (3:0) das Weiterkommen gesichert wurde, gelangen in der Liga gegen UD Levante (4:0), bei der SD Eibar (1:0) und gegen Real Valladolid (2:0) drei Siege in Serie. Zudem wurde auch die Pflichtaufgabe im Pokal bei El Palmar CF Estrella Grana (2:1) gemeistert. Vor der Weihnachtspause allerdings fand der Erfolgslauf mit einem 0:1 beim FC Villarreal ein Ende.

 

Aufstellung FC Getafe

Mit dem gesperrten Mathias Olivera sowie den verletzten Markel Bergara, Kenedy und Amath Ndiaye fallen voraussichtlich vier Akteure aus. Der im Pokal vom Platz gestellte Dakonam Djené ist hingegen einsatzbereit.

Voraussichtliche Aufstellung: David Soria – Damian, Djené, Cabrera, Nyom – Portillo, Arambarri, Maksimovic, Cucurella – Mata, Molina

Real Madrid

Auch wenn gerade der Saisonstart eher holprig verlaufen ist, besitzt Real Madrid noch Chancen auf alle Titel. Während es in der Copa del Rey erst richtig los geht, gelang in der Champions League als Gruppenzweiter hinter Paris St. Germain und damit vor Galatasaray Istanbul sowie dem Club Brügge der Einzug ins Achtelfinale. In der Liga ging es mit 18 Punkte aus acht Spielen ordentlich los, ehe es bei Aufsteiger RCD Mallorca mit einer 0:1-Niederlage einen Rückschlag gab. Danach allerdings blieb die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane bis Weihnachten ungeschlagen. Aus den sechs Partien nach der Mallorca-Pleite wurden 16 von 18 möglichen Punkte eingefahren. Im Endspurt allerdings kam Real dann beim FC Valencia (1:1), im Clasico beim FC Barcelona (0:0) und gegen Athletic Bilbao (0:0) dreimal in Folge nicht über ein Unentschieden hinaus. Nichtsdestotrotz sind die Königlichen wettbewerbsübergreifend 13 Mal in Serie ungeschlagen.

Aufstellung Real Madrid

Kapitän Sergio Ramos verpasst den Start ins neue Jahr gelbgesperrt. Marco Asensio ist derweil noch längerfristig keine Option, während es bei Eden Hazard in Getafe wohl auch noch nicht reicht. Marcelo könnte dafür zumindest wieder in den Kader rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Carvajal, Eder Militao, Varane, Mendy – Kroos, Fede Valverde, Modric – Bale, Benzema, Isco

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150