FC Arsenal – Eintracht Frankfurt, Europa League Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

Highlightspiel für Eintracht Frankfurt: Die Adler treten am Donnerstag beim FC Arsenal im Emirates Stadium an. Es ist der fünfte Spieltag der Europa League, und für Frankfurt wird es langsam eng. Mit sechs Punkten belegt das Team aktuell nur den dritten Rang (4:6 Tore), während die Gunners mit zehn Punkten von der Spitze grüßen (11:3). Das klingt zunächst furchteinflößend – doch genau hierin liegt auch eine Chance.

Interessante Quoten & Tipp

Rein nominell und tabellarisch betrachtet müsste man den FC Arsenal klar vor Eintracht Frankfurt sehen. Die Buchmacher tun dies allerdings nicht – und Wettfreunde sollten sich daran ein Beispiel nehmen.

Das Zauberwort lautet Konzentration: Der FC Arsenal befindet sich aktuell in einem ausgewachsenen Formtief – da kommt die ungeliebte Europa League zu einer Unzeit. Coach Unai Emery, davon kann man ausgehen, wird erneut seine gewohnte C-Elf aufbieten, doch unter den aktuellen Bedingungen dürfte die weit weniger gedeihlichen Fußball bieten als noch im Hinspiel in Frankfurt (0:3). 

Die Eintracht wiederum hat aktuell zwar ihre ganz eigenen Probleme (drei Niederlagen in Folge), doch wer das Team hat spielen sehen, der weiß: Die reine Statistik liest sich in diesem Fall deutlich schlechter als das tatsächliche Vermögen. Im Klartext heißt das: Die Eintracht wird dieses Spiel als hungriges, motiviertes Team angehen, das einem so gut wie qualifizierten, stark kriselnden Favoriten gegenübersteht. Gerade in der Europa League, die für Überraschungen bekannt ist, lohnt sich daher der Tipp auf der Underdog – oder, sicherer noch, die Doppelte Chance. 

Daher die Prognose: Doppelte Chance X1, beste Wettquote 1,30 bei bet3000. Alle Wettanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

FC Arsenal 

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. FC Southampton, 0:2 vs. Leicester City, 1:1 vs. Vitoria Guimaraes

Ob Unai Emery wohl schon auf gepackten Koffern sitzt? Lange dürfte es jedenfalls nicht mehr dauern, bis der Geduldsfaden der Verantwortlichen reißt. Nur zwei der letzten Elf spiele konnte der FC Arsenal gewinnen – zuletzt blieb man gar sechs Mal in Folge ohne Sieg.

Es sind Zahlen, die das Auftreten dieser Mannschaft eindrucksvoll illustrieren: Von atmosphärischen Störungen ist die Rede, von Lagerbildung und Entfremdung vom Trainer. Emery, der seit seiner Ankunft durch unverständliche Personalentscheidungen auffiel, scheint sein Team zunehmend weniger zu erreichen.

Die teampsychologischen Problematiken schlugen sich enttäuschenden Auftritten nieder, wie zuletzt am 13. Spieltag der Premier League: Gegen den FC Southampton, den Vorletzten der Tabelle, bot sich den Gunners einen tolle Chance, den Abwärtstrend in der Liga zu stoppen. Doch trotz Heimvorteils und immenser individueller Möglichkeiten musste das Team am Ende sogar froh sein, überhaupt einen Punkt gewonnen zu haben: Erst in der 96. Minute erzielte Alexandre Lacazette den überfälligen Ausgleich.

Zugutehalten muss man dem Team jedoch, dass sich die Ergebniskrise auf die englische Liga beschränkt hat – zumindest bis vor Kurzem: Mit drei Siegen zum Auftakt preschte Arsenal in der Europa League souverän voran, ehe man sich bei Vitoria Guimaraes ein zähes 1:1-Remis lieferte. Mit zehn Punkten liegt Arsenal daher klar an der Spitze der Gruppe J – doch allzu viel Sicherheit gibt diese Statistik aktuell nicht. Welche Antworten hat Emery noch im Petto? 

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Emery probiert wöchentlich neues Personal, doch das Tischtuch scheint mindestens zur Hälfte zerschnitten. Gegen Frankfurt könnte er es wie folgt probieren:

Leno – Bellerin, David Luiz, Sokratis, Tierney –Torreira, Guendouzi, Özil – Lacazette, Aubameyang, Pepé

 

Bis zu €150,- Wettbonus für Ihre Sportwette!

Eintracht Frankfurt 

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. VfL Wolfsburg, 0:1 vs. SC Freiburg, 1:2 vs. Standard Lüttich

Profifußball kann sehr verwirrend sein: Da gewinnst du gegen den Dominator des Fußballs, stürzt ihn mit einem Galasieg in eine Existenzkrise – doch anstatt auf diesen Erfolg mit weiteren Siegen aufzubauen, geht im Anschluss gar nichts mehr.

Man kann diese Entwicklung aktuell bei Eintracht Frankfurt beobachten, zumindest, was die Ergebnisse betrifft: Den erwähnten Galasieg feierte die Mannschaft gegen den FC Bayern München, den die Adler sensationell mit 5:1 zerpflückten. Anschließend reiste das Team nach Lüttich, wo die Euphorie sogleich verflog. Die 1:2-Pleite schmerzte die Hessen empfindlich – sie verloren dadurch Platz zwei und ihr sicheres Polster auf den belgischen Konkurrenten.

Anschließend traf in der Bundesliga auf den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg, von denen Letzterer ebenfalls mit Formschwächen zu kämpfen hatte – doch nur bei den Frankfurtern setzte sich der Negativtrend fort: 0:1 gegen Freiburg, 0:2 gegen Wolfsburg, und schon wirkt der Superabend gegen die Bayern wie eine weit entfernte Erinnerung.

Vielleicht, könnte man meinen, brauchen die Hessen jetzt den nächsten großen Gegner, um den nächsten großen Sieg zu feiern und damit zurück auf die Erfolgsspur zu finden. 

Mögliche Aufstellung Eintracht Frankfurt

Die Ergebnisse sind das eine, die Leistungen das andere: Im Großen und Ganzen hat Eintracht-Coach Adi Hütter keinen Grund, an seinen Leistungsträgern zu zweifeln – denn auch in den vergangenen Wochen boten sie zumindest akzeptable Vorstellungen.

Wiedwald – Hinteregger, Hasebe, Ndicka – Rode, Sow – Durm, Gacinovic, Kostic – Paciencia, Dost 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

FC Arsenal – Eintracht Frankfurt im TV oder Livestream 

Die Partie zwischen dem FC Arsenal und Eintracht Frankfurt ist für deutsche Zuschauer live verfolgbar – bei RTL. Der Privatsender überträgt das Spiel live im TV sowie per Stream über den Partneranbieter TVNow. Anpfiff ist am Donnerstag, den 28. November, um 21.00 Uhr.

 

Statistik