Europa League Wetten Tipps, Zwischenrunde, Saison 2019/2020

Anbieter
Bonus
Link
€100

 

Die Fußball-Bundesliga ist bereits seit einigen Wochen im neuen Kalenderjahr angekommen – nun zieht die Europa League nach: In dem UEFA-Wettbewerb beginnt am Donnerstag die Zwischenrunde, wobei mit Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg noch zwei deutsche Vertreter dabei sind. Die Hessen bekommen es mit RB Salzburg zu tun, Wolfsburg trifft auf Malmö. Zwei interessante Lose – die aber machbar sind.

 

Spiel 1: Eintracht Frankfurt – RB Salzburg, Donnerstag 18:55 Uhr, Commerzbank Arena

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
100€

Die Generalprobe für die Europa League Zwischenrunde hätte für Eintracht Frankfurt nicht schlechter laufen können: 0:4 verloren die Adler am Freitag in Dortmund, wo sie auf einen starken BVB getroffen waren, den sie schlicht nicht kontrollieren konnten. Coach Adi Hütter versuchte sich im Laufe des Spiels an mehreren Korrekturen – doch die Schwarz-Gelben waren, zumindest an diesem Abend, einfach zu stark. Ein herber Dämpfer im Vorfeld der bevorstehenden K.o.-Phase der Europa League.

Vollkommen verunsichert dürften die Frankfurter jedoch nicht sein – denn abgesehen vom Debakel in Dortmund präsentierten sich die Hessen zuletzt stark. Mit vier Siegen aus fünf Spielen war die Eintracht in die Rückrunde gestartet – und die Erfolge sehen nicht nur auf dem Papier gut aus: Gleich zwei Mal bezwangen die Frankfurter den Titelkandidaten RB Leipzig (2:0 und 3:1), beide Male waren die Adler das fittere, agilere und vor allem konsequentere Team gewesen. Die Mannschaft darf sich durchaus mit Stolz auf die Fahnen schreiben, dass sie eine Top-3-Offensive der Bundesliga in 180 Minuten bei einem einzigen Treffer hielt.

Tipp

Die Krönung des starken Auftakts folgte am 21. Spieltag, als die Hessen den FC Augsburg mit einer 5:0-Packung nach Hause schickten. Timothy Chandler, der im Spiel der Eintracht immer zentraler wird, eröffnete mit zwei Treffern den Torreigen, anschließend gelang auch Filip Kostic ein Doppelpack. Stürmer Silva konnte sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Man darf gespannt sein zu sehen, wie viel Selbstvertrauen und Sicherheit die Mannschaft durch die darauffolgende Pleite in Dortmund verloren hat.

Mit RB Salzburg wartet jedenfalls nach Leipzig der nächste von Red Bull gesponserte Klub. Ein gutes Omen? Womöglich. Salzburg konnte nur eines der letzten vier Pflichtspiele gewinnen, überhaupt hat es im Kalenderjahr 2020 erst zwei Partien bestritten. Noch dazu sind die Österreicher als Champions-League-Absteiger moralisch im Nachteil gegenüber der Eintracht, die sich in einer Gruppe mit Arsenal, Lüttich und Guimaraes behauptet hatte (Platz 2).

Zieht man zu alledem in Betracht, dass die Adler am Donnerstag ein Heimspiel haben, so darf trotz der Pleite gegen Dortmund mit einem guten Auftritt, vermutlich auch einem Sieg der Eintracht gerechnet werden. Denn klar ist: Salzburg ist nicht der BVB – schon gar nicht, seit der Klub seinen Topstar Erling Haaland an ebenjene Dortmunder im Winter abgeben musste.

Daher unser Tipp: Sieg für Eintracht Frankfurt. Die beste Quote 2,05 bei Interwetten.

 

Spiel 2: VfL Wolfsburg – Malmö FF, Donnerstag 21.00 Uhr, Volkswagen-Arena

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€

Für Fans des VfL Wolfsburg scheint der Februar ein guter Monat zu werden: Drei Pflichtspiele hat der Klub seither bestritten, dabei sammelte er starke sieben Punkte. Der Reihe nach:

Zunächst traten die Wölfe beim SC Paderborn 07 an, dem designierten Absteiger. Die individuelle Überlegenheit des VfL war 90 Minuten lang offensichtlich, weshalb der 4:2-Erfolg unterm Strich wohl sogar zu niedrig ausfiel. Immerhin: Weghorst-Ersatz Daniel Ginczek fügte sich mit einem Doppelpack gewinnbringend ein.

Anschließend traf Wolfsburg mit Fortuna Düsseldorf auf einen weiteren Abstiegskandidaten – doch dieses Mal wurde es nichts mit den drei Punkten: Die frisch von Friedhelm Funkel getrennten Düsseldorfer präsentierten sich deutlich stärker als Paderborn, und hierauf hatte der VfL zunächst keine Antwort. Der 0:1-Pausenstand ging dementsprechend in Ordnung – und es kam sogar noch schlimmer: Kurz nach Wiederanpfiff sah Pongracic Rot, wodurch man nahezu 45 Minuten in Unterzahl agierte. Hierfür gebührt der Mannschaft Respekt – sie erkämpfte sich ein 1:1-Remis, ohne fußballerische Klasse zwar, aber mit viel Herz und Leidenschaft.

Tipp

Gegen die TSG Hoffenheim kam das Spielvermögen wieder zurück – weil auch Wout Weghorst zurückkam. Der Angreifer übernahm nach ausgestandener Verletzungspause seinen Stammposten im Sturmzentrum und unterstrich mit einem Dreierpack seine Wichtigkeit. Dass die Wölfe am Ende 3:2 gewannen, ist also zu großen Teilen dem genesenen Torjäger zu verdanken.

Nach der geglückten Generalprobe wartet nun also Malmö FF – ein Gegner, der die Chance auf eine Generalprobe gar nicht erst hatte. Warum? Weil in Schweden aktuell kein Fußball gespielt wird. Die Allvenskan turniert nach Kalenderjahren, erst im April geht es wieder los. Für Malmö, das seit dem 12. Dezember kein Pflichtspiel mehr absolviert hat, wird der Auftritt in Wolfsburg also zum Kaltstart.

Unterschätzen sollte man die Schweden deshalb aber nicht. Das nationale Meisterrennen schloss die Mannschaft auf dem zweiten Platz ab, in der Europa-League-Gruppenphase schlug sie unter anderem Dinamo Kiev (4:3). Malmö FF ist ein gut eingestelltes Team, dass mehrere Wochen Zeit hatte, sich explizit auf den VfL Wolfsburg einzustellen. Dies könnte ein Vorteil sein – doch am haarsträubenden individuellen Rückstand ändert der nichts: Malmös Kaderwert liegt bei unter 20 Millionen, Wolfsburgs Personal kommt auf über 200. Diesen Unterschied dürfte man auf dem Rasen erkennen – in Form eines verdienten, aber umkämpften Sieges der Heimmanschaft.

Unser Tipp: Sieg für den VfL Wolfsburg. Die beste Wettquote 1,60 bei Unibet.

 

Anbieter
Bonus
Link
€100