Europa League Tipps zum Halbfinale 2020

Anbieter
Bonus
Link
€150

 

Da waren’s nur noch vier! Das Europa-League-Finalturnier in Nordrhein-Westfalen schreitet schnellen Schrittes voran, bereits am Sonntag kommt es zum ersten Halbfinale. Mit dem FC Sevilla trifft dabei der Europa-League-Rekordsieger auf den größten Favoriten: Manchester United. Im zweiten Duell streiten sich Folgetag Schachtar Donezk und Inter Mailand um den verbliebenen Finalplatz. Setzen sich die Favoriten in der Vorschlussrunde erwartungsgemäß durch oder werden wir in Köln und Düsseldorf Überraschungen erleben?

Europa League Tipps 1: FC Sevilla – Manchester United, Sonntag 21.00 Uhr

 

Als Manchester United am Montagabend gegen den FC Kopenhagen antrat, da rechneten viele Beobachter mit einer klaren Angelegenheit: Nicht nur traf ein milliardenschweres Team auf einen Klub aus den Niederungen des europäischen Vereinsfußballs. Es traf auch eines der formstärksten Teams Europas (United) auf eine Mannschaft, die seit zwei Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten hatte. Ein souveräner United-Sieg, quasi im Vorbeilaufen, schien wahrscheinlich. Doch es kam anders. Kopenhagen wartete mit einer ausgesprochen laufstarken und leidenschaftlichen Elf auf, die ihr Heil nicht allein in der Defensive suchte, sondern durchaus Nadelstiche setzte. United war zwar trotzdem das tonangebende Team – doch entweder verpufften die Angriffe am dänischen Abwehrriegel oder aber Torhüter Johnsson parierte. Der Keeper der Kopenhagener erwischte einen Weltklasse-Abend – und für die beiden Male, als er geschlagen schien, sprang der Pfosten ein.

Premier League Tipps

So kam es, dass United letztlich nachsitzen musste: Erst in der Verlängerung wurde das Spiel entschieden. Nach einer starken Einzelaktion von Angreifer Martial wusste sich Kopenhagens Verteidiger Bjellands nur noch per Foul zu helfen, weshalb Bruno Fernandes vom Elfmeterpunkt für die Entscheidung sorgen konnte. Mit seinem sicheren Strafstoß bewies der Portugiese einmal mehr seine Nervenstärke und Kaltschnäuzigkeit beim ruhenden Ball. Vom Feld gingen daher siegreiche, aber keinesfalls überglückliche Red Devils. Denn allen war klar: Diese Leistung war eines Topfavoriten nicht würdig. So respektvoll der FC Kopenhagen als Team auch gespielt haben mag – für einen Premier-League-Riesen sollten 90 Minuten zum Sieg reichen. Entsprechend durchwachsen fielen nach Spielende die Kritiken der heimischen Presse aus. Gegen Sevilla, soviel ist klar, wird sich United steigern müssen.

Die Andalusier sind so etwas wie das Schreckgespenst der Europa League: In keinem einzigen Jahr starteten sie als Favorit in den Wettbewerb, und doch gewann niemand öfter den Titel als der FC Sevilla. Fünf Erfolge kann der Verein bereits verbuchen, und Hoffnungen auf Nummer sechs sind nach dem erfolgreichen Viertelfinale angewachsen. Schon dort standen die Spanier einem englischen Team gegenüber, den Wolverhampton Wanderers. Der Premier-League-Sechste zeigte sich in der Spielanlage ausgesprochen destruktiv, verlegte sich über weite Strecken aufs Verteidigen. Demensprechend war Sevilla die Mannschaft, die den Ball dominierte und gegen das Tor von Rui Patricio anrannte. Lange wollte der Ball nicht über die Linie, trotz guter Chancen – doch in der 87. Minute brach der Bann: Führungsspieler Ocampos köpfte seinen Klub ins Halbfinale.

 

 

Dort dürfte sich der Tabellenvierte der spanischen Liga in einer gänzlich anderen Rolle wiederfinden: Anders als Wolverhampton wird United keine primär defensive Route wählen – im Gegenteil: Sevilla muss sich darauf einstellen, Ballbesitzanteile abzugeben. Nichts Neues für ein Team, das (mindestens) sechs Mal im Jahr gegen Real Madrid, Barcelona und Atletico antritt. Das Problem: Gegen die spanischen Topklubs fuhren die Andalusier in dieser Saison keinen einzigen Sieg ein (drei Unentschieden, drei Remis).

United darf daher zweifellos als Favorit betrachtet werden, der mit den stärkeren Einzelspielern und der besseren (Ergebnis-)Form aufwartet. Nach dem durchwachsenen Auftritt gegen Kopenhagen dürfte der Mannschaft einiges daran liegen, sein schier grenzenloses Offensivpotential stärker zu nutzen. Und so ehrbar die Europa-Leauge-Historie Sevillas auch sein mag: In diesem Jahr dürfte United eine Nummer zu groß sein.

Unser Europa League Tipp: United gewinnt in der regulären Spielzeit. Beste Wettquote von 2,40 bei Betway Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
150€

 

betway erfahrungen

 

 

Europa League Tipps 2: Schachtar Donezk – Inter Mailand, Montag 21.00 Uhr

 

Schachtar Donezk gegen Inter Mailand – ein hochinteressantes Halbfinale! Zwar scheint der italienische Traditionsklub klarer Favorit zu sein, doch die Ukrainer sind so etwas wie das „Dark Horse“ der Vorschlussrunde: Es ist schwer zu sagen, wie nah Schachtar dem Mailänder Niveau kommen können – wenngleich die vorläufige Antwort „verdammt nah“ lauten sollte.

7:1 Tore schossen die Ukrainer seit Wiederbeginn der Europa League. Damit sind sie das treffsicherste Team der internationalen Post-Corona-Saison. Im Achtelfinale nahm der Klub den VfL Wolfsburg auseinander (3:0), anschließend musste der FC Basel dran glauben (4:1). In beiden Spielen war es die flüssige Offensive, die den Unterschied machte: Schachtars größtenteils südamerikanischer Angriff rund um Kapitän Taison genießt seit Jahren einen guten Ruf – doch in diesem Jahr scheint die Maschine besonders gut geölt. Die beiden Machtdemonstrationen gegen Wolfsburg und Basel dürfen durchaus als Fingerzeig gen Italien gewertet werden.

 

Serie A wett tipp

 

In Mailand verlief der Weg ins Halbfinale ruhiger: Inter entledigte sich zunächst des FC Getafe (2:0), anschließend schlugen sie Bayer 04 Leverkusen (2:1). Gegen die Werkself profitierte das Team von Antonio Conte von einem wachen Start und einer damit verbundenen 2:0-Führung. In der Folge zeigte die Mannschaft, wie gut sie den eigenen Kasten bewachen kann. Die möglicherweise wichtigste Kompetenz des Teams im Kampf gegen Schachtar.Denn offensiv, das ist klar, wird Mailand seine Spitzen setzen: Romelu Lukaku war schon gegen Leverkusen der Unterschiedsspieler, sein Treffer zum 2:0 steht sinnbildlich für seine Stärken: Extrem robust, abschlussstark, zielstrebig. Mit vier Toren in vier Europa-League-Einsätzen glänzt der Belgier mit der besten Torquote des gesamten Klassements – und ist obendrein der beste noch aktive Torjäger.

 

 

Letztlich kann man im direkten Duell zwischen Schachtar und Donezk mit zwei ausgesprochen versierten Offensiven rechnen – wodurch der X-Faktor am anderen Ende des Feldes liegt. Welches Team kann den starken gegnerischen Angriff besser abwehren? Hier sehen wir Inter Mailand mit seiner Catenaccio-Tradition und Haudegen wie Diego Godin, Ashley Young oder Danilo d’Ambrosio im Vorteil – und dementsprechend die Italiener im Finale.

Unser Europa League Tipp: Inter Mailand erreicht das Finale. Beste Wettquote von 1,75 bei Betway Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
150€