Bayer Leverkusen – Ludogorez Rasgrad Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Vor dem Duell mit Ludogorez Rasgrad steht Bayer Leverkusen bereits sicher in der K.o.-Phase der Europa League. Wie wichtig ist dem Team der Gruppensieg?

Am vorletzten Spieltag der Europa-League-Vorrunde empfängt Bayer 04 Leverkusen den bulgarischen Vertreter Ludogorez Rasgrad. Allerhöchste Relevanz genießt die Partie nicht, schließlich ist die Werkself bereits fürs Sechzehntelfinale qualifiziert, während die Rasgrad schon sicher ausgeschieden ist. Dennoch hat die Partie einen Wert: Im Fernduell mit dem FC Zürich schielt Bayer auf den Gruppensieg – und damit die bestmögliche Ausgangsposition. Welche Relevanz Coach Heiko Herrlich diesem Faktor beimisst, dürfte über den Ausgang der Partie entscheiden.

Interessante Quoten & Tipp

Bayer 04 Leverkusen ist am Donnerstagabend klarer Favorit. Im Duell mit Ludogorez Rasgrad sehen die Buchmacher den Bundesligisten deutlich vorne, was letztlich eine Konsequenz der bisherigen internationalen Performance beider Teams ist.

Während die Leverkusener nämlich mit neun Punkten von der Tabellenspitze in Gruppe A grüßen, wartet Rasgrad auch nach vier Spieltagen noch auf den ersten Sieg (zwei Punkte). Dass dieser ausgerechnet gegen den stärksten Gegner der Gruppe eingefahren wird, scheint so gut wie ausgeschlossen – auch wenn Bayer wohl mit einer B-Elf auflaufen wird.

Insofern stellt sich primär die Frage, wie sich der zu erwartende Sieg der Leverkusener bestmöglich monetarisieren lässt. Die Siegquoten sind im Bereich um die 1,50 bereits durchaus rentabel, noch lohnender gestaltet sich der eigene Invest jedoch, sobald man Tor- und Gegentorüberlegungen hinzuzieht: Schon im Hinspiel riss die Werkself jede Menge Lücken in Rasgrads Verteidigung (3:2), anschließend fielen auch gegen Larnaka (4:2) und Zürich (2:3) Tore im Übermaß. Rasgrad hatte sich defensiv in Folge der Auftaktniederlage gegen Bayer zwar stabilisiert, doch für einen sattelfesten Auftritt in Leverkusen dürfte die Qualität unterm Strich nicht reißen. Beachtet man überdies, dass in Partien mit Bayer-Beteiligung in dieser Saison kaum einmal weniger als drei Tore fallen, ergibt sich ein klares, wettechnisch lukratives Bild.

Daher die Prognose: Sieg für Bayer 04 Leverkusen und über 2,5 Tore – Quote 1,90 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Bayer 04 Leverkusen

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. VfB Stuttgart, 0:3 vs. RB Leipzig, 1:0 vs. FC Zürich

Die Saison der Werkself aus Leverkusen lässt sich im Grunde genommen in zwei stark differierende Bereiche gliedern: einerseits wäre da Bundesliga-Bayer, das kriselnde Team, das zwischenzeitlich Schlusslicht der Liga war und sich nur langsam aus dem Formloch kämpft. Ein Team, das im Wochentakt zwischen Enttäuschung und Überraschung pendelt.

Andererseits ist da Europa-League-Bayer: Die Mannschaft, die in Gruppe A souverän von der Spitze grüßt, die drei von vier Vorrundenbegegnungen gewinnen konnte und bereits sicher international überwintert.

Irgendwo zwischen diesen Extremen liegt Leverkusens wahre Leistungsstärke, und zu welchem Pol das Team wohl ausschlagen wird, muss vor jeder Begegnung neu bewertet werden.

Vor dem Duell mit Rasgrad gestaltet sich die Ausgangslage durchaus vielversprechend: Gegen den VfB Stuttgart gewann Bayer dank eines Doppelpacks von Torjäger Kevin Volland 2:0, wodurch das Team in der Tabelle auf Platz 12 kletterte. Damit sind die Leverkusener zwar noch immer weit entfernt von der im Vorfeld der Saison angepeilten Tabellenregion, doch nachdem man zu Saisonbeginn noch in der Abstiegszone umhergedümpelte, ist nunmehr immerhin ein klarer Aufwärtstrend erkennbar.

Nichtsdestotrotz ist man in Leverkusen noch ein gutes Stück von der Vorjahresform entfernt, was sich nicht zuletzt in der Vorwoche gegen Leipzig zeigte: Im Duell mit den Bullen agierte Bayer in sämtlichen Belangen unterlegen, weshalb man nach 90 Minuten mit einer leistungsgerechten 0:3-Schlappe vom Feld stapfte.

Wenige Tage zuvor hatte man noch einen der wichtigsten Siege der bisherigen Saison feiern: Mit dem 1:0-Erfolg in der Europa League gegen Zürich gelang Leverkusen nicht nur die erfolgreiche Revanche für die Hinspielpleite in der Schweiz, die Mannschaft buchte auch das Ticket für die K.o.-Phase und kann damit entspannt auf die beiden abschließenden Spieltage schließen. Angesichts der angespannten Lage in der Liga dürfte diese Gewissheit guttun.

Dennoch empfiehlt es sich aus Leverkusener Sicht, die kommenden Europa-League-Auftritte ernstzunehmen. Nicht nur, um sich in eine bestmögliche Ausgangssituation zu bringen, sondern auch, um Konstanz in die eigenen Leistungen und Ergebnisse zu bringen. Blickt man nämlich auf die vergangenen Ergebnisse, so durchzieht die Bilanz eine immense Sprung- und Wechselhaftigkeit: In den letzten fünf Pflichtspielen alternierten Sieg und Niederlage durchgehend. Diese Auf-und-Ab-Serie sollte in Rasgrad beendet werden.

Mögliche Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Der Fokus von Trainer Herrlich dürfte in dieser Woche primär auf der Liga liegen, weshalb gegen Rasgrad der eine oder andere Reservist eine Bewährungschance erhalten dürfte – etwa wie folgt:

Hradecky – Wendell, Dragovic, Tah, Weiser – Aranguiz, Kohr – Bailey, Havertz, Brandt – Volland

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€

Ludogorez Rasgrad

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Lokomotive Plovdiv, 1:0 vs. Beroe Stara Sagora, 0:0 vs. AEK Larnaka

Die Lehre der zwei Gesichter lässt sich in dieser Saison nicht nur auf Bayer Leverkusen anwenden. Sie beschreibt kaum weniger treffend die Spielzeit von Ludogorez Rasgrad – jedoch mit einem entscheidenden Unterschied: Im Gegensatz zur Werkself dominieren die Bulgaren national – sind in der Europa League dafür aber Fischfutter.

Statistisch gestaltet sich diese Faktenlage wie folgt: In der heimischen Parva Liga thront Rasgrad nach 13 Siegen aus 16 Spielen souverän von der Spitze (41 Punkte), wobei sich mit ZSKA Sofia (38) nur noch ein einziger Kontrahent im Dunstkreis des Tabellenführers befindet. Entsprechend dominant ließt sich die nationale Bilanz des Teams: Die letzten zwölf Pflichtspiele in der bulgarischen Liga und im Pokal konnte Ludogorez allesamt gewinnen.

International wiederum brachte Rasgrad bislang noch kein Bein auf den Boden. Nach vier Spieltagen hat das Team lediglich zwei Punkte auf dem Konto, die jeweils durch Remis gegen den schwächsten Gruppenkontrahenten, AEK Larnaka, eingefahren wurden. Gegen Zürich und Leverkusen dagegen sah die Mannschaft keine Zähler – auch wenn man sich durchaus teuer verkaufte.

Im Hinspiel gegen die Werkself etwa lagen die Bulgaren zwischenzeitlich 2:0 in Front, doch der immensen Schlussoffensive des Bundesligisten konnte sich die Mannschaft letztlich nicht entziehen – 2:3. Gegen Zürich wiederum hatte die Mannschaft defensiv über weite Strecken keine Probleme, dafür aber auch kaum Punch im Angriff, weshalb man sich knapp, aber verdient mit 0:1 geschlagen geben musste.

Unterm Strich stehen somit zwei Punkte und Rang drei in Gruppe A zu Buche, womit die Europa-League-Saison für Rasgrad noch vor dem Jahreswechsel beendet sein wird – ganz gleich, wie sich die Mannschaft in Leverkusen schlägt.

Mögliche Aufstellung Ludogorez Rasgrad

Ludogorezs Coach Zdravkov dürfte sich bei der Wahl seiner Startelf an seinen bisherigen internationalen Anfangsformationen orientieren. Ausfälle sind keine zu beklagen, was auf folgende Elf schließen lässt:

Renan – Cicinho, Moti, Nedyalkov, Natanael – Gustavo, Dyakov, Marcelinho – Lukoki, Keseru, Wanderson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,50
150€

Bayer 04 Leverkusen – Ludogorez Rasgrad im TV oder Livestream

Bayer Levekusens Heimspiel gegen Ludogorez Rasgrad wird bei kostenpflichtigen Anbieter DAZN zu sehen sein. Der Streaming-Dienst überträgt die Partie live auf dazn.de, Spielbeginn ist am 29. November um 18:55 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken