Virtus.pro vs Fnatic DOTA2 Kuala Lumpur Major Tipp

Nun geht es im ersten Major des DOTA Pro Circuit in die Playoffs, Virtus.pro haben sich kaum überraschend als erster ihrer Gruppe fürs Upper Bracket qualifiziert, während Fnatic hinter PSG.LGD Zweiter in ihrer Gruppe wurden und dort auch nur gegen PSG.LGD verloren. Die anderen drei Viertelfinalpartien im Upper Bracket lauten Team Secret vs Vici Gaming, PSG.LGD vs Alliance und Evil Geniuses vs Ninjas in Pyjamas. Das Match findet am Samstagmorgen in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur statt, wie alle Begegnungen der Playoffs wird in der Axiata Arena vor einem Livepublikum gespielt. Schauen wir uns die Partie der beiden einmal genauer an.

Tipp

VP vs Fnatic ist eines dieser Spiele, das in beide Richtungen gehen kann. Diese beiden Mannschaften hatten schon viele Begegnungen und die Spiele der beiden waren immer sehr knapp.

Wir glauben jedoch, dass VP zu diesem Zeitpunkt das bessere Team sind. Sie spielen seit langer Zeit zusammen und hatten viele Höhen und Tiefen, was letztendlich zu dem Team geführt hat, das sie heute sind. Auf der anderen Seite durchlief Fnatic einen großen Kaderwechsel, so dass es noch einige Zeit dauern kann, bis sie mit den anderen Top-Teams der Welt Schritt halten können.

Daher tippen wir hier auf einen klaren Sieg für das russische Team Virtus.pro, Fnatic werden VP in diesem Match nicht viel entgegenzusetzen haben.

Unser Tipp: Sieg Virtus.pro 2:0

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,14
100€

 

Virtus.pro

Mit 12372 DPC-Punkten, die letztes Jahr gewonnen wurden, standen Virtus.pro am Ende des DOTA Pro Circuit als die Nummer Eins da und es sieht nicht so aus, als gäbe es auch in dieser Saison ein Team, dass VP konstant etwas entgegenzusetzen hätte. VP gewann 4 Majors und platzierte sich seit der letzten Saison in jedem Turnier unter den Top 6. Aleksei „Solo“ Berezin und sein Team verdienten nach einer beeindruckenden Leistung im letzten Jahr sage und schreibe 7.581.887 US-Dollar und den Titel „Kings“. Sie waren die ersten, die zu den regionalen Qualifikationsspielen der GUS eingeladen wurden, wo niemand gegen sie eine Chance hatte. Überraschende Drafts und natürlich die individuelle Klasse der Spieler sowie das Teamwork machen es immer wieder zu einem Spektakel, VP zuzuschauen.

Virtus.pros Drafts in der Gruppenphase basierten auf der Patch-Meta. Sie haben IO und Gyrocopter in Spiel 1 gegen Team Alliance gedraftet und hatten einen leichten Sieg, obwohl sie in der Laning-Phase gegen Broodmother und Monkey King etwas leiden mussten. Wenn es sich um ein Spiel handelt, dass bis in die mittlere und späte Phase geht, gewinnen Gyrocopter und IO Teamkämpfe, wann immer sie es brauchen, und dem Gyrocopter bleibt viel Raum für das Farming.

Gegen Forward Gaming wählten sie eine Terrorblade/Invoker Kombination, im dritten Spiel eine Terrorblade/Visage Kombi, um ihren Gegner in jeglicher Hinsicht zu dominieren.

Virtus.pro sind einfach zu stark, um sie in irgendeinem Match zu ignorieren. Sie starteten mit einer starken Leistung in der Qualifikation in die Saison. Dort haben sie jedoch nicht einmal mit der Hälfte ihrer möglichen Leistung gespielt. Es gab keinen wirklichen Gegner für die russischen „Bären“ und bisher haben sie in der Gruppenphase dieses Turniers dieselbe Dominanz gezeigt. Virtus.pro sind auf dem Höhepunkt ihrer Leistung, aber immer noch streckenweise instabil. Auch wenn seit dem Trainerwechsel einige Zeit vergangen ist, muss sich der neue Trainer an das Team gewöhnen. Trotzdem sollten sie in der Lage sein, sich gegen Fnatic durchsetzen zu können.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
150€

 

Fnatic

Die Vielseitigkeit der Heldendrafts von Fnatic in der Gruppenphase war beeindruckend. Sie haben nicht nur klug mit Hinsicht auf die Patch-Meta gedraftet, sondern sogar Mepoo in Spiel 2 gegen ein völlig überfordertes Team Tigers gedraftet.

Abed Azel „Abed“ Yusop ist zweifellos einer der besten Mepoo-Spieler der Welt, dies könnte Virtus.pro ein Problem beim Draft bereiten. Abed spielte auch Arc Warden in Spiel 1 gegen Team Tigers, was ein starkes Mikromanagement erfordert.

Nach der Rekrutierung der wertvollsten SEA-Spieler kann Fnatic nun ein ernsthafter Gegner für die Großen sein. Nachdem drei der Veteranen fallengelassen wurden und sie durch Pyo „MP“ Noa, Daryl Koh „iceiceice“ Pei Xiang und Anucha „Jabz“ Jirawong ersetzt wurden, können die Fans jetzt wieder auf größere Erfolge ihres Teams hoffen. Sie entschieden zu Recht, dass es nicht die schlechteste Entscheidung sein würde, wenn sie Jacky Mao entlassen würden. Der neue Kader, der jetzt auf DJ und Abed basiert, zeichnet sich durch ruhigere und nachdenklichere Aktionen sowie ein geringeres Potenzial für das Auseinanderbrechen des Teams während eines Spiels aus. Gleichzeitig war das Comeback-Potenzial scheinbar nicht betroffen. Fnatic besitzt nun einen fantastischen Kader, mit Spielern, die genau wissen, was sie selbst in dem hoffnungslosesten Spiel tun sollen. Sobald sich der Gegner entspannt, werden die Asiaten ihn sofort bestrafen. Mit einer Mischung aus Moral, Geschicklichkeit und Glück kann Fnatic es in Kuala Lumpur vielleicht weit bringen. Zuerst einmal müssen sie dafür aber den furchtsamen Gegner Virtus.pro ausschalten, um sich nicht sofort im Lower Bracket wiederzufinden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.