Lokomotive Moskau – Bayer Leverkusen, Champions League Gruppe D, 5. Spieltag

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,07
100€

Die Entscheidungen in den Gruppenphasen stehen unmittelbar bevor. Wer zieht in die nächste Runde, wer überwintert in der Europa League und welche Teams fliegen komplett aus den internationalen Wettbewerben? Viele von diesen Fragen werden am kommenden 5. Spieltag beantwortet werden können. In Gruppe D kommt es zur Begegnung zwischen Lokomotive Moskau und Bayer Leverkusen. Das Spiel findet am Dienstag, d. 26. November um 18.55 Uhr in der RZD-Arena statt. Der Sieger dieser Partie ist mit mehr als einem Bein in der Europa League. Der Verlierer dagegen fliegt mit hoher Wahrscheinlichkeit raus. Alle Champions-League Tipps.

Tipp/ Quote

Geht es nach den Quoten ist Leverkusen der Favorit in diesem Spiel. Für Moskau spricht, dass sie im heimischen Stadion spielen und auch die äußerlichen Wetterbedingungen besser kennen als der Gast aus Leverkusen. Von der Qualität der Mannschaft ist Leverkusen ein wenig besser, auch wenn es in der Bundesliga derzeit nicht so aussieht. Beide Mannschaften werden vorsichtig anfangen, um bloß keinen Fehler zu machen. Für beide Mannschaften geht es um viel. Nur der Sieger wird weiterhin im internationalen Geschäft bleiben.

Tipp: Unter 2,5 Tore – Quote 2,07 bei Unibet. Die besten Wettanbieter für die Champions League.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,07
100€

Lokomotive Moskau

Das Hinspiel in der Bay-Arena konnten die Russen ein wenig überraschend gewinnen. Überraschend deswegen da Moskau lediglich 27% Ballbesitz im Spiel hatte. Trotz weniger Ballbesitz erspielte sich das Team von Trainer Juri Pawlowitsch Sjomin fast genauso viel Chancen wie Bayer. Die erste Chance von Moskau wurde in der 16. Minute genutzt. Knapp zehn Minuten später konnte Leverkusen mit Hilfe von Benedikt Höwedes per Eigentor ausgleichen. Lokomotive beeindruckte dies nicht und konnte selber wieder gute zehn Minuten später erneut in Führung gehen. Nach einem dicken Fehler von Bayer-Torhüter Lukas Hradecky traf Dimitri Barinow zum 2:1. Im zweiten Durchgang bemühte sich Leverkusen den Ausgleich zu erzielen, spielte jedoch zu einfallslos. Immer wieder brachte sich der Bundesligist durch haarsträubende Fehler selbst in die Bredouille. Am Ende gewann Moskau nicht unverdient mit 2:1.

Am 4. Spieltag spielte Lokomotive mit viel Leidenschaft gegen Juventus Turin. Nach frühem Rückstand konnten die Russen schnell antworten und zum 1:1 ausgleichen. Gegen teilweise ideenlose Turiner kämpfte Moskau mit großem Herz. Am Ende wurde dies fast mit einem Punkt belohnt, aber Douglas Costa hatte in der 93. Minute etwas dagegen und erzielte nach einem klasse Solo den 2:1 Siegtreffer für die Gäste aus Italien. In der russischen Meisterschaft steht Lokomotive Moskau wie in der vergangenen Saison auf einen zweiten Platz. Nach siebzehn Spielen hat man 34 Punkte und ist somit fünf Punkte hinter Spitzenreiter Zenit St. Petersburg. Am vergangenen Wochenende musste Lokomotive zum abstiegsgefährdeten FK Tambow reisen.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotive Moskau

Guilherme – Ignatiev, Höwedes, Corluka, Rybus, Zhemaletdinov, Barinov, Krychowiak, Joao Mario, Al. Miranchuk – Eder

Bis zu €100,- für Ihre CL-Wette bei Unibet

Bayer Leverkusen

Dass Leverkusen überhaupt noch eine realistische Chance hat in der Champions League weiterzukommen bzw. in der Europa League zu überwintern, hat sie dem letzten Spiel gegen Atletico Madrid zu verdanken. Im Heimspiel gegen die Spanier zeigte die Bayer-Elf endlich welches Potential in ihr steckt. In der ersten Stunde des Spiels spielten die Rheinländer schnellen und direkten Fußball, dennoch dauerte es etwa 20 Minuten ehe Leverkusen die erste nennenswerte Chance hatte. Atletico wartete geschickt ab ohne jedoch selbst sich Chancen zu kreieren. Leverkusen konnte im Mittelfeld schalten und walten wie es wollte. Kurz vor der Pause ging Bayer durch ein Eigentor von Madrids Thomas verdient mit 1:0 in Führung. Nach Wiederanpfiff taten die Spanier mehr in Richtung Offensive was dem Spiel allgemein gut tat. Leverkusen konnte nach gut zehn Minuten im zweiten Durchgang durch Kevin Volland auf 2:0 erhöhen. Atletico antwortete mit wütenden Angriffen.

Leverkusen stand gut, verlor dann aber kurz vor Schluss Mittelfeldspieler Nadiem Amiri nach einem überharten Einsteigen per roter Karte. Atletico konnte die Überzahl erst in der 93. Spielminute zum 1:2 durch Morata nutzen. Danach war Schluss. Durch diesen Erfolg holte Leverkusen seine ersten Punkte in der laufenden Champions League Saison. Auch in der Bundesliga läuft es nicht ganz so wie es sich die Verantwortlichen und Trainer Peter Bosz erhofft hatten.  Derzeit belegt Bayer den neunten Tabellenplatz und der Rückstand auf den Tabellenzweiten RB Leipzig beträgt fünf Punkte. Am vergangenen Samstag empfing Leverkusen die Überraschungsmannschaft SC Freiburg. Leverkusen erwischte einen schlechten Start. Freiburg nutzte seine erste Chance zum 1:0. Leverkusen benötigte ein paar Minuten, um diesen Rückschlag zu verdauen. Nach gut einer halben Stunde konnte Diaby zum 1:1 ausgleichen. Auch danach war Bayer die tonbestimmende Mannschaft und hatte gute Chancen auf den zweiten Treffer. Freiburg zog sich immer weiter zurück und wartete auf Konter. Am Ende blieb es nicht ganz unverdient beim 1:1 Unentschieden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,07
100€

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen

Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender, Wendell – Aranguiz, Demirbay, Bellarabi, Havertz, Amiri – Volland