FC Liverpool vs. AS Rom, Champions League Halbfinal Tipp 24.04.2018

Es ist das Duell der Überraschungsteams. Dem FC Liverpool, vor allem aber dem AS Rom hatten nur wenig den Einzug ins CL-Halbfinale zugetraut. Nun stehen sich die vermeintlichen Underdogs gegenüber und dürfen vom Endspiel träumen. Wer hat die Nase vorn?

Bevor mit den Bayern und Real Madrid die Schwergewichte in den Ring steigen, treten am Dienstagabend mit dem FC Liverpool und dem AS Rom die zwei vermeintlichen Underdogs im Kampf um Europas Krone gegeneinander an. Einer der beiden schafft es mindestens ins Finale und kann damit eine absolute Erfolsgeschichte fortsetzen.

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher zeichnen ein klares Bild: Liverpool ist der Favorit, Rom der Underdog. Quotentechnisch liegen die Reds nur knapp über die Value-Grenze und das hat auch seine Gründe.

Zunächst muss man konstatieren, dass der FC Liverpool individuell die bessere, vielleicht sogar klar stärkere Mannschaft ist. Die Briten stellen aktuell eine der stärksten Offensiven des Planeten, daneben greifen die Verteidigungsmechanismen immer besser. Die Römer dagegen bestechen auf höchstem Niveau eher durch Mentalität und Nehmerqualitäte – und das vor allem zuhause. Der letzte Halbsatz ist für die Bewertung der Entscheidende.

Der AS Rom holte über die gesamte Saison hinweg zuhause seine Kohlen aus dem Feuer. Chelsea schlug man (nur) zuhause (3:0), gegen Donezk und Barca verlor man jeweils das Hinspiel in der Fremde. Erst im heimischen estadio olimpico schrieb das Team seine Erfolgsgeschichten. Daran dürfte sich ausgerechnet an der Anfield Road nicht allzu viel ändern.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool – Quote 1,56 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,56
100€

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. West Bromwich Albion, 3:0 vs. AFC Bournemouth, 2:1 vs. Manchester City

Jürgen Klopp hatte es nicht immer leicht in den vergangenen Jahren an der Anfield Road. Aktuell ist der deutsche Starcoach jedoch durchaus um seinen Job zu beneiden. Er hat es geschaff, seine Mentalität und seine Art, Fußball zu spielen, aus Dortmund nach Liverpool zu transferieren. Nach einigen Transfers und einer langen Eingewöhnungsphase erntet er in dieser Saison endgültig die Früchte – vor allem international: Erstmals seit über zehn Jahren stehen die Reds wieder im Halbfinale der Champions League.

Nicht nur das: Auch in der Liga hat Liverpool einen massiven Schritt nach vorne gemacht und sich in den Top 4 etabliert. Mit aktuell 71 Punkten belegt die Mannschaft Rang 3, die zweitplatzierten Red Devils aus Manchester finden sich in Schlagdistanz (74 Punkte). Während man offensiv unter Klopp schon immer zu überzeugen wusste, sind es in dieser Saison vor allem die verbesserte Chancenverwertung und das sicherer Auftreten in der Verteidigungsarbeit, die für einen größeren Output sorgten. Große Verantwortung hierfür trägt Toptorjäger Mo Salah (29 PL-Tore).

Es ist vor diesem Hintergrund nicht allzu verwunderlich, dass sich die Reds schon seit Monaten in bestechender Verfassung befinden: Von den letzten 35 Pflichtspielen verlor das Team gerade einmal drei. Zuhause ist man seit sieben Spielen ungeschlagen, seit fünf Spielen gar ohne Gegentreffer. Zuhauf finden sich Statistiken, die Liverpools erstklassigen Saisonverlauf untermauern. Wer weiß: Hätte man sich zu Saisonbeginn nicht erst eingrooven müssen, man wäre vielleicht sogar ManCity gefährlich geworden.

Wobei man genau das ja sogar getan hat: Im CL-Viertelfinale setzten sich die Reds überraschend gegen den englischen Tabellenführer durch, vor allem das klare 3:0 im Hinspiel glich einer Demonstation der Stärke, die gleichermaßen überraschend wie beeindruckend war. Spätestens jetzt sollte auch dem letzten Fan klar sein: Mit den Reds ist zu rechnen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,56
100€

 

AS Rom

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. SPAL Ferrara, 2:1 vs. CFC Genua, 0:0 vs. Lazio Rom

Schon der FC Liverpool hatte die Erwartungen in der Königsklasse übertroffen, doch der wahre Kracher ist der AS Rom. Schon in der Gruppenphase sorgten die Giallorossi für Aufsehen, schlugen den FC Chelsea klar mit 3:0.

In der K.o.-Phase bekam man es zunächst mit Schachtar Donezk zu tun – und tat sich schwer: Das Hinspiel verloren die Römer in der ukrainischen Kälte 1:2, verdient und letztlich sogar gut bedient. Das Rückspiel vor heimischer Kulisse entwickelte sich letztlich zum Tanz auf Messers Schneide, doch dank des Auswärtstores genügte AS ein 1:0-Sieg fürs Weiterkommen.

In der Runde der letzten Acht wiederholte sich die Geschichte mehr oder minder – nur auf deutlich höherem Niveau. Gegen den FC Barcelona galten die Italiener als klare Außenseiter und bestätigten diesen Ruf im Camp Nou eindeutig: 1:4 unterlag Rom entfesselt aufspielenden Katalanen. Doch erneut war es das Auswärtstor, das den Turnaround letztlich ermöglichte. Im Rückspiel vor heimischer Kulisse schafften die Römer dank eines 3:0-Erfolgs das eigentliche Unmögliche und warfen einen der Topfavoriten aus dem Wettbewerb. Dabei war es nicht unbedingt fußballerische Klasse, die die Mannschaft antrieb, sondern vielmehr Kampfkraft und Siegeswille. In dieser Hinsicht muss sich das Team definitiv nicht verstecken.

Auf nationalem Terrain fällt Roms Saisonbilanz weit weniger gut aus. Aktuell belegt das Team „nur“ Platz drei (67 Punkte) und hat mit dem Meisterschaftsrennen erneut nichts zu tun: Neapel (84) und Juve (85) sind längst enteilt. Volle Konzentration auf die Königsklasse sollte dennoch nicht die Devise sein: Die Römer können noch bis auf Rang fünf zurückfallen, daher gilt es, auch in der Liga das Level hochzuhalten. Zuletzt gelang das mit Siegen gegen Ferrara und Genua recht gut.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,50
100€

 

Liveticker und Statistiken