FC Liverpool – FC Bayern München Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Schwerer hätte es Bayern München im Achtelfinale der Champions League nicht treffen können. Der deutsche Meister tritt gegen den FC Liverpool an – und ist in diesem Jahr sicher kein Favorit.

Es könnte auch ein Finale sein: Schon im Champions-League-Achtelfinale treffen mit dem FC Liverpool und Bayern München zwei absolute Schwergewichte aufeinander. Während die Reds jedoch die heimische Liga dominieren, schwächelt der FCB aktuell wie seit Jahren nicht mehr. Abschreiben sollte man den Bundesligisten deshalb jedoch nicht: Die Münchner stehen vor ihrer größten Herausforderung unter Coach Kovac – und dessen Job dürfte nicht zuletzt vom Abschneiden gegen Liverpool abhängen.

Interessante Quoten & Tipp

Noch vor einem Jahr hätte der FC Bayern im Duell mit den Reds vermutlich als Favorit gegolten – doch die Schnelllebigkeit des Fußballs ist keine abgedroschene Floskel sondern Tatsache: In dieser Saison sehen die Buchmacher den letztjährigen CL-Finalisten vorne, wenn auch nur knapp. Bei Interwetten.com etwa liegt die Siegquote des FC Liverpool bei 2,10, während die Münchner auf 3,40 kommen.

Diese Verteilung gibt im Vorfeld durchaus treffend die nach dem bisherigen Saisonverlauf zu erwartenden Kräfteverhältnisse wieder: Liverpool liefert bisher die klar bessere Spielzeit ab, grüßt in der hart umkämpften Premier League von der Spitze. Bayern dagegen droht sich nach fünf Meistertiteln in Serie erstmals wieder mit Rang zwei hinter Dortmund begnügen zu müssen.

Da sich die Teams individuell mehr oder weniger die Waage halten, dürfte neben der Tagesform vor allem dieses allgemeine Leistungsvermögen spielentscheidend auswirken – und hier erhalten die Reds den Zuschlag.

Wem die Siegwette jedoch zu gewagt erscheint, dem sei alternativ die Torwette ans Herz gelegt: Den Bayern gelang es zuletzt sechs Mal in Folge nicht, die Null zu halten – und das gegen Teams wie Augsburg, Stuttgart oder Hertha BSC. Die Weltklasse-Offensive aus Liverpool wird die bayrischen Defensivschwächen wohl zu nutzen wissen – umgekehrt aber auch vor Probleme gestellt werden: Vor allem gegen Topteams zeigte sich die Hintermannschaft der Klopp-Elf nicht immer voll auf der Höhe.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 1,72 bei bet365

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. AFC Bournemouth, 1:1 vs. West Ham United, 1:1 vs. Leicester City

Es geht doch: Nach einer scheinbar nicht enden wollenden Serie an durchwachsenen Auftritten gelang dem FC Liverpool pünktlich zur CL-Generalprobe die erste hochklassige Vorstellung des Kalenderjahres 2019. Gegen den AFC Bournemouth gewann die Klopp-Elf 3:0 – und versprühte endlich wieder die Spielfreude, die die Gegner der Reds mittlerweile so fürchten.

Als Dosenöffner fungierte dabei der formstarke Sadio Mané mit seinem vierten Treffer in den vergangenen vier Pflichtspielen. Infolge des Führungstreffers des Senegalesen legte Georginho Wijnaldum sehenswert per Heber nach, ehe ein Traumkombination zwischen Roberto Firmino und Mo Salah für die Entscheidung sorgte. Das Endergebnis: 3:0 – woran das Offensivtrio Firmino-Salah-Mané gehörigen Anteil hatte. Auch abseits ihrer Treffer wirbelten die Angreifer Bournemouths Defensive durcheinander.

Zuvor war vom Esprit jener Herren nur wenig zu sehen gewesen. Gegen West Ham United und Leicester City verbuchte das Team lediglich Punkteteilungen (je 1:1), wodurch das Team seinen Vorsprung an der Tabellenspitze fasts vollständig einbüßt. Statt einstmals sieben Zählern trennen die Reds mittlerweile nur noch drei Punkte von der Konkurrenz.

Dass das Team dem Rest der Liga nicht vollends enteilt ist – und wohl auch das bisher durchwachsene Jahr 2019 – ist nicht zuletzt auf Liverpools erste Saisonpleite zurückzuführen, die sich das Team zum Neujahrsstart gegen Manchester City einfing (1:2). Gegen die SkyBlues hatte Klopp offenbar nicht den richtigen Matchplan gewählt, sein Team verlor verdient nach 90 intensiven Minuten. Es war das letzte Mal, das die Reds einem absoluten Topgegner gegenüberstanden – ein schlechtes Omen?

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Der FC Liverpool spielte zuletzt vor neun Tagen – doch die Ruhe half kaum: Virgil Van Dijk fällt gelbgesperrt ebenso aus wie die Langzeitverletzten Oxlade-Chamberlaine und Joe Gomez, daneben stehen hinter der Einsatzfähigkeit von Dejan Lovren, Firmino und Xherdan Shaqiri dicke Fragezeichen. Vor allem seinen Abwehrchef Van Dijk dürfte Klopp gegen einen Stürmer vom Kaliber Robert Lewandowskis schmerzlich vermissen – und wie folgt ersetzen:

Alisson – Milner, Matip, Lovren, Robertson – Wijnaldum, Fabinho, Keita – M. Salah, Roberto Firminho, S. Mané

FC Bayern München

Die letzten drei Ergebnisse: 3:2 vs. FC Augsburg, 3:1 vs. FC Schalke 04, 3:2 n.V. vs. Hertha BSC

Es gibt wohl verschiedene Lesarten, nach denen sich Bayerns jüngster Auftritt gegen den FC Augsburg (und auch die davor) beurteilen lassen: Manch einer würde wohl sagen, die Bayern sind nach drei Siegen in Folge voll in der Spur und bereit, dem FC Liverpool entgegenzutreten. Andere hingegen dürften der Meinung sein, dass bei den Münchnern abgesehen von den Ergebnissen zuletzt nur wenig zusammenlief. Und irgendwie haben beide Recht.

Denn die Wahrheit liegt letztlich, wie so oft, in der Mitte: Gegen Augsburg etwa offenbarten die Münchner in Durchgang eins einmal mehr besorgniserregende Defensivmängel, die Hintermannschaft ist und bleibt unter Coach Kovac das Sorgenkind. Offensiv dagegen zeigten sich die Münchner wieder einmal treffsicher und erzielten zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Spielen drei oder mehr Tore – und das, obwohl Chefknipser Lewandowski nicht einmal erfolgreich war.

Statt des Polen holte Kingsley Coman die Kohlen aus dem Feuer, mit seinem Doppelpack stand er sinnbildlich für die offensive Potenz und das intakte Sozialgefüge der Mannschaft, die trotz zweier Rückstand wortwörtlich am Ball blieb und die Partie verdientermaßen drehte. Kurz vor Abpfiff musste Coman allerdings verletzt ausgewechselt werden, womit er ebenfalls als trauriges Sinnbild herhält: Sobald sich die Bayern wichtigen Spielen nähern, scheinen die Bänder, Sehnen und Muskeln der Leistungsträger besonders anfällig zu sein.

Unterm Strich steht Kovac in Liverpool vor seiner härtesten Herausforderung, die mit über seinen Job entscheiden dürfte: Nach drei Siegen in Folge, davon einer in Verlängerung, kann man die Mannschaft zumindest nervenstark und treffsicher nennen, mehr aber auch nicht. Ob das gegen Liverpool reicht?

Mögliche Aufstellung FC Bayern München

Die Bayern überraschten unter der Woche mit der Meldung, dass Coman trotz Bänderverletzung schon in Kürze wieder spielfähig sei – eventuell sogar gegen Liverpool. Aktuell scheint der Franzose jedoch auszufallen, ebenso wie Innenverteidiger Jerome Boateng und Flügelroutinier Franck Ribéry, der wohl einen vorzüglichen Coman-Ersatz abgegeben hätte. Wie so oft in den vergangenen Jahren muss ein Bayern-Trainer vor einem Schicksalsspiel somit kreativ werden:

Neuer – Alaba, Süle, Hummels, Kimmich – Thiago, Goretzka, Javi Martinez – Gnabry, Lewandowski, James

FC Liverpool – FC Bayern München im TV oder Livestream

Der Pay-TV-Anbieter Sky überträgt die Begegnung zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern München live im TV sowie per Stream via SkyGo. Anpfiff ist am 19. Februar um 21.00 Uhr. Falls der eigene Wohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt, so bietet der Wettanbieter bet365 eine tolle Alternative, hier kann man die Spiele der Premier League im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung hier ist ein vorhandenes Nutzerkonto mit Guthaben oder eine abgeschlossene Wette innerhalb der letzten 48 Stunden.