FC Barcelona – Olympique Lyon Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Olympique Lyon überraschte den FC Barcelona im Achtelfinalhinspiel der Champion League mit vorzüglicher Defensivarbeit. Gelingt dem Underdog im Camp Nou die Sensation?

Rückspiel in Katalonien: Im Kampf um das Champions-League-Viertelfinale empfängt der FC Barcelona den französischen Vertreter Olympique Lyon. Die Kicker aus der Ligue 1 gelten als Underdog – doch nicht nur im Hinspiel gegen Barca zeigte das Team, dass es mit den ganz Großen mithalten kann. Die Frage ist: Reicht das, um im Camp Nou zu bestehen oder holt Barca vor heimischer Kulisse erwartungsgemäß die Kohlen aus dem Feuer?

Interessante Quoten & Tipp

Der FC Barcelona ist selbstredend klarer Favorit am Mittwochabend. Zwar bissen sich die Gastgeber im Hinspiel vor drei Wochen an den Lyonnais die Zähne aus (0:0), doch das ändert nichts daran, dass die Katalanen den klar besseren Kader stellen – und die klar bessere Saison spielen.

Lyon hingegen kann in der Argumentation weder auf seine individuelle Klasse noch auf die aktuelle Form zurückgreifen. Wohl aber lässt sich den Franzosen zu Gute halten, dass sie bislang exzellent gegen die Crème de la Crème performten: Sowohl Manchester City (2:1 und 2:1) als auch Paris St. Germain (2:1) konnte Olympique in dieser Saison bereits schlagen – also Gegner von Barcelonas Kragenweite.

Dass die Franzosen dieses Kunststück ausgerechnet im Camp Nou wiederholen können, scheint jedoch unrealistisch. Nicht nur ließ Lyon zuletzt in der Liga Federn (2:2 vs. Straßbourg), das Team trifft auch noch auf ein Barca in Topform: Seit 13 Spielen sind die Katalanen ungeschlagen, zuletzt gewannen sie gleich zweifach im Clasico gegen Real Madrid (3:0 und 1:0). Das Selbstvertrauen und -verständnis, dass das Team aus diesen Siegen gezogen hat, dürfte am Ende fürs Weiterkommen sorgen – neben einem gewissen Entscheider namens Messi.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Barcelona – Quote 1,25 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€

FC Barcelona

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. Rayo Vallecano, 1:0 vs. Real Madrid, 3:0 vs. Real Madrid

Große Teams zeichnet aus, dass sie eben dann zur Hochform auflaufen, wenn sie benötigt wird. Wer an dieses Credo glaubt, der kann nicht anders, als den FC Barcelona zu einem der ganz, ganz großen Team zu zählen.

Die Katalanen verkörperten in den vergangenen Wochen auf höchstem Niveau die Tugenden eines Siegers, allen voran in der Doppelauflage des Clasico: Gleich zweifach musste Barca in der Höhle des Löwen antreten, im Estadio Santiago Bernabeu. Die Bilanz ließt sich so eindrucksvoll wie schauderhaft: Zwei Siege binnen vier Tagen, 4:0 Tore – und ein dickes, internationales Ausrufezeichen.

Vor allem im ersten Spiel zeigte Barca die Reife eines Champions. Real war spielerisch nicht gerade unterlegen, zu Beginn sogar das agilere Team, doch der FCB erwies sich in der Verwertung seiner Chancen derart effizient, dass am Ende ein vernichtender 3:0-Sieg stand. Im zweiten Aufeinandertreffen begnügte sich die Mannschaft mit nur einem Treffer, um den gnadenlosen Doppelsieg perfekt zu machen (1:0). Der Matchwinner: Ivan Rakitic.

Die Erfolge in Madrid dürften dem Team Aufwind verliehen haben, nachdem man zuvor in Lyon nicht sonderlich gut ausgesehen hatte – zumindest an den eigenen Erwartungen gemessen: Statt eines Sieges setzte es eine dröge Nullnummer, wobei Barca nicht nur an Lyons starkem Abwehrriegel scheiterte, sondern auch regelmäßig an der eigenen Chancenverwertung. Nach dem insgesamt leistungsgerechten Unentschieden steht das Team somit vor heimischer Kulisse unter Druck – doch das Selbstvertrauen ist nach der sensationellen Clasico-Woche groß.

Noch dazu feierte Barca am Wochenende eine gelungene Generalprobe: Gegen Rayo Vallecano schonte Coach Ernesto Valverde diverse Leistungsträger, dennoch reichte es für einen lockeren 3:1-Sieg. In der heimischen Liga machte das Team damit einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft, deren Erreichen angesichts von sieben Punkten Vorsprung nur noch eine Frage der Zeit zu sein scheint. Allein: Sollte man im CL-Achtelfinale ausscheiden, so wäre der Meistertitel deutlich weniger wert.

Mögliche Aufstellung FC Barcelona

Valverde kann Olympique am Mittwochabend mit voller Mannstärke begegnen, sämtliche relevanten Akteure sind einsatzbereit. Die wohl wahrscheinlichste Formation lautet nach aktuellem Stand wie folgt:

ter Stegen – Sergi Roberto, Piqué, Lenglet, Jordi Alba – Rakitic, S. Busquets, Vidal – Dembelé, Suarez, Messi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€

Olympique Marseille

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Racing Straßburg, 5:1 vs. FC Toulouse, 3:1 vs. SM Caen

Olympique Lyon gehört in dieser Saison zu den interessantesten Teams Europas. Mit Individualkönnern wie Nabil Fekir und Memphis Depay sowie einem ausgeklügelten Konzept hat sich die Mannschaft international in den Fokus gespielt – und nun gilt es, eben dort zu bestehen. Auf dem heiligen Rasen des Camp Nou.

Das Hinspiel dürfte die Lyonnais durchaus hoffnungsvoll stimmen: Mit guter Defensivarbeit und viel Herz erwies sich das Team vor allem in Durchgang eins als ebenbürtig, mit schnellem vertikalen Spiel erarbeiteten sich die Gastgeber gute Gelegenheiten – ließen diese jedoch allesamt ungenutzt. Umgekehrt vermochte es jedoch auch Barca nicht, die ihrerseits guten Möglichkeiten zu verwerten, sodass Olympique unterm Strich ein respektables 0:0 erzielte.

Im Anschluss an den CL-Kracher stand für Lyon trister Liga-Alltag auf dem Programm, den das Team größtenteils erfolgreich hinter sich brachte: Gegen SM Caen (3:1) setzte man sich souverän durch, gegen den FC Toulouse feierte man gar ein Schützenfest (5:1). Einzig bei Racing Straßburg kam die Mannschaft nicht über ein 2:2-Remis hinaus, womit sich erneut eine der großen Schwäche der Franzosen auftat: das Auftreten in der Fremde.

Die Partie in Straßburg war bereits das dritte Auswärtsspiel in Folge, das Lyon nicht gewinnen konnte. Die höchste Saisonniederlage, das 0:5 gegen PSG, setzte es ebenfalls auswärts – während man die Pariser zuhause schlagen konnte (2:1).

Eben diese Diskrepanz zwischen Heimstärke und Durchwachsenheit in der Fremde dürfte Lyon in Barcelona wohl den Kopf kosten. Denn klar ist: Sofern Olympique im Camp Nou keine absolute Topleistung abruft, ist ein Weiterkommen mehr oder minder ausgeschlossen. Und dass die Mannschaft nach den letzten Auswärtsauftritten ausgerechnet in Katalonien einen Sahnetag erwischt, erscheint doch recht unrealistisch.

Mögliche Aufstellung Olympique Marseille

Lyon-Coach Genesio dürfte seinen gewohnten Leistungsträgern das Vertrauen schenken und darauf hoffen, dass sie es mit einem kleinen Fußballwunder zurückzahlen. Folgende Formation scheint denkbar:

Lopes – Dubois, Marcelo, Denayer, Mendy – Ndombélé, Aouar – B. Traoré, Depay, Terrier – M. Dembelé

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
150€

FC Barcelona – Olympique Lyon im TV oder Livestream

Um das Spiel zwischen dem FC Barcelona und Olympique Lyon live sehen zu können, benötigen Zuschauer aus deutschen Haushalten ein Abonnement bei DAZN. Der Internetdienst streamt die Partie auf dazn.de, angepfiffen wird die Begegnung am 13. März um 21.00 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken