Borussia Dortmund – Atletico Madrid Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Borussia Dortmund ist derzeit das wohl heißeste Team der Bundesliga. Mit Atletico Madrid wartet nun ein internationales Schwergewicht – eine Reifeprüfung zur rechten Zeit?

Der BVB befindet sich in Topform: Nach der 4:0-Gala trifft das Team nun in der Champions League auf Atletico Madrid. Für die junge Dortmunder Mannschaft geht es im Duell mit den Rojablancos nicht nur um die Verteidigung der Tabellenführung sondern auch um die Legitimation des eigenen Rufs: Das Team drängt zurück in Europas Spitze.

Interessante Quoten & Tipp

Die Dortmunder gehen leicht favorisiert ins Duell mit Atletico – ein Ritterschlag seitens der Buchmacher. Und eine Einschätzung, die auch dem zweiten und dritten Blick stand hält.

Denn im Grunde spricht dieser Tage lediglich ein Indikator gegen einen Erfolg der Dortmunder: Ihre Jugend und Unerfahrenheit. Mit Atletico trifft der BVB auf eines der ausgebufftesten Teams des Planeten, mit erfahrenen Haudegen und einem schlitzohrigen Coach.

Doch selten stand Atletico unter Diego Simeone so schwach da wie dieser Tage – und hier beginnen die Vorteile Dortmunds: die Schwarz-Gelben sind klar besser in Form als die Rojablancos, in dieser Saison sogar noch ungeschlagen. Das Selbstvertrauen des BVB dürfte das der Madrilenen, die in der spanischen La Liga nur Platz fünf belegen, also um ein Vielfaches übertreffen.

Zusätzlich spielt den Dortmundern der Heimvorteil in die Karten: Zuhause tritt der BVB bislang enorm selbstbewusst auf, im Signal-Iduna-Park gewann er sämtliche fünf Pflichtspiele – bei einem Torverhältnis von 21:5. Atletico wiederum schwächelt in der Fremde bislang bedenklich, aus sechs Versuchen erbeutete das Team lediglich zwei Auswärtssiege.

Zusammengenommen darf mit einer interessanten Partie gerechnet werden, in der der BVB das Heft in die Hand nimmt und als Gestalter auftritt. Atletico wird sich aufs Verteidigen verlegen – und darin ist das Team nach wie vor effektiv. Da man beim BVB wiederum trotz hervorragender Torquote nicht damit rechnen sollte, dass die Mannschaft die wenigen sich bietenden Chancen effizient verwertet, scheint die Torwette naheliegender als ein riskanter Ergebnistipp.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 1,78 bei bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,78
€100
18+, AGBs gelten

Borussia Dortmund

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. VfB Stuttgart, 4:3 vs. FC Augsburg, 3:0 vs. AS Monaco

Lucien Favre und der BVB – das scheint Liebe zu sein. Schon bei der Gladbacher Borussia hat der Schweizer Coach für Furore gesorgt, nun hat ihr in Dortmund einen noch talentierteren Kader vorgefunden. Und schöpft des Potentiale herausragend aus.

Nach acht Spieltagen ist der BVB die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der Bundesliga, mit 20 Punkten belegt das Team verdientermaßen den ersten Platz – satte vier Zähler vor dem schwächelnden FCB. Noch beeindruckender als die bloße Punkteausbeute ist die Art und Weise, mit der die Dortmunder ihre Siege einfuhren: dominant, souverän, spielstark.

Herausragende 27 Treffer hat die Mannschaft in der Bundesliga bereits erzielt, hinzu kommen vier in der Champions League. Im Schnitt liegt der BVB damit bei mehr als drei Toren pro Spiel, während Keeper Roman Bürki seltener als einmal pro Partie hinter sich greifen muss. Kein Wunder also, dass die Dortmunder derzeit kaum zu stoppen sind – vor allem wenn sie auf individuell unterlegene Gegner treffen.

Der VfB Stuttgart etwa war solch ein Gegner. Der spielerischen Klasse hatten die Schwaben nichts entgegenzusetzen, wie schon Nürnberg (7:0), Frankfurt (3:1) oder Leipzig (4:1), und so gelang dem BVB der fünfte Sieg am Stück.

Die Konstanz mit der die Dortmunder ihr Kombinationsspiel aufziehen, beeindruckt. Vor allem vor dem Hintergrund, dass einige der Säulen des Erfolgs noch nicht allzu lange volljährig sind. Allen voran natürlich Jaden Sancho, der sich gegen Stuttgart in die Torschützenliste eintrug und wie seine offensiven Nebenleute Alcacer und Reus frühzeitig ausgewechselt wurde. Vermutlich zur Schonung – für den Reifetest gegen Atletico.

Mögliche Aufstellung Borussia Dortmund

Gegen die Madrilenen stehen Coach Favre und seine junge Mannschaft vor ihrer vielleicht größten Belastungsprobe. Es gilt, spielerisches Vermögen und mentale Reife zu zeigen. Und nach eben dieser Devise wird der Coach aufstellen.

Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Dahoud – Sancho, Reus, Philipp – Alcacer

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,55
200€

Atletico Madrid

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. FC Villareal, 1:0 vs. Real Betis Sevilla, 3:1 vs. Club Brügge

Wer denkt, in Madrid kriselt es dieser Tage nur bei einem Klub, der irrt. Zwar richtet sich die mediale Aufmerksamkeit größtenteils auf das siebtplatzierte Real, doch das sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass Stadtrivale Atletico nur zwei Ränge und ebenso viele Punkte besser dasteht. Eine enttäuschende Bilanz – für die Königlichen als auch für die Rojablancos.

Immerhin: Mit ihren 16 Zählern liegen die Madrilenen auch nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Barca. Der Schwächeleien der Gegner kann es das Team von Diego Simeone danken, dass der Draht zur Spitze weiterhin eng ist. Um jedoch wieder endgültig zu Barca aufzuschließen, wird die Mannschaft an einigen Stellschrauben drehen müssen – in erster Linie offensiv. 10 Tore nach neun Ligaspielen sind für ein Topteam wie Atletico schlicht zu wenig.

Defensiv dagegen bietet die Mannschaft kaum Anlass zur Sorge. Mit gerade einmal fünf Gegentreffern in La Liga und zwei weiteren in der Königsklasse stellt das Team wie gewohnt eine der stärksten Abwehrreihen Europas. Mit ihrem gefürchteten Mix aus Giftigkeit, Erfahrung und taktischer Disziplin wird die Mannschaft auch dem BVB Probleme bereiten. Der eigene offensive Output wiederum wird darüber entscheiden, ob man in Dortmund Punkte mitnehmen kann oder nicht.

Die Generalprobe gegen Villareal machte allerdings nicht gerade Hoffnung. Beim 1:1-Remis agierte Atletico weder defensiv noch offensiv auf der Höhe, sodass sich die Mannschaft am Ende nicht über die Punkteteilung beschweren durfte. Immerhin bleibt das Team seit nunmehr acht Spielen ungeschlagen – wobei der Lauf besser klingt als er ist: Aus der Acht-Spiele-Serie holten die Rojablancos lediglich vier Siege.

Mögliche Aufstellung Atletico Madrid

Coach Simeone vertraut auch in diesem Jahr seiner eingespielten Stammformation. Lediglich ein paar Positionen scheinen überhaupt vakant. Wie folgt könnten sie besetzt werden:

Oblak – Gimenez, Godin, Hernandez – Thomas, Arias, Lemar, Koke, Saul Niguez – Griezmann, Diego Costa

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,01
100€

Borussia Dortmund – Atletico Madrid im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen Borussia Dortmund und Atletico Madrid live verfolgen möchte, benötigt ein Abo beim Pay-TV-Anbieter Sky. Der Sublizenznehmer der Champions League überträgt die Partie live im Fernsehen sowie per Stream auf sky.de. Anpfiff ist am 24. Oktober um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken