Bayer Leverkusen – Juventus Turin, Champions League 6. Spieltag, Gruppe D

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Viele Entscheidungen sind schon gefallen, jedoch noch nicht alle. Eine entscheidende Frage in Gruppe D ist noch offen. Wer wird neben Juventus Turin als Tabellenzweiter in die nächste Runde einziehen? Bayer Leverkusen oder Atletico Madrid. In dem Spiel Leverkusen gegen Juventus Turin müssen die Rheinländer gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass Madrid im Spiel gegen Lokomotive Moskau verliert. Das Spiel gegen den Tabellenführer der Gruppe D findet am Mittwoch, d. 11. Dezember um 21 Uhr in der BayArena statt.

Tipp/ Quote

Die Wettanbieter trauen der aktuellen Form der Turiner wohl nicht so, anders sind die Quoten nicht zu erklären. Leverkusen ist gemäß den Quoten der klare Favorit in diesem Spiel. Natürlich ist Juventus bereits für das Weiterkommen qualifiziert und auch die erste Niederlage in der Serie A am vergangenen Wochenende zeigt aktuell, dass Turin anfällig ist, dennoch werden sie mit Sicherheit keine Kirmestruppe nach Leverkusen schicken.

Leverkusen dagegen hat derzeit eine gute Form und durch die beiden Siege in München und gegen Schalke viel Selbstvertrauen. Dennoch wird es kein Selbstläufer. Leverkusen wird bemüht sein, dass Spiel zu machen. Sie müssen ja auch gewinnen, um überhaupt die Chance zu haben in der Champions League weiter zu kommen.

Tipp: Unter 2,5 Tore – beste Quote 2,10 bei Bet365. Hier finden Sie die besten Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Bayer Leverkusen

Es war eindeutig die Woche für Bayer Leverkusen. Nach dem man vor gut einer Woche unerwartet bei den Bayern mit 2:1 gewonnen hatte, kam am letzten Wochenende die starken Schalker in die BayArena. Und auch dieses Spiel sollte das Team von Trainer Peter Bosz mit 2:1 gewinnen. Leverkusen spielte an diesem Abend gut und erspielte sich eine Reihe von guten Gelegenheiten. Bereits nach 15 Minuten ging die Werkself durch Stürmer Alario mit 1:0 in Führung. Leverkusen hatte danach weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, jedoch nicht mehr so den Zug zum Tor.

Schalke kam nun besser ins Spiel und hatte auch Chancen zum Ausgleich. Kurz vor der Pause hatte Leverkusen dann wieder die Chancen auf das 2:0, aber weder Bellarabi noch Alario nutzen ihre Chancen. Nach dem Seitenwechsel kam Schalke besser aus den Kabinen und hatte weitere Möglichkeiten auf das 1:1. Danach verflachte die Partie ein wenig und kam erst in der letzten Viertelstunde wieder so richtig in Fahrt. Alario mit seinem zweiten Treffer erhöhte auf 2:0. Schalke gab nicht auf und konnte nur 60 Sekunden später den 1:2 Anschlusstreffer markieren.

Leverkusen spielte danach jedoch clever und liess nichts mehr zu. So blieb es beim verdienten 2:1 Heimerfolg der Bayer-Elf. Durch diesen Sieg kletterte Leverkusen mit nun 25 Punkten auf Rang 6. Nur ein Punkt Rückstand auf den Tabellendritten Borussia Dortmund.

In der Champions League scheint Leverkusen erst in den letzten beiden Spielen so richtig angekommen zu sein. Zunächst gab es einen 2:1 Heimerfolg gegen Atletico Madrid und am darauffolgenden Spieltag einen 2:0 Auswärtssieg bei Lokomotive Moskau. Durch diese Erfolge schob sich Leverkusen auf den dritten Platz der Gruppe. Die Rheinländer haben nur einen Punkt Rückstand auf Madrid. Durch den direkten Sieg in Moskau hat man das Ticket für die Europa League definitiv sicher. Vielleicht wird es ja aber auch noch was mit der Champions League?

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen

Hradecky – Retsos, Tah, S. Bender, Wendell – Aranguiz, Demirbay, Bellarabi, Amiri, Bailey – Volland

Juventus Turin

Es ist vollbracht. Die „Alte Dame“ aus Turin hat ihre erste Saisonniederlage in der Serie A einstecken müssen. Am letzten Wochenende gab es ein 1:3 beim Verfolger und derzeitigen Pokalsieger Lazio Rom. Nach dem Rom die erste gute Tormöglichkeit hatte, kam der Gast aus Turin immer besser in Fahrt. Cristiano Ronaldo selbst erzielte das 1:0 in der 25. Minute. Das Spiel verlief weiterhin auf hohem Niveau.

Beide Teams investieren viel und es entwickelte sich eine rassige Partie. Rom konnte noch vor dem Pausenpfiff das 1:1 markieren. Nach der Pause ging es mit harten Zweikämpfen weiter, das Spielerische litt darunter ein wenig. Erst nach gut einer Stunde hatte Juventus die große Chance durch Dybala mit 2:1 in Führung zu gehen, er scheiterte jedoch an Lazios Nr.1 Strakosha. Drei Minuten später kam dann die möglicherweise richtungsweisende Szene in diesem Spiel.

Juventus Cuadrado sah nach einer Notbremse die rote Karte und somit musste das Team von Trainer Maurizio Sarri gut 20 Minuten in Unterzahl spielen. Die Überzahl nutzte Lazio dann durch Milinkovic-Savic (75. Minute) und Caicedo in der sechsten (!) Minute der Nachspielzeit aus. Durch diese Niederlage rutschte Juventus auf den zweiten Tabellenplatz. Der amtierende Meister hat nun zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand und nur noch drei Punkte Vorsprung auf Lazio Rom.

In der Champions League hat Juventus fast die optimale Punkteausbeute von 15 in fünf Spielen erreicht. Mit 13 Punkten führt Turin souverän die Gruppe D an. Selbst bei einer Niederlage in Leverkusen würde Turin weiterhin Tabellenerster bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus Turin

Szczesny – Danilo, Bonucci, de Ligt, de Sciglio – Bentancur, Pjanic, Matuidi, Ramsey – Dybala, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Statistik