AS Rom vs. Schachtar Donezk, Champions League Tipp 13.03.2018

Schachtar Donezk überraschte die Fußballwelt im CL-Achtelfinalhinspiel mit einem Sieg über AS Rom. Vor heimischem Publikum stehen die Giallorossi damit unter Zugzwang. Gelingt den Italienern der Turnarround oder feiert Donezk einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte?

Die Champions-League-Saison bewegt sich schnurstracks in Richtung Viertelfinals, doch diesen Weg zwischen AS Rom und Schachtar Donezk nur ein Team weiter bestreiten. Nach dem Sieg im Hinspiel sind die Ukrainer im Vorteil, müssen jedoch 90 kräftezehrende Minuten im Stadio Olimpico überstehen. Entschieden ist definitiv noch gar nichts.

Interessante Quoten & Tipp

Hinspielergebnis hin oder her: Die Buchmacher sehen die Roma am Dienstag klar im Vorteil. Bei Interwetten.com etwa kommt der Gastgeber auf die Siegquote 1,65, während Donezk bei 5,00 liegt. Warum?

Eigentlich lassen sich die klaren Verhältnisse lediglich mit Schachtars durchwachsenen CL-Leistungen in der Fremde begründen. Während man ManCity (2:1) und den SSC Neapel (2:1) zuhause besiegen konnte, setzte es auswärts jeweils klare Pleiten (0:2, 0:3). Den Beweis, dass es auch auf fremden Plätzen internationale Klasse hat, muss das Team also erst noch antreten – bestenfalls in Rom.

Die Roma wiederum ist und bleibt das individuell leicht überlegene Team, vor allem dank Torhüter Becker und Stürmerstar Ünder, der momentan trifft, wie er will. Ob das unterm Strich reicht, um die 1:2-Pleite aus dem Hinspiel wieder wettzumachen, sei dahingestellt. Sicher scheint dagegen, dass es im Rückspiel die Römer sein werden, die den Takt angeben. Da sie einen treffsicheren Angreifer in ihren Reihen wissen, dürfte sich das auch im Ergebnis niederschlagen.

Daher die Prognose: Sieg für AS Rom – Quote 1,73 bei Betway

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,73
150€

 

AS Rom

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Turin, 4:2 vs. SSC Neapel, 0:2 vs. AC Mailand

Es ist und bleibt eine Saison mit Licht und Schatten, die der AS Rom aktuell bestreitet. Davon zeugen nicht nur die 15 Punkte Rückstand, die die Mannschaft aktuell in der Serie A auf Spitzenreiter Juventus aufweist, davon zeugt auch die wechselhafte Performance in der Champions League – oder das Abschneiden in den vergangenen fünf Pflichtspielen.

Es ist im Grunde genommen ganz einfach. Erwischt die Mannschaft einen guten Tag, so kann sie jeden Gegner schlagen – und tut das in der Regel auch. In den vergangenen zwei Wochen etwa setzte sich die Mannschaft erst gegen den damaligen Tabellenführer aus Neapel und durch und feierte anschließend einen blitzsauberen 3:0-Erfolg gegen den FC Turin. Verlassen konnte sich die Mannschaft dabei auf seine zwei absoluten Leistungsträger: Zwischen den Pfosten lieferte Allison Becker die nächsten Weltklasse-Auftritte, am anderen Ende des Feldes zeigte sich Shootingstar Cengiz Ünder einmal mehr treffsicher.

Erwischt die Mannschaft jedoch weniger gute Tage und Wochen, dann kann es passieren, dass sie sechs Ligaspiele in Folge ohne Sieg bestreitet, dem Erzrivalen aus Mailand hoffnungslos unterlegen ist oder sich in ukrainischer Kälte eine unerwartete Niederlage einfängt: Im Hinspiel gegen Donezk genügten selbst ein Treffer Ünders sowie tolle Paraden Beckers nicht. 1:2 hieß es am Ende, weshalb die Römer am Dienstag mächtig unter Zugzwang stehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,73
150€

 

Schachtar Donezk

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. Karpaty Lwiw, 5:0 vs. Sirka Kropywnzyzkyj, 2:1 vs. AS Rom

Die Rolle des internationalen Favoritenschrecks scheint Schachtar Donezk zu liegen. Schon in der Gruppenphase der Königsklasse überraschten die Ukrainer mit einem Sieg gegen Manchester City(´s B-Elf), nun gewann das Team als leichter Underdog das Achtelfinalhinspiel gegen die Roma. Die Erfolgsfaktoren sind dabei schnell ausgemacht.

Zum Einen spielten der Mannschaft die äußeren Einflüsse in die Karten. Minus zehn Grad Celsius bezifferte das Thermometer, als die Teams den Rasen betreten. Während Schachtar derartige Bedingungen gewohnt ist, hinterließ die Eiseskälte vor allem bei den Gästen Spuren: Noch in Halbzeit eins hielten die Römer gut mit, doch mit zunehmender Spieldauer übernahm das physisch präsentere Schachtar mehr und mehr die Kontrolle.

So gelang es den Ukrainern, den zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand dank einer furiosen zweiten Halbzeit noch in einen 2:1-Sieg zu drehen. Vor allem Freds Siegtreffer per Freistoß war ein Tor der Extraklasse – und zweifellos viertelfinalwürdig. Auch abseits der Torerfolge bewies die Mannschaft ihr spielerisches Vermögen, weshalb sich die in Durchgang zwei klar unterlegenen Römer vor allem bei Keeper Becker bedanken können, dass im Rückspiel noch alles möglich ist.

Donezk wiederum feierte nach dem Erfolg in der Champions League noch zwei klare Siege in der Liga, wodurch man mit jeder Menge Selbstbewusstsein nach Italien reist. Und dass die Mannschaft ihrerseits Probleme mit dem milderen Klima Südeuropas haben wird, darf bezweifelt werden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,10
100€

 

Liveticker und Statistiken