Mönchengladbach - VfB Stuttgart, Bundesliga Tipp 19.9.17

Englische Woche in der Fußball-Bundesliga! Das heisst, auch unter der Woche kommen die Fans auf ihre Kosten. Eröffnet wird der fünfte Spieltag wegen der neuen Anstoßzeiten in dieser Saison mit einer Begegnung um 18:30 Uhr. Die Fohlen aus Gladbach empfangen den Aufsteiger aus Stuttgart.

Borussia Mönchengladbach

Mit nur vier Punkten aus den ersten drei Bundesligaspielen in der noch jungen Saison, hieß die Devise für die Hecking-Mannen den totalen Fehlstart abzuwenden. Eine denkbar schwere Aufgabe, denn der Gegner war kein geringerer als der Champions League Teilnehmer und amtierende Vizemeister RB Leipzig und das Ganze auch noch auswärts.

Für die eingefleischten Gladbach-Fans stellte die Reise nach Sachsen kein Problem dar, der Auswärtssektor war zum Bersten voll und die Stimmung in beiden Fanlagern hervorragend. So wie es sich für ein Spitzenspiel eben gehört.

Beide Mannschaften starteten mit gewohnt viel Offensivpower in das Match. Die erste Großchance fanden die Borussen in Form von Hofmann vor, der aber freistehend aus 11 Metern den Ball über das Tor nagelte. Fast im Gegenzug war es in der 17. Minute Toptorjäger und Nationalspieler Timo Werner, der eine tolle Hereingabe im Stile eines Knipsers zur 1:0 Führung verwertete. Werner war zu diesem Zeitpunkt an allen bisherigen vier Treffern gegen die Fohlen direkt beteiligt, erzielte drei Tore selbst und bereitete einen Treffer vor.

Wer dachte, die Hecking-Elf würde nach dem Gegentreffer aufstecken, der irrte gewaltig. Das 1:0 wirkte wie ein Weckruf für die Fohlen. Hofmann wird im Strafraum zu Fall gebracht, der Unparteiische zögerte nicht und zeigte sofort auf den Punkt. Nach drei verschossenen Elfmetern schnappte sich Hazard den Ball und verwertete sicher zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich.

Doch die erste Hälfte hatte noch mehr zu bieten. In der 31. Minute bediente der überragende Keita Augustin perfekt, der drehte sich mit dem Ball um die eigene Achse, wie bei FIFA auf der Playstation und zirkelte den Ball unhaltbar ins lange Eck zur erneuten Führung. Fast im Gegenzug hatte Raffael auf Seiten der Fohlen den erneuten Ausgleich am Fuß, vergab aber knapp.

Die Borussen ließen sich aber nicht beirren und kamen wie von der Tarantel gestochen aus der Kabine. Mehrere gute Möglichkeiten ließen sie aus bis Kapitän Stindl nach sechs torlosen Spielen den Ball mit rechts ins lange Eck zirkelte. Bis auf eine rote Karte für Keita, der Weltmeister Kramer mit offener Sohle im Gesicht trifft und einem nicht gegebenen Elfer an Stindl, passierte nicht mehr viel und die beiden Teams trennen sich mit 2:2 unentschieden.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt eh nicht, denn am Dienstag empfangen die Fohlen den Aufsteiger aus Stuttgart.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Drmic, Doucouré, Strobl, Benes,Traoré, Grifo und Jantschke können weiterhin nicht mitwirken. Dieter Hecking wird auch keinen Grund haben nach der tollen Leistung in Leipzig etwas umzustellen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

 

Sommer – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt – Kramer, Zakaria – Hofmann, Hazard – Stindl, Raffael

VfB Stuttgart

Auch der Aufsteiger aus Stuttgart stand nach den ersten drei Spieltagen mit dem Rücken zur Wand. Zuletzt verloren die Schwaben zweimal in der Fremde und konnten lediglich ihr erstes Heimspiel der neuen Bundesligasaison gegen den FSV Mainz mit 1:0 gewinnen.

Am Samstag empfing der VfB den VfL Wolfsburg, beide Trainer waren auf Grund von Ausfällen gezwungen die Startelf umzustellen und begannen die Partie denkbar verhalten. Die Schwaben hatten ein leichtes Übergewicht und gingen kurz vor der Pause in Person von Akolo verdient in Führung. Der Neuzugang aus der Schweiz erzielte mit seinem zweiten Saisontor das 1:0. Für den jungen Mann war es eine ereignisreiche Woche. Auch für sein Nationalteam, dem Kongo, debütierte der quirlige Offensivspieler.

In der zweiten Halbzeit gab es dann einen großen Aufreger. Torhüter der Wölfe, Casteels, kam bei einer Flanke mit angezogenem Knie heraus und traf den Kapitän der Schwaben, Gentner, voll im Gesicht. Er musste mit Jochbeinbruch vom Platz und wird den Schwaben längere Zeit fehlen. Für Casteels gab es übrigens nicht mal gelb. Ein großes Lob an den Videoschiedsrichter, der unbegreiflicherweise nicht einschritt, denn Casteels hätte mit Rot vom Platz müssen und es hätte Strafstoß für den VfB geben müssen. Da Trainer Wolf bereits dreimal wechselte, mussten die Schwaben die knappe Führung zu zehnt über die Runden bringen und schafften das auch verdienter Weise.

Viel Zeit zum Feiern bleibt nicht, denn bereist am Dienstag müssen die Schwaben zum schweren Auswärtsspiel nach Gladbach.

Aufstellung VfB Stuttgart

Trainer Wolf muss längere Zeit auf seinen Kapitän Gentner verzichten.

Zieler, Baumgartl, Pavard, Kaminski – Beck, Aogo – Mangala, Ascacibar – Akolo, Donis – Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,00
100€

 

Tipp

Die Fohlen sind gut drauf und haben vor heimsicher Kulisse seit sechs Bundesligaspielen nicht mehr gegen die Schwaben verloren. Tipp: Sieg Borussia Mönchengladbach

 

Liveticker und Statistiken