Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen, Bundesliga Wetttipp 03.11.17

Im Auftaktduell des 11. Spieltages empfängt die Frankfurter Eintracht am Freitagabend den SV Werder Bremen. Während die Hessen seit vier Bundesligaspielen ungeschlagen sind, warten die Hanseaten immer noch auf den ersten Sieg in dieser Saison.

Eintracht Frankfurt

Es ist schon ziemlich beeindruckend, was die zusammengewürfelte Truppe der Frankfurter Eintracht in der bisherigen Saison abliefert. Erst dreimal mussten die Kovac-Mannen in den bisherigen zehn Partien den Rasen als Verlierer verlassen und zwar gegen den VfL Wolfsburg und den FC Augsburg, jeweils im eigenen Stadion und bei RB Leipzig. Jedes Mal denkbar knapp mit nur einem Tor Unterschied und dabei waren sie nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft.

Rechnet man den DFB Pokal von vergangener Woche dazu, haben die Hessen seit fünf Pflichtspielen nicht mehr verloren und im selben Zeitraum drei Siege und zwei Unentschieden eingefahren. Das gegen Gegner, bei denen sie vielleicht nicht unbedingt mit Punktezuwachs gerechnet haben.

Als bisher einziges Team konnten sie den starken Aufsteiger Hannover 96 auswärts mit 1:2 bezwingen und trotzten dem Champions League Teilnehmer Borussia Dortmund nach 0:2 Rückstand vor heimischer Kulisse noch ein 2:2 ab.

Im DFB Pokal konnten sie sich souverän bei Schweinfurt mit 0:4 durchsetzen und haben sich für die nächste Runde qualifiziert, bei der sie Ende des Jahres beim Zweitligisten in Heidenheim ran müssen.

Am vergangenen Wochenende gastierten die Frankfurter beim 1. FSV Mainz, bei denen sie noch nie gewinnen konnten und auch diesmal kamen sie nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zwar ging die Kovac-Elf in der 37. Minute durch ein Eigentor von Bell in Führung und hatte die Partie eigentlich über weite Strecken unter Kontrolle, allerdings hatte Serdar auf Seiten der Mainzer etwas gegen die drohende Niederlage und erzielte in der 73. Minute den 1:1 Ausgleich und gleichzeitigen Endstand.

In der Tabelle stehen die Hessen auf dem zehnten Tabellenplatz, punktgleich mit Augsburg und Leverkusen, die jeweils ein besseres Torverhältnis haben.

Am Freitagabend empfangen sie die krisengeschüttelten Bremer, die immer noch auf ihren ersten Saisonsieg warten und dazu seit fast acht Jahren in der Commerzbank Arena nicht mehr gewinnen konnten.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Zwar hatte Coach Kovac im Gegensatz zum DFB Pokal vergangene Woche vor der Mainz Begegnung ordentlich rotieren lassen, er wird aber auf Grund der guten Leistung am vergangenen Wochenende kaum Grund haben zu tauschen.

Hradecky – Salcedo, Abraham, Falette – M. Wolf, K.-P. Boateng, Willems – Gacinovic, Stendera – Haller, Rebic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

 

SV Werder Bremen

Die Bremer Talfahrt geht unaufhaltbar weiter. Saisonübergreifend warten die Hanseaten seit nicht weniger als 14 Bundesligaspielen auf einen vollen Erfolg. Damals bezwangen sie Hertha BSC Berlin vor heimischer Kulisse, vor exakt sechs Monaten.

Bis Dato wurde Trainer Alexander Nouri der Rücken gestärkt, doch nach dem blutleeren Auftritt am vergangenen Sonntag im Weser Stadion gegen den FC Augsburg, als man gar mit 0:3 unterging, ist das nicht mehr möglich.

Selbst nach dem zwischenzeitlichen Hoch, wegen des Erreichens der nächsten Pokalrunde, gab es für den Sportchef der Grün Weißen, Frank Baumann, keine Alternative mehr und Nouri musste seinen Hut nehmen. Er sagte nach der Begegnung mit dem FC Augsburg, dass es am Montag eine Entscheidung geben wird und die fiel nicht positiv für Nouri aus.

Als Interimstrainer übernimmt der bisherige U 23 Trainer. Es wird aber egal sein, wer am Freitag beim denkbar schweren Auswärtsspiel in Frankfurt auf der Bank der Hanseaten als Trainer Platz nimmt, denn die Bremer brauchen keinen neuen Trainer, sondern einen oder besser gleich zwei Zauberer, um in dieser Saison nicht abzusteigen.

Aufstellung SV Werder Bremen

Es bleibt abzuwarten, wie die Hanseaten am Freitag auflaufen, da ein neuer Mann das Ruder der Bremer übernommen hat.

Pavlenka – Ro. Bauer, L. Sané, Moisander – Gebre Selassie, M. Eggestein, Augustinsson – Junuzovic, Delaney – M. Kruse, Belfodil

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,00
€100

 

Tipp

Auch wenn David Copperfield neuer Trainer in Bremen geworden wäre, würden sie das Spiel in Frankfurt nicht gewinnen. Tipp: Sieg Eintracht Frankfurt

 

Liveticker und Statistiken