1. Bundesliga Tipps zum 17. Spieltag der Saison 2020/21

Die deutsche Bundesliga steht vor dem 17. und letzten Spieltag (19.01.-20.01.2021) der Hinrunde. Da lohnt sich ein Blick auf die Tabelle. Auch wenn die Bayern derzeit schwächeln, lachen sie dennoch von ganz oben. Anscheinend wollen die ersten Verfolger RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund gar nicht Meister werden. Zumindest konnten sie den erneuten Patzer des Rekordmeisters am 15. Spieltag bei Borussia Mönchengladbach wieder nicht nutzen.

1x EZ - min. Quote 1,20

Union Berlin hat seit sechs Bundesligarunden nicht mehr verloren und steht zu Recht auf dem fünften Tabellenplatz. Wolfsburg und Frankfurt haben jeweils zwei Zähler Rückstand auf die Eisernen, dicht gefolgt von Borussia Mönchengladbach auf Rang acht. Dahinter kommt der SC Freiburg, der genau wie der beste Aufsteiger VfB Stuttgart, in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen wird. Mittendrin im Abstiegskampf befinden sich der FC Schalke, der FSV Mainz, der 1. FC Köln und Arminia Bielefeld. Von Rang 11 bis 14 steht der FC Augsburg, Werder Bremen, Hertha BSC Berlin und die TSG Hoffenheim. Diese vier Vereine werden ihre Saisonziele nicht erreichen.

Wegen der andauernden Corona-Pandemie ist der Zeitplan in dieser Saison extrem komprimiert. Daher wird wenige Tage nach dem 16. Spieltag unter der Woche die Hinrunde komplettiert, ehe am kommenden Freitag bereits die Rückrunde startet. Das vergangene Bundesliga-Wochenende hatte es in sich und es war bestimmt für jeden Sportwetten-Fan etwas dabei. Gleich am Freitagabend besiegte der 1. FC Union Berlin die Werkself aus Leverkusen verdient mit 1:0. Während die Eisernen seit sechs Runden ohne Niederlage sind, holten die Leverkusener nur einen Punkt aus den letzten vier Bundesligaspielen.

Von sechs Samstagsspielen des vergangenen Wochenendes endeten gleich fünf mit einem Remis. Die Duelle 1. FC Köln gegen Hertha BSC Berlin, sowie die TSG Hoffenheim gegen Arminia Bielefeld endeten torlos 0:0. Genau wie das Ergebnis, waren auch die Leistungen dieser Teams enttäuschend. Zu Recht stehen diese vier Mannschaften ganz unten in der Tabelle.Der VfL Wolfsburg knöpfte dem Tabellenzweiten RB Leipzig beim 2:2 Unentschieden einen verdienten Punkt ab. Das Topspiel der 16. Runde zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach endete mit demselben Ergebnis. Dabei erzielten die Schwaben in der 96. Minute nach einem mehr als umstrittenen Elfmeter den vielumjubelten Ausgleich.

Borussia Dortmund kam im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Dabei hatte Kapitän des BVB Marco Reus auch noch einen Elfmeter verschossen. Den einzigen Sieg am vergangenen Samstag konnte der SV Werder Bremen im Heimspiel gegen den FC Augsburg feiern. Die Hanseaten gewannen mit 2:0 und hüpfen in der Tabelle auf Rang 12. Die beiden Sonntagsduelle endeten jeweils mit einem Sieg für die Heimmannschaft. Am Nachmittag hatte der Rekordmeister gegen den SC Freiburg alle Hände voll zu tun und gewann am Ende glücklich mit 2:1. Robert Lewandowski erzielte seinen 21. Treffer und stellte damit einen neuen Bundesligarekord auf.

Im Abendspiel gewann Eintracht Frankfurt gegen den FC Schalke 04 mit 3:1. Luka Jovic, der im offenen Winter-Transfer-Fenster auf Leihbasis von Real Madrid zur SGE zurückgekehrte, erzielte nach seiner Einwechslung zwei Treffer. Die Königsblauen haben nach dem kurzen Zwischenhoch wieder die rote Laterne überreicht bekommen. Der Klassenerhalt wird immer unwahrscheinlicher.

Bundesliga Tipps 1: Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund (Di, 20:30 Uhr)

Bayer 04 Leverkusen empfängt am kommenden Dienstagabend Borussia Dortmund. Bis zum 13. Spieltag konnten die Bosz-Mannen noch die weiße Weste vorweisen. Mit der Last-Minute Heimniederlage gegen den FC Bayern München kurz vor Weihnachten startete die Negativserie. Die Werkself konnte aus den vergangenen vier Runden nur einen mageren Punkt holen und steht mit sieben Zählern Rückstand auf die Bayern auf Rang drei.

Bundesliga Tipps Bayer Leverkusen

Nach der peinlichen 1:5 Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart wurde Edin Terzic als Interims-Coach beim BVB installiert. Seine bisherige Bilanz lautet drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Zudem konnten sich die Schwarz-Gelben unter ihm für die dritte Runde des DFB Pokals qualifizieren. Dennoch läuft bei den Westfalen bei weitem nicht alles nach Plan. Denn genau wie der nächste Gegner Bayer 04 Leverkusen, haben auch sie bereits sieben Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze. Ein Fakt, der den hohen Ansprüchen des Clubs nicht annähernd genügt.

Am letzten Spieltag der Hinrunde stehen sich die beiden Mannschaften nun im direkten Duell gegenüber. Für beide Teams gilt, sollten sie den Anschluss nach ganz oben nicht verlieren wollen, verlieren verboten. Die Dortmunder konnten nur eines der letzten vier Bundesligaspiele in der BayArena gewinnen. Im selben Zeitraum gewannen die Leverkusener zwei Mal und einmal teilten sich beide Teams die Punkte.

Für die Werkself heißt es nach der erneuten Niederlage am vergangenen Freitag erstmal Wunden lecken. Die Vorstellung bei Union Berlin ließ einige Wünsche offen. Zudem hat die Werkself vor dem Kracher gegen den BVB mit erheblichen Verletzungssorgen zu kämpfen. Die Strapazen der unzähligen englischen Wochen in dieser Saison merkt man den Leverkusenern bereits jetzt schon an.

Aber auch der BVB hadert mit sich selbst. Nach der Gala-Vorstellung bei RB Leipzig kamen sie am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen den FSV Mainz nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Mit Emre Can und Axel Witsel fehlen den Westfalen zudem ihre zwei wichtigsten Antreiber im Mittelfeld. Die Begegnung wird nicht nur auf Grund der Tabellensituation eine extrem spannende werden. Auch die derzeitige Form, sowie das Kaderpersonal deuten auf eine Punkteteilung hin. Ein Ergebnis, das keinem der beiden Teams in Sachen Titelrennen weiterhilft.

Unser Bundesliga Wett-Tipp: Unentschieden. Beste Wettquote von 4,0 bei bet365.

 

1x EZ - min. Quote 1,20

Bundesliga Tipps 2: FC Schalke 04 – 1. FC Köln (Mi, 18:30 Uhr)

In den tieferen Regionen der Tabelle kommt es am kommenden Mittwoch zum absoluten Kellerduell zwischen dem Tabellenletzten FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln, der derzeit auf dem Relegationsplatz steht. Für die Königsblauen ist es das Spiel der letzten Chance. Bei einem möglichen Sieg der Geißböcke würde der Vorsprung auf acht Zähler ansteigen. Die Königsblauen konnten am 15. Spieltag mit dem 5:1 Heimsieg über die TSG Hoffenheim den Uralt-Negativrekord von Tasmania Berlin von 31 sieglosen Spielen in Folge gerade noch abwehren. Am vergangenen Sonntag verfielen die Knappen aber wieder in alte Muster und mussten sich bei Eintracht Frankfurt verdient mit 3:1 geschlagen geben und stehen wieder auf dem letzten Tabellenplatz.

bundesliga tipps schalke

Nicht bedeutend besser geht es dem nächsten Gegner der Schalker. Der 1. FC Köln wartet seit fünf Bundesligarunden auf einen vollen Erfolg und bekam zwischenzeitlich ordentlich auf die Mütze. Das 0:4 gegen Leverkusen bzw. das 5:0 beim SC Freiburg haben ordentlich Staub aufgewirbelt. Völlig verständlich, dass Trainer Gisdol extrem in der Kritik steht. Sollten die Geißböcke am Mittwoch verlieren, dürfte dies das Ende seiner Ära gewesen sein.

Für die Mannen um Trainer Christian Gross ist das Spiel am Mittwoch mehr als nur eine Kellerduell. Sollten die Knappen dieses Spiel verlieren, können die Vereinsverantwortlichen gleich anfangen für die zweite Liga zu planen. Zurzeit macht das Gerücht die Runde, dass Klaas-Jan Huntelaar zu den Schalkern zurückkehren könnte. Diese Personalie würde der zweitschlechtesten Offensive der Liga natürlich extrem guttun, auch wenn der „Hunter“ schon in die Jahre gekommen ist.

Die letzten fünf Spiele betrachtet, ist der 1. FC Köln die schlechteste Mannschaft. Nur zwei Punkte konnten die Geißböcke sammeln und keinen einzigen eigenen Treffer erzielen. Für die Kölner ist das Spiel gegen die Schalker dennoch eine große Gelegenheit sich etwas Luft zu verschaffen. Personell kann Trainer Markus Gisdol aus dem Vollen schöpfen.Der 1. FC Köln hat keines der letzten fünf Auswärtsspiele auf Schalke verloren. Im selben Zeitraum stehen zwei Unentschieden und drei Siege zu Buche. Beide Teams werden nicht ins Risiko gehen und sich am Ende die Punkte teilen.

Tipp: Unentschieden – Beste Wettquote von 4,0 bei bet365.

1x EZ - min. Quote 1,20

Weitere Begegnungen am 17. Spieltag 2020/21 der Bundesliga:

Borussia Mönchengladbach – SV Werder Bremen (Di, 18:30 Uhr)

Die Fohlen sind drauf und dran die erneute Qualifikation zur Champions League aus den Augen zu verlieren. Das Heimspiel gegen den SV Werder Bremen werden sie aber dennoch mühelos gewinnen.

FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg (Di, 20:30 Uhr)

Nach dem Trainerwechsel bei den Mainzern läuft noch nicht alles nach Plan, eine Handschrift des neuen Trainers ist dennoch schon zu erkennen. Ob es gegen die Wölfe zu einem erneuten Punktgewinn reichen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest endeten drei der letzten vier Bundesligaspiele mit einem Remis.

Hertha BSC Berlin – TSG 1899 Hoffenheim (Di, 20:30 Uhr)

Sowohl für Bruno Labbadia als auch für Sebastian Hoeneß dürfte bei einer drohenden Niederlage die Luft knapp werden. Beide Teams spielen eine enttäuschende Hinrunde. Genau wie drei der letzten vier Bundesligaduelle zwischen diesen beiden Mannschaften, wird auch das Match am Dienstag mit einem Unentschieden enden.

Arminia Bielefeld – VfB Stuttgart (Mi, 20:30 Uhr)

Das Duell der Aufsteiger wird ganz klar an den VfB Stuttgart gehen. Die Schwaben sind das beste Auswärtsteam der Liga und werden am Mittwoch ihrem Namen alle Ehre machen.

FC Augsburg – FC Bayern München (Mi, 20:30 Uhr)

Die Bayern haben sich am vergangenen Wochenende bereits zum Hinrunden-Meister gekürt. Am Mittwoch kommt die Pflicht beim FC Augsburg. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre eine Überraschung.

RB Leipzig – 1. FC Union Berlin (Mi, 20:30 Uhr)

Union Berlin ist in der momentanen Form alles zuzutrauen. Mit 28 Zählern nach 16 Runden liegen sie weit über dem Soll und können in Leipzig frei aufspielen. Ein Punktgewinn ist ihnen durchaus zuzutrauen.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Mi, 20:30 Uhr)

Betrachtet man die letzten fünf Bundesligaspiele, dann treffen im Duell Freiburg gegen Frankfurt die beiden besten Teams aufeinander. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe und mit einem leistungsgerechten Unentschieden am Ende.