Borussia Dortmund – Fortuna Düsseldorf, Bundesliga Tipp & Live Stream Info

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€
18+, AGBs gelten

Der selbsternannte Titelaspirant Borussia Dortmund empfängt am kommenden Samstagnachmittag zur 14. Runde die Fortuna aus Düsseldorf. Der BVB blickt auf Wochen des Grauens zurück, konnte aber am vergangenen Spieltag voll punkten. Die Fortuna war am vergangenen Wochenende nah an einer Sensation dran, am Ende reichte es bei der TSG Hoffenheim aber zu nicht mehr als einem Punkt.

Tippc & Wettquote

Die Trauben hängen für Fortuna Düsseldorf im Signal Iduna Park extrem hoch. Nicht mehr als zwei Punkte konnten die Funkel-Mannen aus den letzten acht Auswärtsspielen in Dortmund holen. Der letzte Sieg der Fortuna datiert vom 8. Februar 1986. Wenn der BVB zurück in die Erfolgsspur will, müssen die das Heimspiel gegen Düsseldorf gewinnen.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund; beste Quote 1,3 bei bet365.

Sehen Sie hier unseren Anbietervergleich und lesen Sie alle Bundesliga-Tipps unserer Experten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€
18+, AGBs gelten

Borussia Dortmund

Zwar meinte Trainer der Dortmunder Lucien Favre, dass die heftige 4:0 Auswärtsklatsche beim Erzrivalen FC Bayern München am 11. Spieltag abgehakt sei und er mit seiner Mannschaft nach vorne schauen will. Ob die Niederlage allerdings auch aus den Köpfen seiner Spieler draußen ist, muss bezweifelt werden. Es folgte eine beschämendes 3:3 Unentschieden vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten SC Paderborn. Zur Pause lagen die Ostwestfalen mit 0:3 in Front. Einige Tage später setzte es beim FC Barcelona eine 3:1 Niederlage in der Gruppenphase der Champions League. Es war mindestens ein Zwei-Klassen-Unterschied zu sehen. Die Schwarz Gelben brauchen im letzten Gruppenspiel einen Heimsieg gegen Slavia Prag und sind zudem auf Schützenhilfe von Barcelona angewiesen. Doch die stehen schon als Gruppensieger fest und werden mit Sicherheit eine B-Elf gegen Inter Mailand auflaufen lassen. Es ist also gut möglich, dass der BVB im kommenden Jahr nur noch in der Euro League vertreten sein wird.

 

Zumindest konnten die Favre Mannen am vergangenen Wochenende ihre Pflicht erfüllen und einen wichtigen Auswärtssieg bei Hertha BSC Berlin einfahren. Die Hauptstädter hatten vor dem Match ihren Trainer Ante Covic beurlaubt und für ihn Jürgen Klinsmann als neuen Trainer installiert. Klinsmann hätte eigentlich einen Job im Aufsichtsrat der alten Dame bekommen sollen. Zumindest was die Giftigkeit anbelangt, hatte der neue Trainer seine Jungs gut eingestellt. Seine Mannen gingen robust in die Zweikämpfe, auf spielerischer Ebene wirkten sie aber meist mut- und ideenlos. Der BVB machte nach einer Viertelstunde die Führung. Der beste Dortmunder an diesem Nachmittag, Julian Brandt, schickte per Traumpass Sancho auf die Reise. Der junge Engländer ließ sich nicht zwei Mal bitten und versenkte die Kugel unhaltbar ins lange Eck zum 0:1. Die Westfalen waren mit dem Jubeln über die Führung noch nicht fertig, da zappelte das Leder schon wieder im Kasten der Hauptstädter. Diesmal bediente Hakimi den mitgelaufenen Hazard in der Mitte. Der ließ den Ball über den Fuß laufen und es stand 0:2. Nach etwas mehr als einer halben Stunde wurde auch die Hertha in der Gefahrenzone der Gäste gesichtet. Lukebakio nahm sich ein Herz und zog von der Strafraumgrenze ab. Darida hielt seinen Fuß dazwischen und lenkte die Kugel unhaltbar zum 1:2 Anschlusstreffer in der 34. Minute ab. Kurz vor der Pause dann der nächste Rückschlag für den BVB. Hummels sah nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Somit mussten die Schwarz Gelben eine komplette Halbzeit in Unterzahl überstehen.

 

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag. Grujic bediente Selke am Strafraum. Der nahm sich den Ball mit und schoss zum 2:2 Ausgleich ein. Der Treffer wurde aber wieder zurückgenommen. Selke stand sage und schreibe einen Zentimeter im Abseits. In weiterer Folge versuchten die Hausherren den Ausgleich zu erzielen. Im Großen und Ganzen waren die Berliner aber zu harmlos und die Dortmunder konnten den knappen Vorsprung über die Runden retten.

 

Somit haben sie ihre Pflicht erfüllt und Coach Favre konnte erneut den Kopf aus der Schlinge ziehen. Am kommenden Samstag empfängt der BVB die Fortuna aus Düsseldorf. Seit acht Bundesligaheimspielen haben die Dortmunder nicht mehr gegen die Düsseldorfer verloren.

Aufstellung Borussia Dortmund

Coach Favre muss wohl oder übel auf seinen Abwehrchef verzichten. Hummels sah am vergangenen Wochenende die gelb-rote Karte und fehlt gesperrt.

Zudem fallen Delaney, Alcacer und Weigel verletzungsbedingt aus.

Bürki – Piszczek, Zagadou, Akanji, Schulz – Hakimi, Witsel, Brandt – Sancho, Reus, Hazard

Fortuna Düsseldorf

Die Mannen um die lebende Trainerlegende Friedhelm Funkel stehen nach 13 gespielten Runden dort, wo sie auch gerne nach der Saison stehen würden, nämlich auf dem 14. Tabellenplatz. Dieser würde für das ausgegebene Saisonziel Klassenerhalt reichen. Mit 12 gesammelten Punkten haben sie allerdings nur ein geringes Polster von einem Punkt auf den Relegationsplatz und nur vier Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Es gibt also noch jede Menge zu tun für die Fortuna.

Ein kleines Erfolgserlebnis konnten die Düsseldorfer am vergangenen Spieltag feiern. Sie mussten auswärts bei der TSG Hoffenheim antreten. Coach Funkel meinte vor der Partie, dass sie mutig spielen und Tore schießen wollen. Von dem Vorhaben war aber speziell im ersten Abschnitt nichts zu sehen. Gleich nach sechs Minuten gerieten die Gäste durch den Treffer von Kramaric mit 1:0 in Rückstand. Dabei verfiel die Düsseldorfer Abwehr in kollektiven Tiefschlaf. In weiterer Folge plätscherte die Partie bis zur Pause vor sich hin.

Funkel reagierte zur Halbzeit und brachte Thommy für Zimmer. Genau dieser Thommy brachte frischen Wind ins Spiel der Gäste. Er bediente nach einem ruhenden Ball Ayhan mustergültig, doch der Innenverteidiger köpfte völlig freistehend über das Gehäuse. Dann wurde es kurios. Die TSG hatte die Möglichkeit das 2:0 zu erzielen. Nach einer Ecke von Skov hielt zuerst Steffen im Kasten der Fortuna den Kopfball von Kramaric, Posch köpfte den Abpraller an die Latte und Adamyan setzte seinen Kopfball aus einem Meter über das Tor. Somit ließen sie die Fortuna im Spiel und die bestraften den Chancenwucher in der 87. Minute. Wer sonst außer Rouwen Hennings war der Torschütze. Er ist die wandelnde Lebensversicherung der Düsseldorfer. Acht der letzten neun Tore erzielte der bullige Angreifer. Insgesamt steht er bei 10 Saisontoren. Am Ende blieb es auch bei der gerechten Punkteteilung.

Am kommenden Samstag muss die Fortuna auswärts beim BVB ran. Der letzte Sieg dort liegt ziemlich genau 34 Jahre zurück.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Abwehrchef Ayhan fehlt auf Grund der fünften Karte gesperrt.

Stöger, Barkok und Karaman fallen zudem verletzungsbedingt aus.

Steffen – Gießelmann, Hoffmann, Nuhu – Sobotka – Zimmer, Suttner, Zimmermann, Morales – Thommy, Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€
18+, AGBs gelten

Borussia Dortmund gegen Fortuna Düsseldorf im Live Stream?

Wenn sie am kommenden Samstagnachmittag den Versuch von Fortuna Düsseldorf nach 34 Jahren auswärts beim BVB endlich mal wieder zu gewinnen live im Fernsehen miterleben wollen, dann gibt es genau zwei Möglichkeiten. Entweder sie werden für viel Geld Kunde beim Bezahlsender SKY oder sie entscheiden sich für die weitaus kostengünstigere Variante. Eröffnen sie ein Wettkonto beim Anbieter bet365 und zahlen sie einmalig mindestens 10€ ein. Danach können sie die gesamte Bundesliga im Live Stream mitverfolgen. Einzige Voraussetzung: Ihr Hauptwohnsitz darf nicht innerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegen.

 

Statistik