1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Doppelchance 1X

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,66
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Nach einem nervenaufreibenden vergangenen Spieltag geht die Bundesliga sechs Runden vor dem Ende in die entscheidende Phase. Am Freitagabend empfängt der Tabellenvorletzte 1. FC Nürnberg den ebenfalls massiv vom Abstieg bedrohten FC Schalke 04. Unter dem Motto „Todgesagte leben länger“ geht es für die „Clubberer“ um die letzte Chance das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Die Knappen hingegen präsentieren sich wie ein Absteiger, zudem haben sie kein Glück und am vergangenen Wochenende ist auch noch das Pech dazugekommen.

Tipp

Die Formkurve des Aufsteigers Nürnberg zeigt seit zwei Wochen steil nach oben. Außerdem haben die Franken aus den letzten vier Bundesligaheimspielen gegen die Königsblauen 13 Zähler geholt. Sollten sie erneut so kompakt wie am vergangenen Spieltag in Stuttgart auftreten, könnte es gut möglich sein, dass sie am Freitagabend die Nase vorne haben.

Tipp: Doppelchance 1X

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,66
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

1. FC Nürnberg

Endlich, aus Sicht der „Clubberer“, dürfte die Taktik des Interimstrainers Schombers gegriffen haben. Vier Punkte holte der Aufsteiger aus den letzten zwei Bundesligarunden. Allerdings könnte das Erwachen aus dem Tiefschlaf etwas zu spät kommen. Sechs Runden vor dem Ende der Saison belegen die Nürnberger mit 17 Zählern den vorletzten Tabellenplatz und haben vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, den der Gegner vom vergangenen Wochenende VFB Stuttgart im Moment innehat.

Erneut präsentierten sich die Schombers Mannen beim VfB griffig und giftig in den Zweikämpfen. Generell muss man sagen, dass die Partie, auch wenn es Abstiegskampf pur war, an Spannung kaum zu überbieten war. Die Anfangsphase gehörte aber mit Sicherheit den Hausherren. Zuerst scheiterte Zuber aus spitzem Winkel, nach einer guten halben Stunde scheiterte Kempf am Querbalken. Ab dann kamen die Gäste aus Nürnberg immer besser in die Partie. Pereira fand aber in Zieler seinen Meister. Er konnte die Kugel gerade noch an den Pfosten lenken. Wenig später klingelte es aber dann im Kasten des VfB. Nach einer Ecke schraubte sich Behrens am höchsten. Zuber konnte das Runde nur an die Latte lenken. Pereira war in der 42. Minute der Nutznießer und staubte zur verdienten 0:1 Pausenführung ab.

Im zweiten Abschnitt waren die Schwaben um den Ausgleich bemüht, die Gäste aber dem 0:2 näher. Pereira verpasste nach einer guten Möglichkeit die Vorentscheidung. Wenig später mussten die „Clubberer“ mit viel Pech aber den Ausgleich einstecken. Nach einer Flanke von links prallte der Ball im Zentrum von Donis zu Kabak, der in der 74. Minute flach ins rechte Toreck zum 1:1 Ausgleich einschob. Danach wurde die Partie auf Grund des Videoassistenten für mehrere Minuten unterbrochen, weil die Franken auf Abseits plädierten. Weil im Kölner Keller aber die Kalibrierung ausfiel, wurde der Treffer dann doch gegeben. Bis zum Ende blieb es spannend aber Tore fielen keine mehr.

Somit verschenkten die Nürnberger zwei Punkte und haben am kommenden Freitag gegen den FC Schalke 04 die große Chance auf einen Punkt an den VfB heranzukommen. Denn keines der letzten vier Heimspiele gegen die Königsblauen haben die Franken verloren.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Misidjan fehlt gelbgesperrt.

Mathenia – Ro. Bauer, Mühl, Ewerton, Leibold – Erras – Löwen, Behrens – Matheus Pereira, Kerk – Ishak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

 

FC Schalke 04

Die Königsblauen, unter der neuen Führung von Interimscoach Huub Stevens, präsentieren sich in den letzten Wochen wie ein absoluter Absteiger. Zum fehlenden Glück kommt nämlich jetzt auch noch das Pech dazu. Aber so ist es eben im Fußball. Wenn du unten drinhängst muss man sich den Dusel eben erarbeiten, und das machen die Schalker einfach viel zu wenig. Unterm Strich belegt der Vizemeister sechs Runden vor Ende der Saison mit 26 Zählern den miserablen 14. Tabellenplatz. Nur fünf Punkte haben die Königsblauen Vorsprung auf die Relegation.

Im Heimspiel gegen die SGE vom vergangenen Spieltag wurden die Schalker einmal mehr an die Wand gespielt. Die Gäste aus Frankfurt legten los wie die Feuerwehr und überrannten die Hausherren förmlich. In den ersten sieben Minuten hätte Jovic bereits zwei Treffer erzielen müssen. Der beste Schalker an diesem Nachmittag war allerdings Keeper Nübel, der erneut seine Klasse in Beweis stellte. In der 13. Minute wurde Rebic toll von Kostic in Szene gesetzt. Der Kroate vernaschte Nübel und schob zur hochverdienten 0:1 Führung ein. Doch wie aus dem Nichts kamen die Hausherren in Person von Serdar zum 1:1 Ausgleich in der 21. Minute. Embolo scheiterte zuerst an Trapp, Serdar hatte keine Mühe den Abpraller über die Linie zu drücken. In der 31. Minute kam es dann zur Fehlentscheidung der 28. Runde. Rebic wird klar von Bruma im Strafraum gelegt. Der Schiedsrichter schaute sich die Bilder sogar per Videoassistenten an und blieb bei seiner fragwürdigen Entscheidung: Kein Strafstoß. Somit ging es mit dem Stand von 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierten beide Mannschaften ebenbürtig und es dauerte bis in die Nachspielzeit, ehe es erneut turbulent wurde. Zuerst foulte Serdar Kostic an der Strafraumgrenze und sah dafür die gelb-rote Karte. Es war bereits sein zweiter Platzverweis in dieser Saison. Der anschließende Freistoß wurde abgewehrt. An der Strafraumgrenze lauerte aber Kostic der abzog. Caligiuri spielte den Ball klar mit der Hand. Erneut musste der Referee den Videoassistenten bemühen. Diesmal zeigte er auf den Punkt. Jovic schnappte sich die Kugel und verwandelte in der 99. Minute zum verdienten 1:2 Endstand.

Für die Schalker geht es am Freitag in Nürnberg weiter, wo sie aus den letzten vier Partien nur einen mageren Zähler geholt haben.

Aufstellung FC Schalke 04

Sane könnte nach überstandener Muskelverletzung wieder einsatzbereit sein. Serdar fehlt gesperrt.

Nübel – Sane, Stambouli, Nastasic – Mascarell – D. Caligiuri, Oczipka – Rudy, Boujellab – Burgstaller, Embolo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

 

1. FC Nürnberg gegen FC Schalke 04 im Live Stream?

Sie würden liebend gerne den Abstiegsgipfel zwischen dem Tabellenvorletzten 1. FC Nürnberg und dem Tabellenvierzehnten FC Schalke 04 live im Fernsehen mitverfolgen, haben aber keine Lust sich den Euro Sport Player für ca. 5€ im Monat herunterzuladen? Hier könnte der Wettanbieter bet365 Abhilfe schaffen. Sollte ihr Hauptwohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein müssten sie lediglich ein Wettkonto eröffnen, mindestens 10 Euro einzahlen und schon können sie neben dem Kellerderby auch noch viele weitere Live Sport Events im Stream verfolgen.

 

Liveticker und Statistiken