VfL Osnabrück - Darmstadt 98, 2. Bundesliga, 3. Spieltag 19/20

Osnabrück – Darmstadt Wett-Tipp. Mit ihrem Start können beide Klubs weitgehend zufrieden sein. Der VfL Osnabrück ist zwar im DFB-Pokal gescheitert, steht in der Liga aber mit einem Sieg und einer Niederlage ordentlich da. Der SV Darmstadt 98 ist nicht nur in die zweite Pokalrunde eingezogen, sondern mit vier Punkten auch im Alltag der 2. Bundesliga noch ungeschlagen.

Nach 27 Aufeinandertreffen liest sich die Statistik zwischen beiden Teams recht ausgeglichen. Neun Darmstädter Siegen stehen bei acht Unentschieden zehn Osnabrücker Erfolge gegenüber. Zu Hause hat Osnabrück mit acht Siegen, vier Remis und nur zwei Niederlagen indes schon relativ klar die Nase vorne. Viel Futter für Wettfans und Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
€100

Tipp

Eine abgezockte und defensiv sehr stabile Darmstädter Mannschaft ist der nächste unangenehme Gegner für den VfL Osnabrück, der erneut Lehrgeld bezahlen könnte. Ohne deutliche Steigerung in Defensive und Offensive ist gegen bislang sehr effektive Lilien auf jeden Fall schwer vorstellbar, dass alle drei Punkte in Osnabrück bleiben.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.57 (William Hill)

VfL Osnabrück

Der VfL Osnabrück ist nach einer ordentlichen Vorbereitung zunächst in den Startlöchern hängen geblieben. Gegen den 1. FC Heidenheim unterlagen die Lila-Weißen nach eigener Führung noch mit 1:3. Dafür aber gelang anschließend im ersten Auswärtsspiel beim SV Sandhausen ein 1:0-Erfolg, der indes auch mit einer Portion Glück verbunden war. Nichtsdestotrotz sind drei wichtige Punkte auf das Osnabrücker Konto gewandert und haben das Selbstvertrauen gestärkt. Das und eine starke Moral war am vergangenen Wochenende im DFB-Pokal gegen RB Leipzig zu sehen. Trotz schneller 0:2- und 1:3-Rückstände gab sich der VfL nie auf und hielt die letztlich mit 2:3 verlorene Begegnung bis zum Schluss offen.

Aufstellung VfL Osnabrück

Nach dem couragierten Auftritt gegen Leipzig dürfte es allenfalls vereinzelte Änderungen geben. So ist der Einbau von Marcos Alvarez im offensiven Mittelfeld eine Option. Allzu viele Alternativen besitzt Trainer Daniel Thioune indes nicht, da mit Maurice Trapp, Konstantin Engel, Niklas Schmidt und Bryan Henning mehrere potentielle Stammspieler weiter fehlen. Bei Bashkim Ajdini besteht zumindest die Hoffnung auf die Rückkehr in den Kader.

Voraussichtliche Aufstellung: Körber – Gugganig, Heyer, Konrad – Agu, Taffertshofer, Blacha, Wolze – Ouahim, Amenyido – Heider

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
€100

SV Darmstadt 98

Nachdem die letzten drei Testspiele gegen Feyenoord Rotterdam (1:2), gegen Werder Bremen (1:1) und gegen Vitesse Arnheim (0:1)allesamt nicht gewonnen werden konnten, schrammten die Lilien beim Hamburger SV nur knapp an einem Auftakt-Coup vorbei. Erst weit in der Nachspielzeit kassierte Darmstadt den 1:1-Ausgleich, konnte mit dem einen Punkt unter dem Strich aber zufrieden sein. Erst recht, weil es danach mit einem 2:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel gelungen ist, das Auswärtsremis zu veredeln. Und am vergangenen Wochenende gab sich Darmstadt in der ersten Runde des DFB-Pokals keine Blöße. Während viele anderen Profiklubs Probleme hatten oder gar stolperten, siegten die Lilien beim FC Oberneuland ungefährdet mit 6:1.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Trainer Dimitrios Grammozis, der auch im Pokal seine erste Elf aufgeboten hat, dürfte erneut nicht viel verändern. In Abwesenheit der weiter verletzten Marcel Schuhen, Braydon Manu, Mathias Honsak und Felix Platte könnte nur das zentrale Mittelfeld mit Victor Palsson anstelle von Fabian Schnellhardt etwas defensiver ausgerichtet werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Stritzel – Herrmann, Dumic, Höhn, Holland – Stark, Palsson – Heller, Mehlem, Skarke – Dursun

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
€100

Statistik