VfL Bochum – FC St. Pauli Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Bochum – St. Pauli, zwei Traditionsvereine befinden sich aktuell im Verfolgerfeld. Der VfL Bochum liegt als Tabellenfünfter drei Punkte hinter Relegationsplatz drei und will die Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen wahren. Das gilt aber freilich auch für den FC St. Pauli, der mit einem Zähler mehr Vierter ist.

32 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Klubs. Mit zwölf Siegen weist St. Pauli dabei die etwas bessere Bilanz auf, während für Bochum bei 13 Remis sieben Erfolge zu Buche stehen. In Bochum ist die Statistik mit fünf Heimsiegen, sechs Unentschieden und vier Auswärtserfolgen St. Paulis beinahe ausgeglichen.

Tipp

Bochum war zuletzt im eigenen Stadion stark und trifft nun auf einen vom Verletzungspech gebeutelten FC St. Pauli, für den schon alles optimal laufen müsste, um zu punkten.

Tipp: Sieg VfL Bochum – 2,30 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€100
18+, AGBs gelten

 

VfL Bochum

Trotz einer Niederlage am ersten Spieltag gegen den 1. FC Köln (0:2) und dem peinlichen Aus im DFB-Pokal beim SC Weiche Flensburg 08 (0:1) hat der VfL Bochum einen guten Start hingelegt. Nach sechs Spieltagen standen elf Punkte zu Buche, doch danach gab es gegen Dynamo Dresden (0:1) und beim 1. FC Heidenheim (2:3) zwei Rückschläge zu verkraften. Seitdem aber ist die Mannschaft von Trainer Robin Dutt ungeschlagen. Nach einem 1:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld musste sich der VfL indes beim Hamburger SV (0:0), gegen den SSV Jahn Regensburg (3:3) und bei der SpVgg Greuther Fürth (2:2) dreimal nacheinander mit einem Remis begnügen. Dafür fuhren die Blau-Weißen anschließend gegen den SV Darmstadt 98 (1:0) und gegen Erzgebirge Aue (2:1) zwei Heimsiege ein. Am vergangenen Wochenende reichte es dann beim 1. FC Magdeburg (0:0) aber wieder nur zu einem Zähler.

Aufstellung VfL Bochum

Chung-Yong Lee hat sich in Magdeburg die fünfte gelbe Karte eingehandelt und muss passen. Dafür besteht die Hoffnung auf die Rückkehr von Robbie Kruse. Sebastian Maier, Jannik Bandowski, Thomas Eisfeld, Milos Pantovic und Maxim Leitsch fallen dagegen weiterhin aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Celozzi, Gyamerah, Hoogland, Danilo – Losilla, Tesche – Kruse, Weilandt, Sam – Hinterseer

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€100
18+, AGBs gelten

 

FC St. Pauli

Nach einem Traumstart mit zwei Siegen hat sich der FC St. Pauli eine frühe Schwächephase erlaubt. Die Kiez-Kicker scheiterten nicht nur im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden (2:3 n.V.), sondern verloren auch in der Liga dreimal am Stück. Ein 1:0-Sieg beim FC Ingolstadt beendete dann aber dieses Tief und leitete gleichzeitig eine Erfolgsserie ein. Danach holte St. Pauli aus den Spielen gegen den SC Paderborn (2:1), beim Hamburger SV (0:0), gegen den SV Sandhausen (3:1) und beim MSV Duisburg (1:0) zehn von zwölf möglichen Punkten. Gegen Holstein Kiel (0:1) gab es dann wieder einen Dämpfer, der aber mit einem 2:1-Sieg bei Arminia Bielefeld beantwortet wurde. Zuletzt allerdings musste sich St. Pauli gegen den 1. FC Heidenheim, beim SSV Jahn Regensburg und gegen Dynamo Dresden dreimal in Folge mit einem 1:1 begnügen.

Aufstellung FC St. Pauli

Für Trainer Markus Kauczinski kam es zuletzt knüppeldick. Mit Christopher Buchtmann und Richard Neudecker meldeten sich schon vergangene Woche zwei Stammkräfte verletzungsbedingt bis Weihnachten ab und dann mussten gegen Dresden mit Marvin Knoll und Mats Möller Daehli zwei weitere Leistungsträger noch vor der Pause angeschlagen vom Platz. Der Einsatz des Duos ist nun zumindest fraglich. Immerhin kehrt aber Johannes Flum nach einem Infekt zurück.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Ziereis, Avevor, Buballa – Dudziak, Flum – Miyaichi, Möller Daehli, Sobota – Allagui

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,25
150€

 

Liveticker und Statistiken