VfL Bochum – Dynamo Dresden Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Bochum – Dresden, unter dem Strich steht bei beiden Vereinen ein ordentlicher bis guter Start. Der VfL Bochum hat sich mit elf Punkten im vorderen Tabellendrittel eingenistet und scheint den bisherigen Eindrücken nach zu urteilen das Zeug zu haben, um dauerhaft vorne mitzumischen. Dynamo Dresden hat sich nach einem frühen Trainerwechsel zumindest stabilisiert und steht bei neun Zählern.

20 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit neun Siegen hat Bochum bei sieben Remis und nur vier Dresdner Erfolge die klar bessere Bilanz. In Bochum siegte der VfL sechsmal und verlor bei zwei Unentschieden nur eine Partie.

Tipp

In einem grundsätzlich in puncto 1X2 schwer zu prognostizierenden Spiel zwischen zwei offensivstarken Mannschaften mit defensiven Schwächen erwarten wie einige Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,80 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€100
18+, AGBs gelten

 

VfL Bochum

Mit einer starken Rückrunde unter dem im Februar gekommenen Trainer Robin Dutt hat der VfL Bochum einige Erwartungen geweckt, die allerdings mit einer 0:2-Niederlage am ersten Spieltag gegen den 1. FC Köln zunächst enttäuscht wurden. Einem 2:0 beim MSV Duisburg folgte dann mit dem peinlichen Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SC Weiche Flensburg 08 (0:1) die nächste Enttäuschung. Seitdem aber haben die Blau-Weißen zumindest nicht mehr verloren. Gegen den SV Sandhausen gelang ein 1:0-Heimsieg und beim SC Paderborn (2:2) wurde zumindest gepunktet. Dieses Muster sollte sich dann mit einem 6:0-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt und einem 2:2 bei Holstein Kiel wiederholen. Das Remis in Kiel war zwar wegen des spät kassierten Ausgleichs einerseits bitter, ging unter dem Strich aber in Ordnung.

Aufstellung VfL Bochum

Gut möglich, dass Trainer Robin Dutt in Abwesenheit der weiter verletzten Thomas Eisfeld, Milos Pantovic und Jannik Bandowski zum dritten Mal die gleiche Startelf auf den Platz schickt. Vorausgesetzt der in Kiel angeschlagen ausgewechselte Danilo Soares gibt rechtzeitig grünes Licht. Timo Perthel wäre im Fall der Fälle aber ein erfahrener Nachrücker.

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Gyamerah, Hoogland, Leitsch, Danilo – Losilla, Tesche – Kruse, Maier, Weilandt – Hinterseer

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
150€

 

Dynamo Dresden

Die Entscheidung, trotz einer enttäuschenden Vorsaison weiter auf Trainer Uwe Neuhaus zu vertrauen, hat sich letztlich als falsch erwiesen und wurde von Dynamo Dresden schnell korrigiert. Nach einem 1:0-Auftaktsieg gegen den MSV Duisburg genügten Niederlagen bei Arminia Bielefeld (1:2) und in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SV Rödinghausen (2:3 n. V.), um den Entschluss zur Trennung von Neuhaus zu fassen. Unter Interimstrainer Cristian Fiel lief es danach allerdings mit einer 1:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim auch nicht rund, ehe der in der Länderspielpause verpflichtete Maik Walpurgis vier Tage nach seiner Vorstellung mit einem 2:0-Sieg beim SSV Jahn Regensburg einen Traumeinstand feierte. Auch im Nachholspiel gegen den Hamburger SV präsentierte sich Dynamo gut, verlor aber unglücklich mit 0:1. Dafür feierte die SGD am Samstag einen unerwartet deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98.

Aufstellung Dynamo Dresden

Viele Änderungen im Vergleich zum Sieg über Darmstadt dürfte es nicht geben. Möglich aber, dass Coach Walpurgis die etwas defensivere Elf der zweiten Halbzeit mit Rico Benatelli statt Aias Aosman nominiert. Nicht zur Verfügung stehen unverändert Jannik Müller, Florian Ballas und Sören Gonther.

Voraussichtliche Aufstellung: Schubert – Dumic, Hartmann, Hamalainen – Wahlqvist, Benatelli, Ebert, Nikolaou, Heise – Koné, Duljevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€

 

Liveticker und Statistiken