VfB Stuttgart – Hannover 96 Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Unser Tipp & Quote: Sieg VfB Stuttgart – 1,85 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
100€

Stuttgart – Hannover, zwei Absteiger und Aufstiegsfavoriten eröffnen die neue Saison der 2. Bundesliga. Wie vor drei Jahren sind der VfB Stuttgart und Hannover 96 gemeinsam abgestiegen und wollen nun am liebsten ebenso gemeinsam zurück ins Oberhaus. Aufgrund der starken Konkurrenz dürfte die Aufstiegsmission aber schwerer zu erfüllen sein als 2016/17. Ein guter Start gegen einen mutmaßlichen direkten Konkurrenten wäre in jedem Fall wichtig.

66 Mal trafen beide Klubs bisher aufeinander, allerdings erst zweimal in der 2. Bundesliga. Mit 29 Siegen hat der VfB die Nase vorne bei 13 Unentschieden und 24 Erfolgen von 96. In Stuttgart liest sich die Bilanz mit 23 Heimsiegen, zwei Remis und nur acht Auswärtssiegen Hannovers recht einseitig.

Tipp

Stuttgart hat sich in der Vorbereitung deutlich besser präsentiert, weist eine sehr gute Heimbilanz auf und sollte sich am Ende gegen eine noch auf Formsuche befindliche 96-Elf durchsetzen.

Unser Tipp & Quote: Sieg VfB Stuttgart – 1,85 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
100€

 

VfB Stuttgart

Bei den bisherigen 13 Abgängen, von denen vor allem Benjamin Pavard, Ozan Kabak und Steven Zuber schmerzten, wird es voraussichtlich nicht bleiben. Weil gleichzeitig zu den elf Neuen noch weitere Verstärkungen kommen könnten, ist der Umbruch groß ausgefallen – zumal mit Tim Walter ein neuer Trainer mit einer eigenen Spielphilosophie Regie führt. Die Vorbereitung verlief dennoch insgesamt und gerade am Ende vielversprechend. Einem 11:0-Erfolg gegen eine regionale Hohenlohe-Auswahl und einem 4:1 gegen den österreichischen Erstliga-Absteiger Wacker Innsbruck folgte zwar eine 1:3-Niederlage gegen die Young Boys Bern, doch dafür wurden anschließend bei der TSG Backnang (3:0) und gegen den FC Zürich (5:3) gewonnen. Und nach einem 1:3 beim FC Winterthur gelangen in den beiden finalen Tests gegen den FC Basel (3:2) und den SC Freiburg (4:2) Siege, die Lust auf mehr machten.

Aufstellung VfB Stuttgart

Der neue Hoffnungsträger im Angriff, Sasa Kalajdzic, hat sich bei der Generalprobe gegen Freiburg einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt lange aus. Zudem ist der an einer Sprunggelenksverletzung laborierende, aber ohnehin nicht für die erste Elf eingeplante Borna Sosa nicht einsatzbereit. Ansonsten kann Trainer Walter, der sich noch die eine oder andere Verstärkung wünscht, aber aus dem Vollen schöpfen.

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Stenzel, Kempf, Kaminski, Insua – Karazor – Castro, Ascacibar – Didavi – Gomez, Al Ghaddioui

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
100€

 

Hannover 96

14 Spieler haben Hannover 96 nach dem Abstieg verlassen. Bis auf Ihlas Bebou, Niclas Füllkrug und Noah Sarenren-Bazee, die indes alle lange verletzt ausgefallen sind, wird aber niemand wirklich vermisst. Im Gegenzug sind neun Akteure neu im Kader, von denen mit dem just aus Stuttgart zurückgekehrten Torwart Ron-Robert Zieler, Innenverteidiger Marcel Franke und Rechtsverteidiger Sebastian Jung sowie den Angreifern Cedric Teuchert und Marvin Ducksch ein Quintett auf einen Stammplatz hoffen darf. In der Vorbereitung war indes noch reichlich Luft nach oben. Schon die ersten Tests beim Mellendorfer TV (6:0), beim TSV Bemerode (6:1), beim 1. FC Wunstorf (4:1) und beim Lüneburger SK (3:2)verliefen nicht durchweg überzeugend. Dann setzte es gegen den österreichischen Erstligisten TSV Hartberg (0:2) eine erste Niederlage. Siege gegen den FK Rostov (2:1) und beim Grazer AK (3:1) dienten anschließend zwar als Mutmacher, doch die jüngsten Härtetests bei Hansa Rostock (0:0) und gegen den FC Groningen (0:1) sorgten nur bedingt für Aufbruchstimmung. Das 4:0 dazwischen beim HSC Hannover war eher ein Muster ohne Wert.

Aufstellung Hannover 96

Mit dem Langzeitverletzten Timo Hübers sowie den in der Vorbereitung von Muskelverletzungen erwischten Angreifern Jonathas und Cedric Teuchert verpassen drei Spieler den Start. Zudem ist der Kader, für den sich der neue Trainer Mirko Slomka noch einen Innenverteidiger und einen kreativen Mittelfeldspieler wünscht, nicht komplett.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Jung, Franke, Felipe, Ostrzolek – Bakalorz, Anton, Prib – Ducksch, Weydandt, Maina

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken