SV Sandhausen – 1. FC Heidenheim, 2. Bundesliga Tipp 24.11.2017

Sandhausen – Heidenheim, zwei Sieger vom vergangenen Spieltag treffen direkt aufeinander. Der SV Sandhausen steht mit 21 Punkten gemessen an den Erwartungen sehr gut da, liegt aber auch nur sechs Zähler vor dem 1. FC Heidenheim, bei dem es zuletzt zwar klar aufwärts gegangen ist, der sich aber nach wie vor in der gefährdeten Zone wiederfindet.

19-mal trafen beide Vereine bisher aufeinander mit einer klar für Heidenheim sprechenden Bilanz. Bei acht Siegen und acht Unentschieden hat der FCH nur dreimal gegen Sandhausen verloren. In Heidenheim steht fünf Heimsiegen und drei Remis nur ein Sandhäuser Erfolg gegenüber.

Tipp

Zuletzt sorgte Heidenheim zwar für mächtig Spektakel, doch in Sandhausen dürfte sich eher die nüchterne Spielweise der Gastgeber durchsetzen. Nach lediglich elf Treffern in den bisherigen sieben Heimspielen des SVS ist auch diesmal kein Torfestival zu erwarten.

Tipp: Under 2,5 – 1.65 Tipico

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€100

 

SV Sandhausen

Trotz des unnötigen Ausscheidens im DFB-Pokal beim 1. FC Schweinfurt 05 (1:2) hat der SV Sandhausen einen gute Start hingelegt, standen nach drei Spieltagen doch sieben Punkte zu Buche. Auch danach ging es abgesehen vom 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf gut weiter. Auf diese erste Niederlage folgten bei Eintracht Braunschweig (1:1), gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:0) und den 1. FC Union Berlin (1:0) weitere sieben Punkte und auch danach schafften es die Kurpfälzer früher oder später, passende Antworten zu geben. Ein 0:1 bei Erzgebirge Aue wurde zunächst mit einem 2:0 gegen den SSV Jahn Regensburg gekontert und nachdem es vor der Länderspielpause aus den Partien beim VfL Bochum (0:2), gegen den FC St. Pauli (1:1), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2) und gegen den MSV Duisburg (0:1) nur zu einem von zwölf möglichen Punkten gereicht hatte, wurde der Negativtrend am vergangenen Freitag mit einem nicht unbedingt zu erwartenden 2:1-Sieg beim SV Darmstadt 98 gestoppt.

Aufstellung SV Sandhausen

Trainer Kenan Kocak muss im Vergleich zum Sieg in Darmstadt einmal umstellen. Für Kapitän Stefan Kulovits (Unterarmbruch) dürfte Maximilian Jansen beginnen. Dagegen kann der ebenfalls verletzt ausgewechselte Leart Paqarada wohl auflaufen. Anders als die weiterhin fehlenden Andrew Wooten, Mirco Born, Damian Roßbach, Rick Wulle, Korbinian Vollmann und Robert Herrmann.

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Klingmann, Kister, Knipping, Paqarada – Linsmayer, Jansen – Daghfous, Stiefler, Höler – Sukuta-Pasu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€

 

1. FC Heidenheim

Der Saisonstart ist dem 1. FC Heidenheim mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen und einem 4:0-Sieg im DFB-Pokal bei der SpVgg Unterhaching (4:0) noch geglückt, doch danach verlor die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt gegen den MSV Duisburg (1:2), beim FC St. Pauli (0:1) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:3) dreimal hintereinander. Mit fünf Punkten aus den folgenden Partien beim VfL Bochum (2:1), gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) und bei Arminia Bielefeld (1:1) schien sich der FCH zu fangen, kassierte dann aber gegen Dynamo Dresden (0:2), gegen Holstein Kiel (3:5) und beim FC Ingolstadt (0:3) abermals drei Niederlagen am Stück, ehe ein 5:2 im DFB-Pokal bei Jahn Regensburg zum Wendepunkt wurde. Zuletzt holte Heidenheim trotz schwieriger Gegner sieben Punkte aus den Spielen gegen den 1. FC Nürnberg (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (2:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (4:3).

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Sofern der gegen Union angeschlagen ausgewechselte Sebastian Griesbeck nicht ausfällt, könnte die gleiche Elf erneut beginnen. Ansonsten würde Kevin Kraus in die Mannschaft rücken. Der gesperrte Mathias Wittek fehlt ebenso weiter wie der verletzte Marnon Busch.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Beermann, Theuerkauf, Feick – Griesbeck, Titsch-Rivero – Schnatterer, Thiel – Verhoek, Glatzel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,25
€100

 

Liveticker und Statistiken