SV Darmstadt 98 – SC Paderborn, 2. Liga Tipp

Darmstadt – Paderborn, während die einen erst am letzten Spieltag dem Abstieg entronnen sind, haben die anderen nach zweijährigem Aufenthalt in der 3. Liga die Rückkehr geschafft. Der SV Darmstadt 98 will im zweiten Jahr nach dem Bundesliga-Abstieg keine erneute Zittersaison mehr erleben und sich zumindest im sicheren Mittelfeld etablieren. Für den SC Paderborn geht es nach dem Aufstieg natürlich in erster Linie um den Klassenerhalt.

Beide Vereine trafen bisher nur in der Saison 1982/83 aufeinander. Paderborns Vorläuferverein TuS Schloß-Neuhaus gelang damals in der 2. Bundesliga ein 3:1-Heimsieg, doch im Rückspiel in Darmstadt kam der spätere Absteiger mit 0:7 unter die Räder.

Tipp

Beide Mannschaften haben sich in der Vorbereitung gut präsentiert und vor allem vergangene Woche eine starke Form gezeigt. Die Begegnung scheint daher relativ offen, doch aufgrund der größeren Erfahrung und des Heimvorteils glauben wir nicht an eine Darmstädter Niederlage.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.42 Bet365

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,42
100€
18+, AGBs gelten

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 hat sich von einigen Spielern wie Kevin Großkreutz, Jan Rosenthal oder Peter Niemeyer getrennt, die sportlich keine große Rolle mehr spielten und den Altersschnitt erhöhten, getrennt. Dafür kamen bisher mit Innenverteidiger Marcel Franke, Linksverteidiger Sebastian Hertner und dem zurückgekehrten Flügelspieler Marcel Heller drei Neue, denen noch weitere folgen dürften. Denn trotz guter Ergebnisse in der Vorbereitung ist der Kader von Trainer Dirk Schuster in der Breite noch zu dünn besetzt und könnte auf eine qualitative Aufwertung, etwa im defensiven Mittelfeld, gebrauchen  Beim TSV Altheim (21:0), bei der SKG Stockstadt (10:0), beim FC Hanau 93 (9:0), beim SV Oberachern (5:2) und beim SV Linx (4:0) gewannen die Lilien die ersten fünf Testspiele allesamt klar, ehe es gegen Premier-League-Klub Huddersfield Town ein respektables 1:1 gab. Bei der Generalprobe gegen Roda Kerkrade (4:1) stellte die Schuster-Elf dann schon eine gute Frühform unter Beweis.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Neben dem verletzten Stürmer Felix Platte fehlt zum Auftakt auch Neuzugang Heller, der noch eine Rotsperre aus der vergangenen Saison abbrummt. Möglich daher, dass Franke der einzige Neue in der Startelf ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Sirigu, Franke, Sulu, Holland – Kamavuaka, Stark – Kempe, Mehlem, Jones – Boyd

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,45
100€
18+, AGBs gelten

SC Paderborn

Zehn Abgängen, die allesamt keine ganz große Rolle spielten und daher nicht wirklich eine Lücke hinterlassen, stehen zehn Neue gegenüber, die mit dem vorhandenen Stamm um die Plätze rangeln und für einen hohen Konkurrenzdruck sorgen, der nur förderlich sein kann. Die Vorbereitung begann mit drei Siegen in Bad Wünnenberg-Leiberg (6:0), beim Delbrücker SC (9:0) und bei Hessen Kassel (4:3) erfolgreich, ehe beim SC Verl (1:1) und gegen den englischen Zweitligisten Norwich City (2:3) zwei Dämpfer folgten. Dafür aber setzte der SCP in den finalen Tests dicke Ausrufezeichen. Zunächst wurde der AS Monaco mit einem überzeugenden Auftritt 3:2 geschlagen und dann gelang am vergangenen Freitag bei der Generalprobe gegen Mitaufsteiger 1. FC Magdeburg (3:0) eine nicht minder gute Vorstellung.

Aufstellung SC Paderborn

Trainer Steffen Baumgart hat auch dank der Neuzugänge auf fast allen Positionen mehrere gleichwertige Spieler zur Auswahl. Das Rennen um die Plätze ist eng, doch zum Start spricht vieles für das Team, das die Generalprobe gegen Magdeburg überzeugend bestritten hat.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle – Dräger, Strohdiek, Schonlau, Collins – Krauße – Schwede, Klement, Antwi-Adjej – Tietz, Michel

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,87
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken