SV Darmstadt 98 – Eintracht Braunschweig, 2. Bundesliga Tipp 15.04.2018

Darmstadt – Braunschweig, beide Teams stecken im Abstiegskampf, wenn auch mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Der SV Darmstadt 98 befindet sich als Tabellenvorletzter in der Rolle des Jägers, ist zuletzt aber bis auf zwei Punkte an den Relegationsplatz herangerückt. Von diesem wiederum trennen Eintracht Braunschweig auf Rang zwölf aufgrund fehlender Konstanz nur noch drei Zähler.

19 Duelle gab es bisher zwischen beiden Klubs. Mit acht Siegen hat Braunschweig die etwas bessere Bilanz bei sechs Remis und fünf Darmstädter Erfolgen. In Darmstadt gelangen den Lilien vier Heimsiege, bei drei Unentschieden und zwei Niederlagen.

Tipp

Darmstadt ist der Wille, den Super-GAU zu vermeiden, deutlich anzumerken. Mit der zuletzt gezeigten Leidenschaft und den Fans im Rücken glauben wir an drei Punkte für die Lilien.

Tipp: Sieg SV Darmstadt 98 – 2.35 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,35
100€

 

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 schöpft im Abstiegskampf wieder berechtigte Hoffnung. Seit sechs Spielen sind die Lilien ungeschlagen und knüpfen damit an den guten Saisonstart mit 13 Punkten aus den ersten sechs Partien an. Dazwischen allerdings leistete sich Darmstadt eine lange Schwächephase. Nach fünf Punkten aus elf Spielen unter dem danach entlassenen Trainer Torsten Frings führte sich Nachfolger Dirk Schuster mit vier Punkten aus zwei Spielen gut ein, kassierte danach aber vier Niederlagen am Stück. Mit einem 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim wurde die Talfahrt gebremst und danach gelang ein enorm wichtiger 2:0-Sieg bei Dynamo Dresden. Anschließend gab es gegen den FC Ingolstadt (1:1) und beim 1. FC Nürnberg (1:1) zwei respektable Unentschieden. Ein Knackpunkt könnte das 1:0 im letzten Heimspiel gegen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf gewesen sein, das trotz 47-minütiger Unterzahl errungen wurde. Und nun am vergangenen Wochenende glückte ein torloses Remis beim nächsten Aufstiegsanwärter, Holstein Kiel.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Marvin Mehlem, der nur wegen der Gelbsperre von Fabian Holland ins Team gerückt war, fällt nun selbst wegen der fünften gelben Karte aus. Holland kehrt somit zurück, während Joevin Jones nach links vorne rückt und Dong-Won Ji ins offensive Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Großkreutz, Bregerie, Sulu, Holland – Kamavuaka, Stark – Kempe, Ji, Jones – Boyd

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,35
100€

 

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat schon vom Saisonbeginn an das Problem, dass zu häufig der letzte Tick fehlt. 13 Unentschieden und damit (gemeinsam mit Holstein Kiel) die meisten der Liga stehen exemplarisch dafür, dass die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zwar nicht leicht zu schlagen ist, aber eben auch zu selten gewinnt. So ging es schon mit eher dürftigen 22 Punkten aus den ersten 18 Spielen in die Winterpause, nach der es mit vier Punkten aus den Spielen beim 1. FC Heidenheim (0:2), bei Erzgebirge Aue (3:1), gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:2) und beim SV Sandhausen (0:0) wiederum allenfalls durchwachsen weiter ging. Immerhin entwickelte der BTSV danach eine gewisse Heimstärke und gewann gegen den 1. FC Union Berlin (1:0), gegen den SSV Jahn Regensburg (2:1) und gegen den MSV Duisburg (3:2) dreimal in Folge vor eigenem Publikum, ehe es am vergangenen Sonntag nur zu einem 1:1 gegen Dynamo Dresden reichte. Auswärts indes läuft es bei der Eintracht nicht rund. Aus den letzten drei Gastspielen bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2), beim FC St. Pauli (0:0) und beim VfL Bochum (0:2) gab es nur einen Zähler.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Neben den Langzeitverletzten Steve Breitkreuz, Julius Biada und Joseph Baffo droht auch der gegen Dresden mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselte Suleiman Abdullahi auszufallen. Ob Salim Khelifi, Christoffer Nyman und Ken Reichel rechtzeitig wieder fit werden, ist zudem sehr fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Sauer, Tingager, Valsvik, Reichel – Moll – Teigl, Hochscheidt, Boland, Bulut – Hofmann

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100

 

Liveticker und Statistiken