SSV Jahn Regensburg – SC Paderborn Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Regensburg – Paderborn, beide Mannschaften gehören zu den positiven Überraschungen der ersten 18 Spieltage. Aufsteiger SC Paderborn hat mit 28 Punkten auf Rang sieben überwintert und beste Aussichten auf ein sorgenfreies Jahr. Das gilt im zweiten Jahr nach dem Aufsteiger gleichermaßen für den SSV Jahn Regensburg, der mit zwei Zählern weniger Neunter ist.

Nach erst sieben Direktduellen hat Paderborn mit vier Siegen die bessere Bilanz bei einem Remis und zwei Regensburger Erfolgen. In Regensburg stehen einem Heimsieg des Jahn zwei Paderborner Auswärtssiege gegenüber.

Tipp

Beide Mannschaften suchen den Vorwärtsgang und haben im bisherigen Saisonverlauf oft für beste Unterhaltung gesorgt. Im direkten Duell würden torreiche 90 Minuten nicht überraschen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,53 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
€100
18+, AGBs gelten

 

SSV Jahn Regensburg

Gut in die Saison gefunden hat Jahn Regensburg mit nur vier Punkten aus den ersten fünf Spielen sowie einer 1:2-Niederlage im DFB-Pokal bei Chemie Leipzig nicht. Dann aber blieben die Oberpfälzer zehn Mal in Folge ungeschlagen und holten in diesem Zeitraum 18 von 30 möglichen Punkten. Erst mit einem 1:3 gegen den 1. FC Köln riss diese Serie am 16. Spieltag. Vor Weihnachten allerdings gab der Jahn auf diese Pleite mit einem spät geretteten 2:2 beim SV Sandhausen und einem 3:1-Derbysieg beim FC Ingolstadt direkt eine starke Antwort. In der Winter-Vorbereitung, die der Jahn als einer von nur zwei Zweitligisten in der Heimat absolvierte, gelangen Siege gegen den FC Liefering (10:1) und die SG Sonnenhof Großaspach (1:0), während bei den Würzburger Kickers (0:1) verloren wurde. Die Generalprobe setzte das Team von Trainer Achim Beierlorzer mit einem 0:5 gegen den FC Ingolstadt indes völlig in den Sand.

Aufstellung SSV Jahn Regensburg

Adrian Fein verpasst den Start ins neue Jahr verletzungsbedingt. Ansonsten sind aber inklusive Oliver Hein und Sebastian Nachreiner, die sich nach langen Verletzungspausen herangearbeitet haben, alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Pentke – Saller, Sörensen, Correia, Föhrenbach – Geipl, Lais – George, Adamyan – Grüttner, Al-Ghaddioui

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,25
200€

 

SC Paderborn

Der SC Paderborn hat nach dem Aufstieg keine lange Anlaufzeit benötigt und mit neun Punkten aus den ersten sechs Spielen einen guten Start hingelegt. In der Folge ging es wechselhaft weiter, wobei gemessen an den Ansprüchen an einen Aufsteiger die Ergebnisse überwiegend positiv waren. Sowohl in der Liga, als auch im Pokal, in dem die Ostwestfalen nach Siegen gegen den FC Ingolstadt (2:1) und bei Chemie Leipzig (3:0) im Achtelfinale stehen. Vor der Winterpause machte der SCP aus einem guten dann endgültig ein sehr gutes Halbjahr, als nach einem 0:1 beim Hamburger SV die letzten beiden Spiele vor Weihnachten gegen Dynamo Dresden (3:0) und den SV Darmstadt 98 (6:2) klar gewonnen wurden. Auch die Testspiele in der Vorbereitung ließen sich gegen den SV Meppen (4:0), die Sportfreunde Lotte (0:0) und den VfB Lübeck (5:2) gut an, ehe die Generalprobe wiederum gegen Darmstadt 98 mit 1:2 verpatzt wurde.

Aufstellung SC Paderborn

Die vier Neuzugänge Kai Pröger, Mohammed Kamara, Philimon Tawiah und Khiry Shelton heizen den Konkurrenzkampf zusätzlich an, wobei letzterer den Start wie ansonsten nur Ergänzungsspieler Leon Fesser und Ersatztorwart Leon Brüggemeier verletzungsbedingt verpasst. Vermutlich wird Trainer Steffen Baumgart aber weitgehend dem Erfolgsteam der Vorrunde vertrauen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle – Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins – Gjasula – Tekpetey, Klement, Antwi-Adjej – Zolinski, Michel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken