SpVgg Greuther Fürth – SV Darmstadt 98, 2. Liga Tipp 17.12.2017

Fürth – Darmstadt, für beide geht es im letzten Spiel des Jahres darum, den Anschluss ans rettende Ufer zu halten oder idealerweise sogar über den Strich zu springen. Die SpVgg Greuther Fürth geht mit 17 Punkten als Vorletzter ins erste Spiele der Rückrunde und liegt damit jeweils einen Platz und einen Zähler hinter dem SV Darmstadt 98, der seit elf Partien sieglos ist.

44 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 19 Siegen hat Fürth die bessere Bilanz bei elf Unentschieden und 14 Darmstädter Erfolgen. In Fürth sprechen elf Siege bei sieben Remis und drei Niederlagen noch klarer für die SpVgg.

Tipp

In der Kürze der Zeit dürfte auch der Trainerwechsel in Darmstadt nicht zu einer deutlich stärkeren Leistung führen. Die heimstarke SpVgg sollte also zumindest einen Punkt behalten.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.30 888Sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,30
200€

 

SpVgg Greuther Fürth

Nach vom Start weg vier Niederlagen zog die SpVgg Greuther Fürth früh die Reißleine und entließ Trainer Janos Radoki, woraufhin zunächst Mirko Dickhaut als Interimscoach bei Dynamo Dresden (1:1) einen ersten Punkt holte und danach der neue Cheftrainer Damir Buric gleich zum Einstand einen 3:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf feierte. Danach aber setzte es unter Buric erst einmal drei Niederlagen in Serie. Doch dafür wurde das Kleeblatt abgesehen von einem 1:3 im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt danach im eigenen Stadion eine Macht und feierte gegen Erzgebirge Aue (2:1), gegen den SV Sandhausen (2:1), gegen den FC St. Pauli (4:0) und am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Heidenheim (1:0) vier Heimsiege hintereinander. Auswärts hingegen ging es parallel dazu mit nur einem Punkt aus den vier Spielen bei Union Berlin (1:3), bei Jahn Regensburg (2:3), beim VfL Bochum (1:1) und beim MSV Duisburg (0:2) wenig ertragreich weiter.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Wegen der Gelbsperre von Mario Maloca muss Coach Buric seine Mannschaft umbauen, darf aber auf das Comeback von Adam Pinter hoffen. Nik Omladic, Sercan Sararer und Mathis Bolly fehlen dagegen sicher weiterhin.

Voraussichtliche Aufstellung: Burchert – Magyar, Gugganig, Caligiuri – Hilbert, Pinter, Wittek – Gjasula – Raum, Green, Narey

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,23
200€

 

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 hat sich nach dem Abstieg aus der Bundesliga schnell in Liga zwei zurecht gefunden und aus den ersten sechs Spielen starke 13 Punkte geholt, sodass die Lilien nach den ersten Wochen der Saison naturgemäß als heißer Aufstiegskandidat gehandelt wurden. Schon die 1:3-Pleite im DFB-Pokal bei Jahn Regensburg während dieser Erfolgsphase war aber ein Warnschuss und seit dem 4:3-Erfolg gegen Arminia Bielefeld am sechsten Spieltag gab es keinen vollen Erfolg mehr. Bei fünf Unentschieden kassierten die Südhessen sechs Niederlagen. Bei Eintracht Braunschweig (2:2) und beim 1. FC Union Berlin (3:3) war Darmstadt zwar jeweils ganz nahe dran, den Bock umzustoßen, kassierte aber jeweils in der Nachspielzeit noch den Ausgleich. Zuletzt bei den 0:1-Niederlagen gegen Jahn Regensburg und bei Erzgebirge Aue präsentierten sich die Lilien indes besorgniserregend schwach, sodass die Trennung von Trainer Torsten Frings nicht mehr die ganz große Überraschung war. Der zurückgeholte Erfolgscoach Dirk Schuster soll Darmstadt nun zurück in die Spur führen.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Während Peter Niemeyer sicher weiter fehlt, ist das Comeback von Jan Rosenthal offen. Ansonsten sind aber alle Mann an Bord, womit einige Alternativen vorhanden sind. Nicht ausgeschlossen, dass die zuletzt völlig enttäuschenden Routiniers Kevin Großkreutz und Hamit Altintop auf die Bank müssen.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Steinhöfer, Höhn, Sulu, Holland – Kamavuaka, Stark – Sirigu, Mehlem, Kempe – Platte

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,25
200€

 

Liveticker und Statistiken