Sandhausen – Regensburg, 2. Liga Tipp 01.10.2017

Sandhausen – Regensburg, beide Teams können mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Während der SV Sandhausen mit schon 14 Punkten zu den positiven Überraschungen zählt, zumal die Kurpfälzer im Sommer wieder einmal als Abstiegskandidat gehandelt wurden, bringt es der SSV Jahn Regensburg, für den es als Aufsteiger nur um den Klassenerhalt geht, auf immerhin neun Punkte, die aktuell zumindest für das Tabellenmittelfeld reichen.

Zwölfmal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit fünf Siegen spricht die Statistik dabei leicht für Sandhausen, während für Regensburg bei vier Unentschieden nur drei Erfolge notiert sind. In Sandhausen gab es bei einem Remis und einem Auswärtssieg vier Heimerfolge des SVS.

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hat eine exzellente Vorbereitung, in der alle sieben Testspiele gewonnen wurden, mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen bei Holstein Kiel (2:2) und gegen den FC Ingolstadt (1:0) bestätigt. Danach setzte es zwar in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Schweinfurt 05 ein vermeidbares Aus, doch die Reaktion auf diese Niederlage fiel mit einem 4:0-Sieg bei Dynamo Dresden sehr gut aus. Selbiges war nach einer unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf der Fall, nach der zunächst bei Eintracht Braunschweig (1:1) gepunktet und danach gegen den 1. FC Kaiserslautern und den 1. FC Union Berlin jeweils zu Hause mit 1:0 gewonnen wurde. Am vergangenen Wochenende gab es mit einer 0:1-Pleite bei Erzgebirge Aue aber wieder einen Dämpfer, auf den der SVS natürlich wieder gut reagieren will.

Dass von den in Aue fehlenden Mirco Born, Marcel Seegert, Robert Herrmann, Korbinian Vollmann, Rick Wulle, Andrew Wooten, Eroll Zejnullahu und Stefan Kulovits Spieler noch vor der Länderspielpause zurückkehren, ist eher unwahrscheinlich. Manuel Stiefler könnte aber zumindest wieder im Kader stehen.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Kister, Karl, Knipping – Klingmann, Paqarada – Linsmayer, Jansen – Daghfous – Wright, Höler

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€100

SSV Jahn Regensburg

Nach durchwachsener Vorbereitung hat der SSV Jahn Regensburg mit knappen Niederlagen bei Arminia Bielefeld (1:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (0:1) einen Fehlstart hingelegt, dann aber im DFB-Pokal mit einem 3:1 gegen den SV Darmstadt 98 gezeigt, sehr wohl konkurrenzfähig zu sein. Beim FC Ingolstadt (4:2) folgte dann auch der erste Dreier, der indes mit einem 1:2 zu Hause gegen Holstein Kiel erst einmal nicht bestätigt werden konnte. Doch dafür punktete der Jahn beim 1. FC Heidenheim (3:1) wieder dreifach. Allerdings folgte diesem Auswärtssieg erneut eine Heimpleite, diesmal mit 0:2 gegen Dynamo Dresden und als danach auch bei Fortuna Düsseldorf (0:1) verloren wurde, war vor dem jüngsten Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig schon ein gewisser Druck vorhanden. Diesem hielt Regensburg auch begünstigt durch gleich drei Platzverweise für die Gäste stand und gewann mit 2:1 zum ersten Mal im eigenen Stadion.

Nach dem Sieg über Braunschweig dürfte Jahn-Trainer Achim Beierlorzer nicht allzu viel verändern. Offen, ob die angeschlagen ausgefallenen Philipp Pentke und Joshua Mees wieder zur Verfügung stehen. Stammkeeper Pentke würde, sofern fit, wohl beginnen. Oliver Hein und Markus Palionis fallen weiter aus.

Aufstellung SSV Jahn Regensburg

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Saller, Sörensen, Knoll, Nandzik – Lais, Geipl – George, Adamyan – Grüttner, Nietfeld

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,40
€100

 

Tipp

Viel war in den letzten Spielen des SV Sandhausen, der mit erst sechs Gegentoren die beste Defensive der Liga stellt nicht los. Und weil es auch in den Spielen von Jahn Regensburg zuletzt ruhiger zuging als noch vor einigen Wochen, glauben wir nicht an ein beiderseitiges Offensivspektakel mit vielen Toren.

Tipp: Under 2,5 – 1.75 Mybet

 

Liveticker und Statistiken