Regensburg – Braunschweig, 2. Liga Tipp 23.09.2017

Regensburg – Braunschweig, während die einen am Mittwoch eine Niederlage kassiert haben, ist den anderen ein wichtiger Dreier gelungen. Der SSV Jahn Regensburg ist mit der schon fünften Saisonpleite auf Relegationsplatz 16 hängen geblieben, wobei es nicht die ganz große Überraschung ist, dass die Oberpfälzer gegen den Abstieg kämpfen. Eintracht Braunschweig ist als einziges Team noch ungeschlagen, steht wegen fünf Remis aber dennoch mit elf Zählern nur im Mittelfeld der Tabelle.

Neun Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Klubs, die sich noch nie unentschieden trennten. Mit fünf Siegen hat Braunschweig gegenüber den vier Regensburger Erfolgen nur knapp die Nase vorne. In Regensburg gewann der Jahn dreimal und verlor nur zwei Partien.

SSV Jahn Regensburg

Der SSV Jahn Regensburg hat mit Niederlagen bei Arminia Bielefeld (1:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (0:1) einen schlechten Start hingelegt, doch dann gelang in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SV Darmstadt 98 ein überzeugender 3:1-Sieg, der für Selbstvertrauen sorgte und auf den im Derby beim FC Ingolstadt mit einem 4:2-Auswärtssieg die ersten drei Punkte folgten. Anschließend verlor der Jahn aber mit schwacher Leistung zu Hause mit 1:2 gegen Holstein Kiel, woraufhin aber mit einem 3:1 beim 1. FC Heidenheim eine passende Antwort gegeben wurde. Abermals gelang es danach aber nicht, einen Auswärtserfolg zu bestätigen. Vielmehr wurde auch das dritte Heimspiel der Saison gegen Dynamo Dresden mit 0:2 verloren. Diesmal aber konnte sich Regensburg die Punkte auswärts nicht zurückholen und es setzte am Mittwoch ein 0:1 bei Fortuna Düsseldorf.

Wahrscheinlich, dass Trainer Achim Beierlorzer im Vergleich zum Mittwoch zurück rotiert und die Stammkräfte Sebastian Nachreiner, Benedikt Gimber und Sargis Adamyan wieder von Beginn an auflaufen. Nicht einsatzfähig sind weiterhin nur Oliver Hein und Markus Palionis.

Aufstellung SSV Jahn Regensburg

Voraussichtliche Aufstellung: Pentke – Nachreiner, Sörensen, Gimber, Nandzik – Geipl, Knoll – George, Mees – Grüttner, Adamyan

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,65
100€

 

Eintracht Braunschweig

Nach einer sehr durchwachsenen Vorbereitung, an deren Ende dreimal in Folge nicht gewonnen wurde, hat Eintracht Braunschweig mit einem 2:2 bei Fortuna Düsseldorf und einem 2:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim einen guten Start in die Saison hingelegt, der dann aber durch das Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Holstein Kiel (1:2) getrübt wurde. Danach legte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht eine Serie von vier Unentschieden am Stück hin, die für ein Treten auf der Stelle sorgten. Gegen Erzgebirge Aue (1:1), beim 1. FC Kaiserslautern (1:1), gegen den SV Sandhausen und beim 1. FC Union Berlin (1:1) ließ die Eintracht unter dem Strich einige Punkte liegen. Am Mittwoch gelang aber mit einem klaren 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth, das sicherlich ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, endlich der zweite Dreier.

Nach dem Sieg über Fürth dürfte es keine großen personellen Veränderungen geben. Julius Biada, Steve Breitkreuz und Hendrick Zuck fallen voraussichtlich nochmals aus.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Becker, Baffo, Valsvik, Reichel – Samson, Boland – Khelifi, Yildirim, Hernandez – Nyman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
100€

Tipp

Regensburg hat zu Hause arge Probleme. Da trifft es sich natürlich nicht gut, dass bei Braunschweig mit dem klaren Sieg über Fürth der Knoten geplatzt sein könnte. Im Vorfeld spricht auf jeden Fall deutlich mehr für die Eintracht als für den Jahn.

Tipp: Sieg Eintracht Braunschweig – 2.50 Interwetten

 

Liveticker und Statistiken