MSV Duisburg – Holstein Kiel, 2. Liga Tipp 22.09.2017

Duisburg – Kiel, beide Aufsteiger haben sich schnell in der 2. Bundesliga zurechtgefunden und gezeigt, mindestens konkurrenzfähig zu sein. Holstein Kiel hat am Dienstag zwar die Tabellenführung verloren, doch die 13 eingefahrenen Punkte sind dennoch eine höchst bemerkenswerte Zwischenbilanz. Aber auch der MSV Duisburg kann mit seinen acht Zählern durchaus zufrieden sein, reichen diese doch derzeit zu einem Platz “über dem Strich“.

Siebenmal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit drei Siegen hat Kiel bei zwei Remis und zwei Duisburger Erfolgen leicht die Nase vorne. In Duisburg sind die Störche aber bei einem Heimsieg und zwei Unentschieden noch sieglos.

MSV Duisburg

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung ist der MSV Duisburg mit einem 0:1 bei Dynamo Dresden und einem 1:1 gegen den VfL Bochum sowie dem frühen Aus im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg (1:2) in den Startblöcken hängen geblieben. Dann aber gelang beim 1. FC Heidenheim ein wichtiger 2:1-Erfolg, wobei aber der nächste Rückschlag mit einem 1:2 zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 nicht allzu lange auf sich warten ließ. Bei Arminia Bielefeld landeten die Zebras dafür aber einen vor allem in dieser Form nicht zu erwartenden 4:0-Sieg, ehe ein seltsames, weil eigentlich mindestens auf Augenhöhe geführtes Duell mit dem 1. FC Nürnberg mit 1:6 verloren ging. Abermals verlor Duisburg danach aber in der Fremde nicht und punktete beim FC Ingolstadt (2:2).

Viele Änderungen sind im Team von Trainer Ilia Gruev nicht zu erwarten. Sofern der in Ingolstadt krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallene Fabian Schnellhardt grünes Licht gibt, muss Enis Hajri aber wohl weichen. Tugrul Erat könnte außerdem auf die rechte Abwehrseite zurückkehren. Nicht einsatzfähig sind lediglich die Langzeitverletzten Zlatko Janjic und Tim Albutat.

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Flekken – Klotz, Nauber, Bomheuer, Wolze – Schnellhardt, Fröde – Oliveira Souza, Stoppelkamp – Iljutcenko, Tashchy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€100

 

Holstein Kiel

Holstein Kiel hat nach einer guten Vorbereitung mit acht ungeschlagenen Testspielen mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen gegen den SV Sandhausen (2:2) und beim 1. FC Union Berlin (3:4) keinen guten Start hingelegt, dann aber im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig (2:1) ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Und dieser Sieg sollte nur der Anfang einer bemerkenswerten Serie sein. Denn danach ließen die Störche in der Liga gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:1), beim SSV Jahn Regensburg (2:1), gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:1) und bei Erzgebirge Aue (3:0) vier weitere Siege nacheinander folgen. Diese Serie fand nun allerdings am Dienstag mit einer 0:1-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli ein Ende, bei der sich erneut bestätigte, dass Kiel auswärts aktuell stärker ist als zu Hause.

Nach dem verletzten Linksverteidiger Christopher Lenz fällt nun auch Rechtsverteidiger Patrick Herrmann gelb-rot-gesperrt aus. Und auch Manuel Janzer ist nach seinem Achillessehnenriss nur Zuschauer.

Aufstellung Holstein Kiel

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Heidinger, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Kinsombi – Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz – Ducksch

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€100

 

Tipp

Duisburg tut sich in dieser Saison zu Hause schwer, während Kiel auswärts in den letzten Wochen sehr überzeugend aufgetreten ist. Knüpfen die Störche an die in Regensburg oder Aue gezeigten Leistungen an, wird es für den MSV auch wegen der anfälligen Defensive ganz schwierig.

Tipp: Doppelte Chance X/2 – 1,42 Tipico

 

Liveticker und Statistiken