MSV Duisburg – Hamburger SV Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Duisburg – HSV, ein stark gefährdetes Team fordert den Spitzenreiter. Während der Aufschwung des MSV Duisburg zuletzt etwas gebremst wurde und die Lage bei den Zebras mit lediglich 13 Punkten aus 16 Spielen angespannt ist, befindet sich der Hamburger SV weiterhin auf Wiederaufstiegskurs und kann mit einem Sieg aus eigener Kraft die Herbstmeisterschaft klar machen.

Schon 62 Begegnungen gab es zwischen beiden Vereinen, von denen 56 in der Bundesliga stattfanden. Mit 30 Siegen spricht die Bilanz ziemlich klar für den HSV, während es Duisburg bei 14 Remis nur auf 18 Erfolge bringt. Zehn dieser Siege feierte der MSV zu Hause, wo die Statistik bei neun Unentschieden und zwölf HSV-Erfolgen relativ ausgeglichen ist.

Tipp

In der Form der letzten beiden Spiele wird es für den MSV Duisburg kaum möglich sein, ein konstant auf gutem bis sehr gutem Niveau spielendes Team wie den Hamburger SV zu ärgern. Läuft alles normal, gehen die Punkte mit in die Hansestadt.

Tipp: Sieg Hamburger SV – 1,83 Betway

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
150€

 

MSV Duisburg

Der MSV Duisburg hat mit nur zwei Punkten aus den ersten acht Spielen einen klassischen Fehlstart hingelegt, der durch ein mühsames 1:0 im DFB-Pokal beim TuS Dassendorf kaum abgemildert wurde. Trainer Ilia Gruev war nach diesem Auftakt nicht mehr zu halten und musste Platz machen für Torsten Lieberknecht, der mit einem 2:1-Sieg beim 1. FC Köln einen Traumeinstand erwischte. Und nach einem anschließenden 0:1 gegen den FC St. Pauli führte Lieberknecht die Zebras sogar längerfristig in die Erfolgsspur. Nach einem 1:1 beim FC Ingolstadt gelang zunächst ein 3:0-Erfolg im DFB-Pokal bei Arminia Bielefeld und danach mit einem 2:0 gegen den SC Paderborn der erste Heimsieg. Vier Punkte aus den Spielen beim SV Sandhausen (0:0) und bei Arminia Bielefeld (1:0), also gegen zwei direkte Konkurrenten, machten den Aufwärtstrend noch deutlicher. Dieser fand allerdings mit einem 0:4 gegen Holstein Kiel ein abruptes Ende und es folgte am vergangenen Wochenende mit einem 1:4 beim 1. FC Heidenheim die nächste deftige Niederlage.

Aufstellung MSV Duisburg

Mit Dustin Bomheuer und Borys Tashchy fallen zwei Stammkräfte wohl weiterhin aus. Zudem ist Kapitän Kevin Wolze gelbgesperrt. Trainer Lieberknecht muss damit vor allem im Defensivbereich improvisieren und wird vermutlich um mehrere Änderungen nicht herumkommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Wiegel, Fröde, Nauber, Hajri – Albutat, Schnellhardt – Engin, Stoppelkamp, Oliveira Souza – Iljutcenko

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
4,60
200€

 

Hamburger SV

Der Hamburger SV präsentiert sich im ersten Zweitliga-Jahr der Vereinsgeschichte von einzelnen Ausrutschern abgesehen als erwartetes Top-Team. So folgten auf eine Auftaktpleite gegen Holstein Kiel (0:3) inklusive DFB-Pokal fünf Siege in Folge, ehe gegen den SSV Jahn Regensburg (0:5) wieder heftig gepatzt wurde. Danach blieb der HSV zwar viermal ungeschlagen, kam aber dreimal nicht über ein 0:0 hinaus. Daraufhin musste Trainer Christian Titz gehen und Hannes Wolf übernahm das Kommando. Der neue Coach führte sich mit vier Siegen beim 1. FC Magdeburg (1:0), im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden (3:0), gegen den 1. FC Köln (1:0) und bei Erzgebirge Aue (3:1) hervorragend ein und musste sich bislang nur gegen den 1. FC Union Berlin (2:2) mit einem Remis begnügen. Danach allerdings landete der HSV beim FC Ingolstadt (2:1) und zuletzt gegen den SC Paderborn (1:0) wieder zwei Siege.

Aufstellung Hamburger SV

Trainer Hannes Wolf dürfte zum dritten Mal in Folge die gleiche Elf auf den Platz schicken, sofern der angeschlagene Aaron Hunt grünes Licht gibt. Neben den Langzeitverletzten Jairo, Kyriakos Papadopoulos und Gideon Jung fällt auch Pierre-Michel Lasogga weiterhin aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Mangala – Narey, Hunt, Holtby, Jatta – Hwang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
150€

 

Liveticker und Statistiken