MSV Duisburg – Dynamo Dresden Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Duisburg – Dresden, beide Teams haben mit drei bzw. zwei Niederlagen in Folge keinen guten Lauf. Der MSV Duisburg, der mit einem zwischenzeitlichen Höhenflug einen Fehlstart wettmachen konnte, befindet sich damit weiter in prekärer Lage. Dynamo Dresden steht zwar mit 22 Zählern noch jenseits von Gut und Böse, doch der jüngste Trend macht Sorgen.

Nach 17 Begegnungen ist die Bilanz mit jeweils sechs Siegen sowie fünf Unentschieden ausgeglichen. In Duisburg aber hat der MSV mit vier Heimsiegen bei drei Remis und nur einem Dresdner Erfolg die klar bessere Statistik.

Tipp

Beide Mannschaften gehen sicherlich nicht mit breiter Brust ins Spiel. Duisburg ist als Heimteam aber noch mehr gefordert, was Dynamo in die Karten spielen könnte. Auch, weil der MSV stark ersatzgeschwächt antreten muss und keine Heimmacht ist.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1,57 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

MSV Duisburg

Nach einer guten Vorsaison ist der MSV Duisburg t mit nur zwei Punkten aus den ersten acht Spielen abgesehen von einem auch nicht glanzvollen 1:0 im DFB-Pokal beim TuS Dassendorf in den Startlöchern hängen geblieben. Als Konsequenz musste Trainer Ilia Gruev gehen, woraufhin dann auch prompt ein Aufwärtstrend einsetzte. Nachfolger Torsten Lieberknecht erwischte mit einem 2:1-Sieg beim 1. FC Köln einen Traumeinstand und holte nach einem zwischenzeitlichen Dämpfer gegen den FC St. Pauli (0:1) aus den folgenden vier Ligaspielen beim FC Ingolstadt (1:1), gegen den SC Paderborn (2:0), beim SV Sandhausen (0:0) und bei Arminia Bielefeld (1:0) acht Punkte. Zudem siegte der MSV in dieser Phase auch im Pokal in Bielefeld (3:0) und zog damit ins Achtelfinale ein. Eine 0:4-Niederlage gegen Holstein Kiel bremste dann aber den Aufschwung auf empfindliche Art und Weise, die offenbar auch Spuren hinterlassen hat. Denn danach verloren die Zebras beim 1. FC Heidenheim (1:4) und gegen den Hamburger SV (1:2) zwei weitere Male.

Aufstellung MSV Duisburg

Kapitän Kevin Wolze kehrt nach abgesessener Gelbsperre zwar zurück, doch dafür fallen nun mit Tim Albutat und Fabian Schnellhardt zwei andere Akteure gesperrt aus. Weiterhin verletzungsbedingt nicht mit dabei sind Dustin Bomheuer, Thomas Blomeyer, Christian Gartner und Sebastian Neumann. Immerhin besteht aber die Hoffnung auf einen Einsatz der zuletzt krank bzw. angeschlagen ausgefallenen Angreifer John Verhoek und Borys Tashchy.

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Regäsel, Wiegel, Nauber, Wolze – Fröde – Oliveira Souza, Daschner – Stoppelkamp – Verhoek, Iljutcenko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Dynamo Dresden

Nach drei Punkten aus den ersten drei Spielen und dem Pokal-Aus beim SV Rödinghausen (2:3 n.V.) unter Uwe Neuhaus und Interimstrainer Cristian Fiel übernahm im September Maik Walpurgis das Kommando bei Dynamo Dresden. Und unter dem neuen Chefcoach ging es mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen direkt steil nach oben. Vier sieglose Spiele, von denen aber immerhin drei unentschieden gestaltet werden konnten, ließen die SGD dann allerdings auf der Stelle treten, ehe mit einem 3:1-Sieg gegen den SV Sandhausen ein zumindest vorsichtiger Blick nach oben gewagt werden durfte. Dann aber erlitt Dynamo beim 1. FC Köln mit 1:8 ein Debakel, das aber zunächst noch gut beantwortet wurde. Danach holte Dresden aus den Spielen gegen den FC Ingolstadt (2:0) und beim FC St. Pauli (1:1) vier Punkte. Zuletzt allerdings setzte es gegen Holstein Kiel (1:2) und beim SC Paderborn (0:3) erstmals unter Walpurgis zwei Niederlage in Serie.

Aufstellung Dynamo Dresden

Während Marco Hartmann, Linus Wahlqvist, Patrick Möschl und Niklas Kreuzer weiterhin ausfallen, ist Jannis Nikolaou nach überstandenem Infekt ein heißer Kandidat für die Startelf. Darüber hinaus sind nach den jüngsten Enttäuschungen aber mehrere Wechsel denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Schubert – Müller, Dumic, Hamalainen – Berko, Benatelli, Nikolaou, Heise – Aosman, Ebert – Koné

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
150€

 

Liveticker und Statistiken