MSV Duisburg – 1. FC Heidenheim, 2. Liga Tipp 27.01.2018

Duisburg – Heidenheim, beide Teams sind mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Der MSV Duisburg steht nun mit 29 Punkten sogar auf einem überraschenden fünften Platz, hat aber nach wie vor den Klassenerhalt als oberstes Ziel. Ebenso wie der 1. FC Heidenheim, der vier Zähler weniger auf dem Konto hat, damit aber immerhin noch ein Polster von sechs Punkten zur Abstiegszone.

Erst fünf Mal haben sich die Wege beider Vereine bisher gekreuzt. Drei dieser Begegnungen, die alle 2013 und später stattgefunden haben, gewann Heidenheim bei einem Unentschieden und einem Duisburger Erfolg. In Duisburg siegte bemerkenswerterweise bei beiden bisherigen Duellen der FCH.

Tipp

Duisburg wirkte schon vor der Winterpause bemerkenswert stabil auf gutem Niveau und hat diese Form mit ins neue Jahr genommen. Heidenheim konnte derweil trotz des Sieges gegen Braunschweig nicht vollends überzeugen, sodass wir dem MSV den vierten Heimsieg in Serie zutrauen.

Tipp: Sieg MSV Duisburg – 2.35 10Bet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,35
100€

 

MSV Duisburg

Zu Beginn der Saison sah es zunächst so aus, als würde es für den MSV Duisburg richtig schwierig, die Klasse zu halten. Acht Punkte aus den ersten neun Spielen und das Aus im DFB-Pokal in Runde eins gegen den 1. FC Nürnberg (1:2) waren ein dürftiger Auftakt, doch dann modifizierte Trainer Ilia Gruev die Spielweise und mit einer defensiveren Ausrichtung stellten sich prompt die Erfolge ein. Fünf Mal in Folge blieben die Zebras ungeschlagen und holten dabei elf von 15 möglichen Punkten. Und auch ein 0:4 beim SSV Jahn Regensburg, als der MSV an den Saisonstart erinnerte, wurde schnell weggesteckt. Gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) gab es direkt wieder einen Sieg, beim FC St. Pauli (2:2) immerhin einen Punkt und in die Winterpause ging es schließlich mit einem 2:0-Heimsieg gegen Dynamo Dresden. Nach respektablen Testspielen gegen Ajax Amsterdam (1:1) und den chinesischen Erstligisten Beijing Guoan FC (2:2) verlief auch der Pflichtspielauftakt im neuen Jahr nach Maß. Beim VfL Bochum gewann Duisburg völlig verdient mit 2:0.

Aufstellung MSV Duisburg

Bis auf den Langzeitverletzten Andreas Wiegel hat Trainer Gruev alle Mann an Bord. Änderungen im Vergleich zum Sieg in Bochum wären überraschend.

Voraussichtliche Aufstellung: Flekken – Hajri, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde, Schnellhardt – Engin, Stoppelkamp – Tashchy, Iljutcenko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,35
100€

 

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim ist wechselhaft in die Saison gestartet. Vier Punkten aus den ersten beiden Spielen folgten drei Niederlagen, ehe dann aus drei Partien wieder fünf Zähler eingefahren wurden. Nach erneuten drei Pleiten in Serie fand sich die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt dann aber Mitte der Hinrunde im Tabellenkeller wieder. Ein 5:2 im DFB-Pokal beim SSV Jahn Regensburg leitete anschließend allerdings eine Erfolgsserie mit 13 Punkten aus fünf Begegnungen ein, womit sich der FCH im Eiltempo aus der gefährdeten Zone entfernte. Die letzten Wochen vor Weihnachten wurden indes mit nur einem Punkt aus den Spielen bei der SpVgg Greuther Fürth (0:1) und bei Erzgebirge Aue (1:1) sowie dem Aus im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt (1:2 n.V.) zu einem Stimmungsdämpfer. Dafür gelang nach einer schon ansprechenden Vorbereitung auch der Pflichtspielauftakt im neuen Jahr mit einem 2:0-Sieg gegen Angstgegner Eintracht Braunschweig.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Marcel Titsch-Rivero und Sebastian Griesbeck kehren nach abgesessenen Sperren zurück, wohingegen hinter Timo Beermann, Robert Glatzel und Arne Feick Fragezeichen stehen. Marnon Busch ist nach längerer Pause wohl noch keine Alternative.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Kraus, Wittek, Feick – Pusch, Griesbeck – Schnatterer, Lankford – Thomalla, Verhoek

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100

 

Liveticker und Statistiken