Karlsruher SC – Erzgebirge Aue, 2. Bundesliga Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,70
€150

KSC – Aue, beide Mannschaften sind mit ihrer Zwischenbilanz sicher nicht unzufrieden. Während Aufsteiger Karlsruher SC vor allem den Abstand nach unten im Blick hat und mit 15 Punkten gut unterwegs ist, stellt Erzgebirge Aue auf Platz vier zum einen die größte positive Überraschung der Saison und zum anderen den ersten Verfolger des Spitzentrios. Alle Wetttipps zur 2. Bundesliga hier. 

Beide Vereine trafen bisher 20 Mal aufeinander. Mit neun Siegen weist Aue dabei die bessere Bilanz auf, während es der KSC bei sechs Unentschieden nur auf fünf Erfolge bringt. In Karlsruhe aber haben die Badener mit vier Heimsiegen, drei Remis und nur drei Niederlagen aber die Nase knapp vorne.

Tipp

Beide Mannschaften, vor allem aber natürlich der KSC, weisen einen Hang zu Unentschieden auf. Vor dem direkten Duell spricht statistisch alles für ein erneutes Remis. Aber auch, dass der KSC die vielleicht etwas größere Qualität auf Seiten Aues mit dem Heimvorteil wettmachen kann.

Tipp: Unentschieden– beste Wettquote 3,70 bei Bet3000. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,70
€150

Karlsruher SC

Einem Traumstart mit Siegen beim SV Wehen Wiesbaden (2:1) und gegen Dynamo Dresden (4:2) sowie im DFB-Pokal gegen Hannover 96 (2:0) ließ der Karlsruher SC eine Negativserie mit drei Pleiten bei Holstein Kiel (1:2), gegen den Hamburger SV (2:4) und beim VfL Osnabrück (0:3) folgen. Ein 1:0-Sieg gegen den SV Sandhausen stoppte den Negativtrend und markierte den Startschuss zu mittlerweile acht Partien ohne Niederlage.

Allerdings feierten die Badener während dieser Phase nur im DFB-Pokal beim SV Darmstadt 98 (1:1) einen Sieg. In der 2. Bundesliga teilte die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz derweil beim 1. FC Nürnberg (1:1), gegen den 1. FC Heidenheim (1:1), beim SV Darmstadt 98 (1:1), beim VfL Bochum (3:3), gegen Hannover 96 (3:3) und zuletzt beim FC St. Pauli sechs Mal in Folge die Punkte. Bemerkenswert und ein Zeichen für die gute Moral, dass zuletzt drei Mal hintereinander der Ausgleich praktisch in letzter Sekunde gelang.

Aufstellung Karlsruher SC

Manuel Stiefler, der auf St. Pauli wegen der Geburt seines Kindes fehlte, kehrt in die Startelf zurück, in der gerade offensiv ein immer heißerer Konkurrenzkampf tobt. Ausfälle gibt es voraussichtlich keine.

Voraussichtliche Aufstellung: Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach – Fröde – Stiefler, Choi, Wanitzek, Lorenz – Hofmann 

Bis zu €150,- Wettbonus für Ihre Sportwette

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue hat einen Traumstart hingelegt. Bei der SpVgg Greuther Fürth (2:0) und gegen den SV Wehen Wiesbaden (3:2) verbuchten die Veilchen sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen und gaben sich überdies auch im DFB-Pokal bei Wacker Nordhausen (4:1) keine Blöße.

Ein 1:3 bei Arminia Bielefeld war dann zwar ein erster Dämpfer, aber sicher nicht der Grund für die anschließend erfolgte Trennung von Trainer Daniel Meyer. Mit Interimscoach Marc Hensel ging es gegen den VfB Stuttgart (0:0) ordentlich weiter, bevor der neue Cheftrainer Dirk Schuster aus seinen ersten beiden Spielen bei Holstein Kiel (1:1) und gegen den VfL Osnabrück (1:0) vier Punkte verbuchte.

Die erste Niederlage unter Schuster, ein 0:4 beim Hamburger SV, wurde dann mit sieben Punkten aus den drei Spielen gegen Dynamo Dresden (4:1), beim SV Sandhausen (2:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (4:3) überzeugend beantwortet. Beim SV Darmstadt 98 (0:1) und im DFB-Pokal bei Fortuna Düsseldorf (1:2) musste Aue danach aber zwei Niederlage verkraften. Am vergangenen Wochenende wurde mit einem 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim zumindest ein längerer Negativtrend vermieden, wobei der spät kassierte Ausgleich natürlich ärgerlich war.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,70
€150

Aufstellung Erzgebirge Aue

Aues Trainer Schuster verfügt über eine eingespielte Stammelf, die stets allenfalls punktuell verändert wird. In Abwesenheit der weiter verletzten Malcolm Cacutalua, Steve Breitkreuz und Fabian Kalig wird es auch diesmal keine größeren Umstellungen geben. Pascal Testroet aber ist sicher ein Kandidat im Angriff anstelle von Philipp Zulechner.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Rizzuto, Mihojevic, Gonther, Kempe – Fandrich, Riese – Baumgart, Nazarov, Hochscheidt – Testroet 

 

Statistik