Kaiserslautern – Erzgebirge Aue, 2. Liga Tipp 19.09.2017

Lautern – Aue, beide Teams haben am Wochenende eine Niederlage einstecken müssen und stehen deshalb unter Zugzwang. Der 1. FC Kaiserslautern sicherlich noch etwas mehr, fällt die Zwischenbilanz der Roten Teufel doch mit lediglich zwei Punkten aus sechs Partien höchst dürftig aus. Erzgebirge Aue bringt es immerhin auf sechs Zähler, die indes nicht mehr als eine kleine Basis auf dem Weg zum angepeilten Klassenerhalt darstellen.

Zwölfmal standen sich beide Vereine mittlerweile seit dem ersten Aufeinandertreffen im Jahr 2006 gegenüber und das immer in der 2. Bundesliga. Mit fünf Siegen spricht die Bilanz leicht für den FCK, während es Aue bei vier Unentschieden auf drei Erfolge bringt. In Kaiserslautern reichte es für Aue indes bei sechs Anläufen und fünf Niederlagen nur zu einem Remis.

1. FC Kaiserslautern

Beim 1. FC Kaiserslautern herrschte vor dem Saisonstart nach einigen Kaderveränderungen im Sommer zumindest vorsichtige Zuversicht, von der aber nicht mehr viel übrig ist. Direkt zum Auftakt gab es mit einem 0:3 beim 1. FC Nürnberg eine herbe Enttäuschung, der mit einem ordentlichen Auftritt gegen den SV Darmstadt 98 (1:1) und dem Einzug in die zweite Pokalrunde durch ein 4:0 bei Regionalliga-Absteiger SV Eichede aber zwei Mutmacher folgten. Bei Fortuna Düsseldorf (0:2) setzte es anschließend allerdings wieder eine Auswärtspleite, der im zweiten Heimspiel der Saison gegen Eintracht Braunschweig das zweite 1:1 folgte. Immerhin, denn danach verlor der FCK zwei Auswärtsspiele in Folge – jeweils knapp und durchaus unglücklich mit 1:2 bei Holstein Kiel und beim SV Sandhausen (0:1)

Wirklich viele hochkarätige Alternativen hat Trainer Norbert Meier nicht, dürfte aber dennoch die eine oder andere Veränderung vornehmen. Dabei besteht sicher die Hoffnung auf die Rückkehr von Mads Albaek, wohingegen der gerade erst genesene Kacper Przybylko wohl wieder angeschlagen passen muss.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Kessel, Vucur, Correia, Guwara – Moritz, Albaek – Osei Kwadwo, Halfar, Kastaneer – Andersson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100

Erzgebirge Aue

Nach einer schwachen Vorbereitung hat Erzgebirge Aue mit Niederlagen gegen Fortuna Düsseldorf (0:2) und beim 1. FC Heidenheim (1:2) sowie im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden (0:2) einen klassischen Fehlstart hingelegt, der dem erst im Sommer gekommenen Trainer Thomas Letsch schnell wieder den Job kostete. Unter Interimscoach Robin Lenk ging es dann aber direkt aufwärts. Zunächst nahm Aue bei Eintracht Braunschweig ein nicht unbedingt zu erwartendes 1:1 mit und besiegte anschließend den 1. FC Nürnberg mit der besten Saisonleistung mit 3:0. Dennoch rückte Lenk, der keine Fußball-Lehrer-Lizenz besitzt, wieder ins zweite Glied und der neue Coach Hannes Drews übernahm. Dessen Einstand fiel mit einem 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt perfekt aus, doch am Freitag ging die Heimpremiere mit einem klaren 0:3 gegen Aufsteiger Holstein Kiel gründlich daneben.

Offen, ob Trainer Drews die Auer Startelf verändert, nachdem zuletzt viermal in Folge die gleichen elf Spieler begonnen haben. Optionen wären auf jeden Fall vorhanden, da nur Nicky Adler und Cebiou Soukou nicht einsatzfähig sind.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Rizzuto, Kalig, Wydra, Rapp, Riese – Tiffert, Fandrich – Köpke, Nazarov, Bertram

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100

 

Tipp

Kaiserslautern hat weniger Punkte auf dem Konto als eigentlich verdient gewesen wären. Legen die Pfälzer ihre Offensivschwäche ab, sollte gegen Aue ein knapper Sieg drin sein.

Tipp: Sieg 1. FC Kaiserslautern – 2.25 Tipico

 

Liveticker und Statistiken