Holstein Kiel – FC St. Pauli, 2. Liga Tipp 19.09.2017

Kiel – St. Pauli, das vergangene Wochenende hätte für beide Klubs nicht unterschiedlicher verlaufen können. Während Aufsteiger Holstein Kiel mit einem deutlichen Auswärtssieg seine bislang bemerkenswert starke Saison bestätigte und sein Konto auf 13 Zähler schraubte, kassierte der FC St. Pauli eine herbe Heimpleite und findet sich auch deshalb mit sieben Punkten nur im Mittelfeld der Tabelle wieder.

32 Duelle gab es bisher zwischen beiden Klubs, wobei das letzte aus der Regionalliga-Saison 2006/07 datiert. Mit 16 Siegen hat St. Pauli die Hälfte der bisherigen Begegnungen für sich entschieden bei acht Remis und acht Niederlagen.

Holstein Kiel

Nach einer sehr guten Vorbereitung, in der keines von acht Testspielen verloren wurde, hat Holstein Kiel zunächst nicht gut in die Saison gefunden. Nachdem zum Auftakt gegen den SV Sandhausen nach einem 0:2-Rückstand zumindest noch ein 2:2 gerettet werden konnte, verloren die Störche ein turbulentes erstes Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin mit 3:4. Im DFB-Pokal platzte dann aber beim Aufsteiger der Knoten und es gelang ein 2:1-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig, nach dem auch in der Liga die ersten Dreier eingefahren wurden. Gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:1) und beim SSV Jahn Regensburg (2:1) wurde vor der Länderspielpause zweimal völlig verdient gewonnen, ehe das 2:1 danach gegen den 1. FC Kaiserslautern eher glücklich ausfiel. Richtig überzeugend fiel dann am vergangenen Freitag der Auftritt bei Erzgebirge Aue aus, wo ein klarer 3:0-Erfolg und damit der fünfte Sieg in Serie glückte.

Kiels Trainer Markus Anfang verfügt über eine eingespielte Elf und wechselt nur selten. So kam am Freitag Dominic Peitz für David Kinsombi ins Team und dürfte es bleiben. Stamm-Linksverteidiger Christopher Lenz fällt derweil ebenso weiter aus wie der im Mittelfeld flexibel verwendbare Manuel Janzer.

Aufstellung Holstein Kiel

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Herrmann, Schmidt, Czichos, Heidinger – Peitz – Schindler, Drexler, Mühling, Lewerenz – Ducksch

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
150€

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat nach einer gelungenen Vorbereitung ohne jede Niederlagen einen perfekten Saisonstart erwischt und zum Auftakt beim VfL Bochum mit 1:0 gewonnen. Danach allerdings war schon das 2:2 gegen Dynamo Dresden ein kleiner Dämpfer für die vorhandene Euphorie. Das 1:2 im DFB-Pokal beim SC Paderborn fiel dann schon in die Kategorie Enttäuschung, ebenso wie das deutliche 0:3 beim SV Darmstadt 98. Nach diesen beiden Pleiten zeigte die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen aber eine gute Reaktion und gewann gegen den 1. FC Heidenheim mit 1:0. Nach der Länderspielpause gelang der Neustart mit einem 1:0-Sieg m schwierigen Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg, der freilich auch mit einer Portion Glück verbunden war. Das 0:4 am Samstag gegen den FC Ingolstadt kam in dieser Form dann wie aus heiteren Himmel, wobei sich die Braun-Weißen bemerkenswert verunsichert präsentierten.

Nach der Klatsche gegen Ingolstadt sind personelle und auch taktische Umstellungen wahrscheinlich. Zu erwarten ist wieder eine Doppelspitze und Abwehrchef Lasse Sobiech dürfte nach überstandener Gehirnerschütterung in die Startelf zurückkehren. Ob es auch für den angeschlagenen Mats Möller Daehli reicht, bleibt abzuwarten. Christopher Buchmann fehlt weiter.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Sobiech, Hornschuh, Buballa – Nehrig, Flum – Cenk Sahin, Sobota – Allagui, Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
150€

 

Tipp

St. Pauli hat in dieser Saison schon mehrfach überrascht, positiv wie negativ. In Kiel sind die Erwartungen nach dem Debakel gegen Ingolstadt eher gering, doch just darin liegt eine Chance für die Kiez-Kicker, zumal sich die Kieler Störche zu Hause bisher meist schwerer getan haben als auswärts.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.90 Betway

 

Liveticker und Statistiken