Holstein Kiel – Erzgebirge Aue, 2. Bundesliga Tipp 17.02.2018

Kiel – Aue, beide Teams sind 2018 noch sieglos, finden sich allerdings in unterschiedlichen Tabellenregionen wieder. Während Holstein Kiel trotz schrumpfenden Vorsprungs noch immer Dritter ist und nach wie vor zum Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt wird, liegt Erzgebirge Aue als Tabellenfünfzehnter nur einen Platz und einen Punkt vor dem Relegationsplatz. Und auch bis zum ersten Abstiegsrang sind es nur zwei Zähler.

Neun Mal sind sich beide Vereine erst begegnet. Vier dieser Partien gewann Kiel, das damit bei zwei Remis und drei Auer Erfolgen die leicht bessere Bilanz vorweisen kann. Zu Hause in Kiel haben die Störche gegen Aue noch nicht verloren und bei einem Unentschieden drei von vier Duellen gewonnen.

Tipp

Die Partie scheint mit Blick auf die letzten Wochen im Vorfeld völlig offen. Alleine vom Potential beider Mannschaften ist Kiel aber sicher höher einzuschätzen. Und irgendwann sollte es gelingen, dieses wieder abzurufen.

Tipp: Sieg Holstein Kiel – 1.60 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,60
200€

 

Holstein Kiel

Langsam, aber sicher hat Holstein Kiel das vor Weihnachten erarbeitete Polster auf die Nicht-Aufstiegsplätze aufgebraucht. Nach einem überragenden und in dieser Form nicht einmal annähernd zu erwartenden Saisonstart mit neun Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen an den ersten 13 Spieltagen sind die Störche bereits im Herbst außer Tritt geraten. Ein 3:0 am 13. Spieltag gegen Dynamo Dresden ist bis heute der letzte Sieg geblieben. Sieben der neun Spiele seitdem endeten zwar zumindest mit einem Unentschieden, doch diese einzelnen Punkte sorgten dafür, dass die Verfolger schleichend näher rückten. Auch nach der Winterpause ist es der Mannschaft von Trainer Markus Anfang bisher nicht gelungen, den Bock umzustoßen. Gegen den 1. FC Union Berlin (2:2), bei der SpVgg Greuther Fürth (0:0) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1) reichte es zunächst drei Mal in Folge nur zu einem Remis, dem am vergangenen Wochenende eine 1:3-Niederlage bei Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern folgte.

Aufstellung Holstein Kiel

Im Vergleich zur Niederlage in Kaiserslautern sind zwei Umstellungen zwingend. Für den gelbgesperrten Patrick Herrmann dürfte Sebastian Heidinger verteidigen und links offensiv Steven Lewerenz für den verletzten Amara Conde zurückkehren. Ansonsten fehlen nur die im Aufbautraining befindlichen Manuel Janzer und Christopher Lenz.

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Heidinger, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Kinsombi – Schindler, Drexler, Mühling, Lewerenz – Ducksch

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,60
200€

 

Erzgebirge Aue

Nach einem kapitalen Fehlstart ins neue Jahr mit drei Pleiten bei Fortuna Düsseldorf (1:2), gegen Eintracht Braunschweig (1:3) und beim 1. FC Nürnberg (1:4) hat Erzgebirge Aue am vergangenen Wochenende zumindest erstmals anno 2018 gepunktet, wobei das 0:0 gegen den FC Ingolstadt aber auch nicht wirklich ein Befreiungsschlag war. Der Trend unter Trainer Hannes Drews, der die Veilchen nach dem vierten Spieltag mit vier Punkten übernommen hatte, zeigt nun schon einige Zeit nach unten. 20 Punkte aus den 18 Spielen unter Drews sind unter dem Strich zwar noch ein Schnitt, der am Ende knapp zum Klassenerhalt reichen könnte, doch neun dieser 20 Zähler verbuchte Aue aus den ersten vier Partien mit Drews auf der Bank. Seitdem waren es nur noch elf Punkte aus 14 Spielen – fraglos der Schnitt eines Absteigers.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Gut möglich, dass Trainer Drews einer unveränderten Startelf das Vertrauen schenkt. Bis auf den schon gegen Ingolstadt ausgefallenen Nicolai Rapp stehen auf jeden Fall alle Spieler zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Rizzuto, Kalig, Wydra, Cacutalua, Kempe – Tiffert, Fandrich – Soukou, Köpke, Nazarov

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken